Schlafen ja - aber nur bei Mama!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Schäfchen, 15. Januar 2004.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo,

    Fabienne macht uns in der letzten Zeit viel Kopfzerbrechen bezüglich des Schlafens. Am liebsten schläft sie bei mir auf dem Arm oder in meinem Bett. Im Zuge des Kinderzimmer umräumen - die Kinder haben ein großes Zimmer bekommen - ist Fabienne vom Hängekörbchen erstmal ins Reisebett umgezogen. Wenn Arianes Hochbett da ist, soll sie ins Kinderbett.

    Ein paar Tage ging es, jetzt gibt es nur Gebrüll. Sie will dort nicht einschlafen, auch nachts nach dem Stillen braucht sie eine gute Stunde, bis sie wieder einschläft. Das Weinen zerrt an meinen Nerven und bringt die Frage auf: Soll ich ihr den Willen lassen, bei mir zu schlafen?

    Vergangene Nacht hab ich es gemacht, ich konnte ihr Weinen nicht mehr ertragen. Die Nacht war verhältnismäßig ruhig, sie ist nach dem Stillen schnell wieder eingeschlafen. Ich will aber nun auch nicht, dass sich Ariane übergangen fühlt. Sie schlief von Anfang an im eigenen Bett, ohne Probleme.

    Was tun?

    fragt
    Andrea
     
  2. warum läßt du sie denn nicht noch im hängekörbchen ? vielleicht ist ihr das reisekinderbettchen zu gross....hast du es mal probiert, sie ins hängekörbchen zu legen....oder in die tasche vom kinderwagen ?

    Viel Glück...auf einen Platz im Elternbett würde ich mich nicht enlassen, denke ich. Auch wenn es laut vieler Meinungen und Kulturen gut für das Kind sein soll....

    Liebe Grüße
    Makay
     
  3. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich würde auch darauf tippen, das ihr das reisebettchen zu groß ist.

    Hast du ein Stillkissen?? Probier das mal um sie herum zu legen, dann hat sie nicht so viel Platz:

    Jaron hat sich mit Stillkissen lange Zeit total wohl gefühlt.

    LG Carina
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe andrea

    ich würd ihr auch ein nestchen bauen :jaja: und versuch mal den alten trick mit mamas getragenem t-shirt. wenn sie dich riechen kann, dann fühlt sie sich nicht so alleine in dem bettchen

    noch ein tipp - wenn fabienne in arianes altes bett kommt, besorgt ihr UNBEDINGT eine neue matratze, ja?

    :bussi:
    jackie
     

  5. warum das, jackie ?
    Bitte erklären....kommt bei uns ja auch irgendwann...

    Makay
     
  6. Hallöchen!

    Deine Kleine ist ja gerade erst zwei Monate. Da kannst du sie ja noch gar nicht verwöhnen, wenn du vielleicht schon Angst davor hast. Hatte es ehrlich gesagt auch, aber ich habe meinen Kleinen auch die ersten 4 Monate nur an der Brust oder auf meinem Arm einschlafen lassen.

    Dann habe ich ihn langsam an sein Bettchen gewöhnt. Hat allerdings auch erst funktioniert, als ich es ihm ganz eng gemacht habe und ihn ins Stillkissen bzw. es um ihn herumgelegt habe, ganz eng. Hat dann immer ganz toll funktioniert mit dem Einschlafen. Geschrien hat er eigentlich nicht, er braucht halt meine Hand zum Einschlafen und wenn er in der Nacht munter wird, darf er zu uns ins Bett und schläft friedlich weiter.

    Gib deiner Kleinen einfach was sie braucht, da kannst du vorerst noch nichts falsch machen.

    lg
    Lynn

    Roman (10.06.200:relievedface:
     
  7. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Du Liebe,

    Johanna war wohl ganz ähnlich wie Deine kleine Maus :) Sie hat anfangs auch fast nur bei Mama geschlafen, oft ist sie auch nur auf dem Arm (oder im Tragetuch) eingeschlafen und nie im Bett.

    So mit vier Monaten ungefähr wurde es langsam besser, und mit 6 Monaten hatte ich einen total problemlosen Schläfer - schläft ohne Murren binnen weniger Minuten in ihrem Bett ein und meldet sich auch vor 7.30/8 Uhr morgens nicht (außer im Moment seit zwei Tagen macht sie tierisches Theater, vor allem tagsüber, aber das schiebe ich auf einen Schub oder Zahn oder sowas, denn eigentlich kenne ich das nicht von ihr).

    Gib ihr ruhig ,was sie braucht, jedes Kind ist anders und wenn sie besser in Mamas Nähe schläft bekommt ihr das gut - und DIR auch! Denn ich hatte lieber eine ruhige Nacht mit Baby im Bett als eine super unruhige mit ständig aufstehen und trösten, wenn Madame in ihrem eigenen Bett lag.

    Sie ist auch nicht verwöhnt dadurch oder so ,daß wir sie halt "nie wieder rausgekriegt" haben aus dem Bett, wie man so oft Angst hat (hatte ich auch). Jetzt ist wie gesagt alles super problemlos mit dem Schlafen. Ich glaube, sie hat einfach ein bißchen länger gebraucht für den Abnabelungsprozeß ;-)

    Liebe Grüße!
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Den Nestbau-Trick mit Stillkissen haben wir versucht. Der funktioniert nicht. Und mit Mamas Shirt gibt sie sich nicht zufrieden. Da läßt sie sich nicht beschummeln!

    Im Hängekörbchen hat Madame Fabienne nicht genug Platz. Sie ist ein rechter Quirl, dreht sich von allein auf die Seite und auch in der Länge scheint es knapp zu werden. Das Kind wächst einfach zu schnell!

    Heute hab ich festgestellt, dass sie auf dem Bauch supergut schläft. Allerdings bin ich dann nur am Kontrollieren ... für Nachts ist das ohnehin keine Lösung.

    @ Jackie: Danke fürs Erinnern bzgl. der Matraze! Hatte ich aber schon im Hinterkopf. Die "alte" kann man immernoch zum Spielen nehmen.

    sagt
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...