Schläge als Erziehungmethode??!!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Mel&Lili, 21. April 2004.

  1. Hallöchen,

    wie seht Ihr das?

    Ist das okay seinen Kind Schläge anzudrohen oder gar zu schlagen? Zur Strafe "was auf die Hand geben"?

    Ich bin echt momentan ein bißchen verwirrt, weil ich heute mitbekommen habe, das selbst 1jährige schon was auf dem Popo bekommen.

    Ich muß gestehen das Marie einmal von mir einen Klaps bekommen hat. Sie ist damals auf die Straße gerannt und ich konnte sie gerade noch rechtzeitig wegziehen. Das ganze ist jetzt ca. 1 Jahr her.

    Aber manchmal können die lieben Kleinen uns schon reizen bis aufs Blut.Aber wie dann richtig reagieren?

    Bin gespannt auf Eure Antworten!

    VG
    von Mel
     
  2. Schläge androhen oder schlagen wäre für mich das allerletzte, aber in gewissen Situationen fände ich es durchaus hilfreich, durch einen Klaps auf den Windelpopo zu verdeutlichen, dass dies oder jenes so nicht geht bzw von den Eltern ernst gemeint ist.
    Beispiel: Als Nicolas grade zu Hause war und in seinem Bettchen im Schlafzimmer schlief, wollte Annika immer zu ihm rein und ihn angucken und streicheln. An sich ja auch nichts gegen einzuwenden, aber bitte nicht, wenn er schläft.

    Jetzt hielten sie weder die geschlossenen Türen noch unsere in einem immer schärferen Tonfall vorgetragenen Verbot davon ab, trotzdem ins Schlafzimmer reinzugehen.

    Dann hab ich sie mir nach einer letzten Ermahnung, die sie kaltlächelnd ignorierte geschnappt und ihr einen auf den Windelhintern gegeben und ihr das noch einmal in aller Deutlichkeit gesagt, was sie zu tun und zu lassen hat. Das hat bis jetzt auch gewirkt und war auch das einzige mal, wo ich das bislang so gehandhabt habe.

    Ich denke, dass so ein Klaps bis zu einem gewissen Alter das letzte Mittel sein kann in bestimmten Situationen. Allerdings sollte man sich vorher gut überlegen, in welchen Situationen das wirklich angebracht ist, sonst "rutscht" einem später vielleicht gewohnheitsmäßig die Hand aus und das wäre schlimm.

    Gruß

    Darkdancer
     
  3. ist das nicht ein thema für das erziehungsforum? :???: kerstin kann bestimmt einiges dazu beitragen.

    schläge als erziehungsmethode sind längts überholt und das schlagen von kindern inzwischen verboten.
     

  4. 8O
    Das ist nicht Dein Ernst, oder???
    Mensch, das ist nicht nur entwürdigend, sondern sogar strafbar!



    Tobi, ich bin ehrlich geschockt, das hätte ich nicht gedacht!

    Silke
     
  5. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danke Silke, für den Text.

    Für mich ist es nicht wert, überhaupt darüber nachzudenken, mein Kind zu schlagen. :o
    Die, die ihre Kinder schlagen, wissen nicht, was sie der Kinderseele antun.
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    @darkdancer

    Die Situation hatten und haben wir auch, dass Yannick unbedingt zu Larissa ins Zimmer wollte wenn sie schläft. Aber gerade in dieser Situation würde ich besonders bedacht handeln, sonst habt ihr gleich auch noch ein Eifersuchtsproblem. Ich mach es so, dass ich dann mit Yannick auf dem Arm reingehe, mit dem Finger auf meine Lippe und pssss Baby schläft wir dürfen nur kurz ganz leise schauen. Dann schleichen wir wie Indianer ins Zimmer :) schauen in Larissas Bettchen, alles ganz leise und gehen wieder. Damit hat Yannick seine Neugier gestillt was Larissa macht, sie schläft ist eh langweilig, und fühlt sich ernstgenommen und nicht ausgeschlossen.

    Außerdem glaube ich dass die Windelpopo-Hauen Methode auch nur beim ersten Mal geklappt hat, weil Anicka so perplex war. Wenn sie mal merkt, das es eh nicht wehtut (mit den windeln und weil Du ja bestimmt nicht richtig fest haust) wird sie die Vorgehensweise auch nicht mehr stören. Langfristig muss da wohl eine andere Lösung her.

    LG
    Su
     
  7. Ach noch etwas zum Eifersuchtsproblem,

    um das Kind zu verstehen, mußt Du Dir einfach mal vorstellen, Deine Frau kommt heute abend mit einem anderen Mann nach Hause, stellt ihn Dir vor und erklärt Dir, das dieser Mann von nun ab bei Euch wohnen wird.
    Du mußt Deine Frau und Deine Kinder ab jetzt mit ihm teilen und Du wirst nicht um ein Einverständnis gebeten.
    Beim durchdenken Deiner gefühle dazu, kannst Du Dir vielleicht vorstellen was in Annika manchmal vorgehen wird.
    Ich finde die Eifersucht von Kindern in Bezug auf geschwisterkinder völig normal! Sogar sehr gesund!

    Aber sie war ja nicht mal eifersüchtig...
    Nur neugierig, oder? :(

    silke
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    In dem Fall, wenn Larissa in einem anderen Zimmer ist, ist es neugier, weil Yannick wissen möchte was Larissa im anderen Zimmer macht :D

    LG
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. prügel erziehung erfahrung

Die Seite wird geladen...