Schlafen ohne Gitter!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von TanjaM, 5. September 2003.

  1. Hallo!
    Elias ist jetzt 20,5 Monate alt, und hat seit gestern sein Gitterbett umgebaut bekommen!
    Ich weiß,das jetzt viele sagen werden,das ist doch noch viel zu früh,aber es hat ja auch einen Grund!
    Ich bin nämlich im 5 Monat SS und wollte die ganze Prozedur mit dem immer wieder aufstehen hinter mir haben,bevor ich mich nicht mehr richtig bewegen kann,oder das Baby da ist!
    Als ich ihn ins Bett brachte,blieb er auch 15 min. drin,bis er merkte,das er auch rauskann!
    Dann habe ich ihn wieder ins Bett gebracht,und gesagt,er solle sich hinlegen und schlafen!
    Das macht er auch freudestrahlend!
    Nur sobald ich die tür zuhatte ist er sofort wieder aufgestanden,und kam wieder raus!
    Das ging dann ca. 1 Std. so,bis ich keine Lust mehr hatte und ihn mit runternahm.Ich dachte mir,dann machst du halt so lange,bis er totmüde ist und legst ihn dann hin!
    mein Mann hatte dann ein Einsehen,und hat ihn dann forsch ins bett gebracht.Da kam er noch zweimal raus,wo ihn mein Mann dann unter weinenden Protest wieder ins Bett brachte,und dann schlief er.
    Er kam zwar noch 3 mal die Nacht raus,aber mein Mann mußte ihn immer nur zweimal wieder reinschicken und schwups schlief der Kleine!
    Mich lacht er nur an,und nimmt mich irgendwie nicht richtig war.
    Es ist aber nicht so,das ich ihm keine Grenzen setzte!
    Normalerweise hört er ziemlich gut auf mich,was man in diesem Alter so verlangen kann!
    Ich weiß jetzt nicht,ob sich das noch einpendelt,oder ob er das mit mir als so einen Spaß ansieht!?
    Beim Mittagsschlaf war es eben das selbe.
    Wie lange dauert es denn,das er sich auch von mir ins Bett bringen läßt?
    Ich weiß,das das eigendlich ein paar Tage dauert,aber er sträupt sich ja nicht ins Bett zu gehen,sondern macht da einen Spaß draus!
    Gibt es da vielleicht einen Tip?
    Sollte ich mir vielleicht ein Ritual ausdenken?
    Ich wäre so froh,wenn ihr mir ein paar Tips geben würdet!
    Vielen Lieben Dank
    Tanja
     
  2. Hallo Tanja,

    meine Sandra macht das auch so. Wenn sie lustig ist, steht sie wieder auf. Ich mach dann einfach das Treppengitter zu und geh runter ins Wohnzimmer. Sie spielt dann noch ein wenig oben rum, ruft mich ab und an. Dann ruf ich nur nach oben: Sandra geh ins Bett und irgendwann macht sie es dann auch. Cool bleiben :cool: ! Einfach machen lassen, nicht nachgeben, nicht schimpfen, nicht zusätzlich verhätschlen (das würde das Verhalten nur verstärken) einfach so tun als wär garnix los, einfach Dein geplantes Programm durchziehen.

    Bei Sandra wurde es innerhalb weniger Tage besser. Sie weiß jetzt, dass sie früher oder später eh ins Bett muss (ist ja auch langweilig so alleine oben ohne Mama) und weil sie müde ist, bleibt sie einfach drin. Die Zwerge sind ja Gott sei Dank nicht blöd und machen es sich auf die Dauer auch bequem.

    Gute Nerven wünscht
    Petra
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo Tanja,

    Ariane ist jetzt 14 Monate und schläft seit vier Wochen ohne Gitter. Soviel zum Thema "früh". :-D Allerdings hat sie eine Art Rausrollschutz, damit sie nicht im Schlaf aus dem Bett purzelt.

    Unser Bett ist so umbaubar, dass jeder beliebige Gitterstab rausnehmbar ist. Also kein Stab ist eingeklebt. Dadurch nimmt man beim Umbau zum Kinderbett alle Stäbe raus, dreht das untere Brett mit den Löchern nach unten und läßt die obere Leiste weg. Wir haben nun einfach die obere Leiste nach unten versetzt und nutzen zur Befestigung die Löcher, wo ganz früher der Lattenrost festgeschraubt war. Unser Rost ist dreifach höherverstellbar. Inzwischen ist er auf der untersten Stufe, daher kann man die Löcher darüber gut nutzen.

    Anfangs hatte Ariane Probleme, über das Brett drüberzuklettern. Sie macht es auch jetzt noch ungern. Das wir umgebaut haben, lag daran, dass sie sich den Oberschenkel immer zwischen den Stäben eingeklemmt hat. Und nichts ist stressiger als ein Kind, das nachts um eins vor Schmerz schreit, weil es sich nicht selbst befreien kann.

    Vielleicht wäre das eine Übergangslösung für euch? Elias ist zwar größer als Ariane, aber es ist erstmal eine Hemmschwelle.

    Als wir übrigens anfingen mit fehlenden Gitterstäben, ist Ariane auch gern rausgekrabbelt. Ich hab ihr dann ernst und fest erklärt, dass sie machen kann, was sie will - die Kinderzimmertür bleibt zu. Das sorgte anfangs für Protest, klappte aber nach drei Tagen super. Ins Bett bringen, Gute Nacht sagen, Liederbuch anmachen, rausgehen und Tür zu. Manchmal ist sie rausgekrabbelt und hat noch gespielt. Aber es war Ruhe! Meist mußte ich sie aber nach dem Spielen ins Bett legen, weil sie auf dem Boden eingeschlafen war. :-D da Elias älter ist, sollte er solche Regeln wesentlich besser verstehen als meine kleine Maus. Wie Petra schon sagte: Zieh dein Programm durch und ignoriere seine Spielereien.

    Viel Erfolg wünscht
    Andrea
     
  4. Danke für eure lieben Antworten!
    Das mit dem auf jedenfall im Zimmer bleiben werde ich versuchen.
    Mein Mann hat heute auch extra ein Treppenschutzgitter gebaut,damit er auch oben bleiben muß.
    Er kann zwar immer noch in 3 Zimmer und ins Bad,aber da müssen wir wohl durch.
    Oder wir holen uns nochmal ein Gitter zum klemmen,das wir dann in den Türrahmen von seinem Zimmer machen!
    Mal sehen!
    Aber jedenfalls schläft er erstmal bis Sonntag bei Oma und Opa!
    und danach gehe ich ausgeruht und frisch ans Werk!
    Liebe Grüße
    Tanja
    PS: Wenn eure Kinder dann im Zimmer spielen, machen die sich dann das Licht an?
    Bei Elias ist es nämlich ziemlich dunkel,so das er seine Spielsachen gar nicht finden kann!
     
  5. Hallo Tanja,

    Sandra tobt durch alle Zimmer, das darf sie sowieso und sind alle kindersicher. Bei Bedarf macht sie auch Licht an. Aber wie gesagt, inzwischen wird ihr der ganze Heck-Meck zu blöd und sie bleibt meist einfach liegen.

    Wird schon, wirst sehen

    Gruss
    Petra
     
  6. Das das zeit braucht,weiß ich!
    Aber ich habe nie im Leben damit gerechnet,das er mich so mißachtet dabei!
    Aber,d wir werden das nun angehen.
    Vielen Lieben Dank
    Tanja
     
  7. Hallo Tanja,

    Kimberley steht auch immer noch auf, sobald ich die Tür hinter mir schließe...
    Dann spielt sie noch ein wenig und geht dann irgendwann von allein ins Bett.
    Ach ja, sie macht sich das Licht immer selbst nochmal an, schläft dann so auch ein. Ich mach es dann immer aus, wenn so in etwa eine halbe Stunde vergangen ist!


    LG
    Kerstin
     
  8. Zwischenbericht:
    Also, so richtig funktionieren tut es nicht!
    Mittags haben wir überhaupt keine Probleme.Da schläft er bals ein.
    Nur abends, da ist was los.
    Eigendlich mache ich es so, das Elias ins Bett muß, und ich dann die Tür zumache und kurz warte.
    Manchmal kann er auch nur einschlafen,wenn die Tür einen Spalt offen steht.Und ich in dem Spalt stehe.
    Meistens läuft es aber so ab:
    Elias wird ins Bett gebracht, und wenn er immer wieder rauskommt, gehe ich einfach runter.
    Nur dann steht er am Treppengitter und weint ganz fürchterlich.Ich lasse ihn auch schreien,aber Elias schreit sich immer ein,und kommt dann alleine nicht wieder runter!Das war schon als Baby so!
    Also nix mit spielen, dann wäre ich schon froh!
    Wenn ich dann wieder hochgehe,dann ist er plötzlich wieder still und rennt, ohne das ich was sagen muß, ins Bett!
    Ich gebe es nicht gerne zu, aber mein Sohn verarscht mich!
    Was habt ihr denn noch so in eurer Trickkiste?
    Ich wäre um jeden eurer Tips dankbar!
    ich dachte schon,es liegt daran,das er noch nicht müde ist.Da es ja mittags auch geht.
    Im Moment steht er so zwischen 7-8 Uhr auf.Meistens um 7Uhr!
    Und geht dann um 13 Uhr für 2 Std. schlafen.
    Und dann so gegen 19.30-20 Uhr wieder schlafen!
    Mir geht es im moment auch nicht so toll,und wenn man dan abends immer wieder Machtkämpfe austragen muß....!
    Das zerrt ganzschön an den Nerven.
    Danke fürs zuhören
    Tanja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...