Schlaf- und Essprobleme

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Flugente75, 22. Juli 2011.

  1. Flugente75

    Flugente75 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Thüringen
    Hatte ich neulich hier irgendwo geschrieben, dass Konrad ein guter Esser ist? Muss das wohl revidieren, denn seit ein paar Tagen ist alles total chaotisch. Nun hatte er ja dieses 3-Tage-Fieber und wir dachten erst sein Ess-und Schlafverhalten kommt daher, aber die Krankheit ist so gut wie überstanden, die Schwierigkeiten bleiben aber...

    Zum Frühstück isst Konrad fast gar nichts, ist dann den ganzen Vormittag am quengeln (vor Hunger?), ich mache ihm sein Mittagessen schon früher als üblich, doch da isst er auch nur ein paar Löffelchen voll und quengelt weiter, weil er offensichtlich auch total müde ist. Also lege ich ihn auch zeitiger hin als sonst, er schläft auch recht schnell ein...

    Der Nachmittag verläuft meist relativ normal, aber abends geht's dann weiter. Nachdem Konrad ja immer das Brot verschmäht, sind wir zum Milch-Getreidebrei zurückgekehrt, doch auch den isst er nicht komplett auf. Wir konnten uns eigentlich immer drauf verlassen, dass er davon ausreichend satt wird, um die Nacht zu überstehen, doch das ist nun nicht mehr gegeben. Er ist nun die 5. Nacht in Folge aufgewacht und brauchte eine Milchflasche, um wieder einschlafen zu können.

    Ich hoffe, das ist nur eine Phase (bin sogar fest davon überzeugt), wüsste trotzdem gern mal, was dahinter steckt, dann könnten wir uns und dem Kleinen das Leben event. leichter machen.

    Vielleicht zusätzlich zum 3-Tage-Fieber die Zähne? Was meint ihr? Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

    LG, Kathrin
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Schlaf- und Essprobleme

    Hallo,

    nur kurz: Hast Du schon mal probiert ihn nach dem Mittagsschlaf sein Mittagessen anzubieten, Felix hat oft so richtig Kohldampf nach dem Schlafen.

    Ansonsten habe ich leider keinen Tipp. Bei unserem Jüngsten kann man eher von Fressen als von Essen sprechen:rolleyes: wahrscheinlich muss man als 3tes Kind auch schauen das man zuwas kommt:hahaha:

    Übrigens war ich diese Woche zum Krippengespräch und die meinten das Essen kommt nicht mehr von Appetito sondern von einem Wirt hier im Ort, ich bin mir noch nicht sicher ob ich das so gut finde, der Wirt ist nicht sehr Bio soweit ich weiß und bestimmt nicht so überprüft wie jetzt Appetito...

    Lg
    Su
     
  3. Flugente75

    Flugente75 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Thüringen
    AW: Schlaf- und Essprobleme

    Das ist ja blöd mit dem Mittagessen bei euch in der Kita...
    Mal sehen, wie's bei uns anläuft, nächste Woche geht's los.

    Übrigens hat Konrad gerade seinen Mittagsschlaf beendet, der Hunger schien aber auch nicht sooo groß zu sein. Er hat ein Obstgläschen fast aufgegessen, aber eben nur fast. Normalerweise ist das kein Problem und er verlangt sogar noch nach mehr *grübel*

    LG, Kathrin
     
  4. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schlaf- und Essprobleme

    Hallo Kathrin,

    hängt bestimmt mit dem Fieber zusammen. Gib ihm doch nochn paar Tage zum erholen :)
     
  5. Flugente75

    Flugente75 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Thüringen
    AW: Schlaf- und Essprobleme

    So, das Thema mal wieder rausgrab...

    Ich hoffe, ich drücke mich nicht so chaotisch aus, wie's bei uns grad läuft :-(
    Noch vorletzte Woche hat Konrad ja so wenig gegessen, was wohl mit diesm 3Tage-Fieber zusammenhing, das er durchgemacht hat. Mittlerweile isst er wieder ordentliche Portionen, aber irgendwie trotzdem nicht gut und das wirkt sich auf sein Schlafverhalten aus. Er lieht/sitzt/steht teilweise in seinem Bettchen und brüllt regelrecht, lässt sich dann nur durch ein Fläschchen beruhigen.

    Dabei bin ich mir noch nicht mal sicher, dass er auch wirklich Hunger hat, vielleicht steckt ja was ganz anderes dahinter?

    Zum ersten Mal ist mir dieser Zusammenhang am Freitag mittag bewusst geworden. Da hatte er ja in der Kita schon gegessen und zeigt dann eben im Bett zum Mittagsschlaf hingelegt genau dieses Verhalten. Er hat dann noch biss Obst bekommen und dann war gut. Papi meint ja, dass er durcheinander war, weil sein normaler Rhythmus gestört war, denn sonst kriegt er ja unmittelbar vorm Schlafenlegen erst sein Essen. Kann da was Wahres dran sein?

    Und dann jetzt am Wochenende jeden Abend solches Theater, obwohl er erst kurz vorm Hinlegen gegessen hat. Erst nach einer Flasche ist dann Ruhe.
    Konrad ist den ganzen Nachmittag am essen, da kann er doch kaum im Bett noch solchen Hunger haben? Nach dem Mittagsschlaf bekommt er seinen Obst-Getreidemix, dann gehen wir meist noch mal raus und unterwegs knabbert er an Zwieback o.ä., wieder zu Hause trinken wir immer noch nen Kaffee und Konrad fordert sehr beharrlich, von unserem Kuchen kosten zu dürfen, wenig später dann schon wieder zum Abendbrot sein Milch-Getreidebrei mit Obst, weil er ja Brot immer noch verschmäht :-( Den Brei isst er bis auf wenige Löffelchen auf und ich dachte immer, er sei dann auch satt, wenn er aufhört zu essen, aber offensichtlich ja doch nicht, wenn er ne halbe Stunde später im Bett noch ne Flasche will? Hatte auch schon die Theorie, dass er mit der Flasche gar nicht primär Hunger bekämpft, sondern einfach nur noch etwas Nähe braucht, die er ja während des Trinkens genießen kann. Könnte ich damit recht haben?

    Und vielleicht isst er den Brei ja auch nicht auf, weil er ihn einfach schon über hat? Aber Brot will er ja eben auch nicht und ich weiß nicht warum. Es liegt bestimmt nicht daran, dass ihm das zu hart ist, denn wie gesagt Zwieback knuspert er auch auf...

    Der Kleine hat momentan sicher auch viel zu verarbeiten durch seinen Kita-Start, das ist mir schon klar, aber seltsamerweise schläft Konrad mittags auch ganz super an die 3h, ohne zwischendurch mal zu mucksen und nachts dagegen total unruhig. Die Abstände zwischen morgens aufstehen/mittags hinlegen und nachmittags aufstehen/abends hinlegen sind auch nahezu gleich lang, wir hatten auch schon die Vermutung, dass Konrad nachmittags einfach nicht ausgepowert wird und deshalb abends schwer einschläft und die Flasche nur so ein Alibi ist?

    Gestern Abend war's ganz extrem, da hatte er bis 23.30 Uhr noch nicht richtig geschlafen, aber NACH dem Schlafengehen trotz reichlicher Nahrungszufuhr nachmittags/abends noch knapp 300 ml Kindermilch weggetrunken, da hatte ich schon Sorge, dass er Bauchgrummeln bekommt, weil er zuviel zu sich genommen hat.

    Das Kind gibt mir echt Rätsel auf, für die ich momentan keine Lösung parat habe.
    Vielleicht können mir ja erfahrene Mamis weiterhelfen (auch von allen anderen gerne Tipps)

    LG, Kathrin
     
  6. Flugente75

    Flugente75 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Thüringen
    AW: Schlaf- und Essprobleme

    Aktueller Stand der Dinge: Konrad macht heute sage und schreibe 3 1/2 h Mittagsschlaf, dann wecken wir ihn, sonst hätte er vielleicht noch länger geschlafen. Es ist schon halb 5 als er aufsteht und ich meine, wir können ihn unmöglich zu seiner normalen Zeit (halb 8) schon wieder hinlegen. Abendbrot gibt's aber zur gewohnten Zeit, Konrad isst seinen Brei fast auf. Mein Plan ist, ihn eine Stunde später hinzulegen und ihm unmittelbar vorher noch mal ne Flasche anzubieten, aber da er keinerlei Hunger mehr zeigt, lassen wir das weg.

    Und nun ist er schon seit ner 3/4 h im Bett und schläft immer noch nicht, aber wenigstens ist er auch nicht am Brüllen.

    Ich nehme mal an, dass das wieder eine dieser berühmt-berüchtigten Phasen ist, find's trotzdem irgendwie blöd, nicht lindernd eingreifen zu können, denn ich hab auch immer das Gefühl, der Kleine quält sich irgendwie und ich würd ihm sooo gerne helfen.
     
  7. Flugente75

    Flugente75 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Thüringen
    AW: Schlaf- und Essprobleme

    Sehe gerade, dass sich hier so ein Smiley eingeschlichen hat, wo ich gar keins hingemacht hatte... eigentlich sollte dort 19.30 Uhr (bzw. halb acht) stehen *kicher*
     
  8. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Schlaf- und Essprobleme

    ja, eine 8 mit ")" daneben ergibt das trinkende Smiley: 8) :-D

    Hach was soll ich schreiben, es sind einfach Phasen und er war krank, hat wenig gegessen. Er muss nun eine Menge nachholen!
    Sieh das etwas Lockerer! Solange er sich mitz der Miclh zufrieden gibt und auch danach weiter schläft ist doch alles ok. Ich bin froh, dass Luc auch so ist. da mach ich ihm gern die Milch noch, die er möchte.
    Seine große Schwester war da Anders in dem Alter, sie war 2h nachts wach und wollte spielen :umfall: Dann schon lieber so :rolleyes:

    Wird auch wieder Anders!
    :bussi:
    Uta
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...