schlafbedarf mit 8 Monaten

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Steffi, 4. Oktober 2004.

  1. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    hi,

    ich habe das gefühl, dass janto seine schlafgewohnheiten ändert.
    bisher hat er immer
    vormittags von 9.30 - 10.30 Uhr, ( 1 std)
    nachittags von 13.30-14.30 Uhr und (1 std)
    abends von 19.30/19.45 - 06.30/7.00 uhr geschlafen. ( ca. 11 std)

    nun ist er in der letzten zeit nachts meistens so gegen 5.00 - 5.30 wach geworden, er hat dann seine flasche bekommen und dann bis kurz vor 7 weitergeschlafen (hab ihn geweckt). tagsüber hat er sich aber immer gut weglegen lassen, sicher weil er müde war.
    ich habe im mittags mehr zu essen gegeben, was nicht wirklich geholfen hat. nun bekommt er abends aptamil 3, was besser sättigt. es kann zufall sein, aber er hat bis 7 geschlafen.

    die sache ist nur, wenn er in seiner schlecht-schlaf-phase nachts durchgeschlafen hat, hat er sich nachmittags nicht ohne geschrei weglegen lassen.
    er macht dann riesen theater und schläft dann irgendwann nachmittags bei mir auf dem arm ein.

    ich denke ich kann hunger, zahnen ausschließen.

    nun meine frage, ändert sich sein schlafbedarf?
    wenn ja wie kann ich den schlafbedarf am besten anpassen? nur noch mittagsschlaf, und wenn wie lange?
    wie mache ich das? kann ja nicht einfach die std vormittags streichen, oder?

    weiß jemand weiter? hoffe ich habe es verständlich geschrieben...

    steffi
     
  2. Hallo Steffi!

    Unsere Zwerge sind fast gleich alt (Fabian ist am 7.2.2004 geboren). Bei uns ist es im Moment so, dass er morgens von 9-10 Uhr, mittags von 2-3 Uhr und abends von 19.30 Uhr bis 12 Uhr (dann will er gestillt werden) und dann wieder bis 5 Uhr (nochmals stillen) dann wieder bis 7 Uhr manchmal aner auch nur bis 6 Uhr.

    Ich glaub ich kann Dir da zwar auch keine Hilfe sein, denn wir sind Weltmeister im neuen Rythmus finden und Theater ums Schlafen haben, aber ich denk Du kannst es ja mal ausprobieren ob er mit weniger Schlaf besser klar kommt. Ich persönlich würd dann glaub ich den Morgenschlaf ausfallen lassen ihn dann aber etwas früher hinlegen 13.30???. auf jeden Fall, gleich wenn er Müdigkeitszeichen zeigt. Ich bin da im Moment nicht mehr so penibel, da ich festgestellt hab dass das starre festhalten an Zeiten uns nichts bringt und nur einem schadet und das bin ich weil ich dann genervt bin wenns nicht klappt.

    Aber wie gesagt wir sind da nicht wirklich die Vorbilder an denen man sich orientieren kann. Hör auf Dein Gefühl.

    Viele Grüße

    Simone
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...