Schlafdefizit am Wochenende - schlimm?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Stephanie, 30. Mai 2007.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Huhu :winke:

    entschuldigt, aber ich muss noch ein zweites Posting aufmachen, sonst wird es so unübersichtlich.

    Jedes zweite Wochenende (Fr. bis So.) fahre ich mit Vivi zu meinem Freund und seiner Tochter. Die Kinder schlafen dort zusammen in einem (Gäste-)Zimmer, weil dort zwei Betten vorhanden sind und Vivi in der fremden Umgebung nicht alleine schlafen kann/will.

    Nun ist es so dass die Tochter meines Freundes eine extreme Wenig-Schläferin ist. Abends hält sie/halten die beiden sich lange gegenseitig wach (bis ca. 21:30/22 Uhr) und morgens ist die Grosse spätestens um 6 Uhr wieder auf den Beinen, oftmals auch schon eine halbe Stunde früher.

    Das bedeutet für Vivi im Vergleich zu ihrem normalen Schlafpensum ein Defizit von ca. 3 Stunden pro Tag, so dass sie Sonntag nachmittags auf der Heimfahrt schon nach fünf Kilometern in einen komaähnlichen Schlaf fällt und zwei Tage leichte Schwierigkeiten hat wieder in ihren Rhythmus zu finden.

    Ich finde das ziemlich heftig. Sie zu einem Mittagsschlaf zu überreden ist kaum möglich, sie wehrt sich mit Händen und Füssen, genauso wenn ich sie abends früher und alleine hinlege (da muss ich dabei bleiben bis sie schläft, aber sie weint viel und wacht meist wieder auf wenn die Grosse ins Bett kommt. Somit haben wir dann trotzdem Theater, nur später).

    Hat ein Schlafmangel in dieser regelmässigen Form grössere Auswirkungen (ausser den Schwierigkeiten am Anfang der Folgewoche) auf ein vierjähriges Kind? Oder sind Kinder da robust und stecken das leichter weg? Ich hab kein gutes Gefühl dabei... :-?

    liebe Grüsse,

    Stephanie
     
    #1 Stephanie, 30. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2007
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Schlafdefizit am Wochenende - schlimm?

    Stephanie, ich fürchte fast, dass das der Hund begraben liegt. Sie ist am WE aus dem Takt, dann ist es kein Wunder, dass sie unter der Woche Terz macht.

    Ich denke, dass mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Zum einen die relativ neue Situation, dass es da wieder jemanden gibt, mit dem sie Dich teilen muss. Und zum anderen dann die Wochenenden !

    Sie ist mit der neuen Situation vielleicht ein wenig überfordert, dass äußert sich dann häufig in solchen Schlafproblemen. Ich denke, sie braucht noch etwas Zeit, dann wirds schon wieder klappen.

    Im übrigen hatte Louisa auch diese Phase. Dasd geht vorbei ! Halte durch !

    :bussi:
     
  3. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Schlafdefizit am Wochenende - schlimm?

    danke Helga :)

    Ja, möglicherweise spielt die 'neue' Situation eine Rolle, wobei wir nun 10 Monate zusammen sind und ich den Eindruck habe, dass Vivi eigentlich ganz gut damit klar kommt. Auch der Kindergarten bestätigt, dass sie sich immer begeistert und voller Freude über meinen Freund und unsere gemeinsamen Wochenenden äussert.

    Ich habe eher den Eindruck dass es was mit wachsendem Verständnis zu tun hat, sie scheinbar mehr Zusammenhänge begreift (Thema Tod und Verlust, usw.). Es beruhigt zu hören dass ihr in dem Alter auch so eine Phase hattet, das rettet mich n bisserl :mrgreen:

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  4. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Schlafdefizit am Wochenende - schlimm?

    Hallo Du Liebe,

    weißt Du, ich habe die Erfahrung gemacht, dass, selbst wenn es den Anschein macht, dass Kinder mit bestimmten Situationen gut zurecht kommen, dass das noch lange nicht so sein muss. Kinder verarbeiten Erlebnisses und auch Situationen im Schlaf. Von daher könnte ich mir schön vorstellen, dass bei Euch so ziemlich "alles" eine Rolle spielt.

    Ich denke, sie wird es bald als Normal ansehen. Und dann wird der Spuk vorbei sein !

    :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...