Schlafdefizit bei Mama

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von makay, 29. März 2005.

  1. Langsam baut sich bei mir wieder ein Schlafdefizit auf :-? und ich weiss einfach nicht, warum Amanda jetzt schon wieder die Nächte so aufreibt ?!?
    Sie schläft abends ohne Probleme ein (20 uhr), schläft dann bis wir in der ersten Tiefschlafphase angekommen sind und ist dann wach.
    Und leider turnt sie dann so laut in ihrem Bett herum, dass ich sie rübernehme. Sie weint nicht, sie schreit nicht, aber sie gibt uns klar zu verstehen, dass wir wach sind. Und das uralte Gitterbett macht die entsprechenden Geräusche.
    Wir könnten es auf den Flur schieben, aber ich habe dann Angst, dass sie rausklettert oder sich in den Stäben verhakt oder ähnliches.

    Bei uns im Bett schläft sie meist gleich wieder ein, aber dann kann ich schlecht schlafen. Aber letzte Nacht hat sie nur an mir rumgepurkt, nase, Ohren, Haareziehen...irgendwann war ich leicht genervt.
    Und sie holt den fehlenden Schlaf dann schön beim Vormittagsspaziergang nach, so dass sie dann zu meiner Mittagspause putzmunter ist.

    Ihre Schlafmenge ist stets ähnlich. Sie schläft von 20 Uhr bis 6 Uhr und am tage je nach Rhythmus so 1,5 bis 2 Stunden auf zwei Schläfchen verteilt. Wenn alles gut klappt. Sie zahnt gerade nicht und andere probleme gibt es meines Wissens auch nicht.

    Schläft sie wirklich mal eine Nacht ruhig, dann ist garantiert Mathilda wach. Die zeigt Vollmondallüren, träumt öfter mal mies oder muss pullern.

    Wenn das so weitergeht.....
    stöhnt makay ohne konkrete Frage.
     
  2. :tröst: Liest sich, als würde es langsam Zeit, das Vormittagsschläfchen zu streichen. :-?

    Liebe Grüße
     
  3. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:

    Da muß ich Bianca recht geben.


    lg Alex
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Ich kann dir echt nachfühlen, obwohhl es bei uns zur Zeit geht. :tröst:

    Dem Vorschlag von Beate, das Vormittagsschläfchen zu streichen, kann ich mich nur anschließen.
     
  5. Wie denn bitteschön ?
    Dann darf ich nicht mit dem Auto fahren, nicht mit dem Fahrradhänger fahren, nicht mit dem Kinderwagen oder Buggy fahren, etc....das ist schon schwer genug, schliesslich habe ich ja Mathilda auch noch zu belustigen.
    Und die kleine Madam schläft zur Not auch im Stehen oder auf dem Arm oder im Laufstall oder sonstwo ein - wenn sie müde ist, dann ist sie müde.
    Zum Vormittagsschalf habe ich sie ohnehin noch nie genötigt.

    Müde Grüße
    makay
     
  6. Na so, wie sie es auch macht. "nase, Ohren, Haareziehen" :) Ne, Quatsch, einfach nicht schlafen lassen. Hell machen, streicheln, reden, hinstellen, kitzeln.
    :tröst: Ist ja nur für eine Weile, bis es sich eingespielt hat. Und nur bis zu einer Zeit, die Du für Mittagschlaf-tauglich hälst. Also so, dass sie mit einem Schläfchen auskommt.
    Das schaffst Du schon. :prima: Spätestens, wenn sie noch ein paar Nächte auf Dir rumgeturnt ist. ;-)

    Gemeine Grüße
     
  7. :keinkomme
     
  8. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Makay,


    Emma hat mit genau 12 Monaten aufgehört, vormittags zu schlafen. da hat Amanda ja noch ein paar Wochen Zeit. Irgendwann erledigt sich das Vormittagsschläfchen ganz von selbst.

    Mit wachhalten ist das so eine Sache: ist nervig, und Du kommst zu gar nix mehr, weil Du zusehen musst, sie wach zu halten:-?

    Geh doch einfach mal ein paar tage früh zu Bett wenn das möglich ist. Kann ja auch sein, dass Amandas "Hüpf-Phase" bald wieder vorbei ist:prima:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...