Schläft nur auf meinem Arm ein!!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von feuer-drache, 20. Januar 2004.

  1. hallo unser kleiner ist 20 wochen alt und hat das problem, das er abends fast nur auf meinem arm einschläft. er bekommt so zwischen 19-23 uhr seine letzte flasche und wenn ich ihn ins bett legen will schreit er nur. wenn ich ihn dann auf meinem arm habe und meistens noch in eine decke wickle schläft er dann. aber sowie ich ihn dann wieder schlafend ins bett lege, wird er kurze zeit später wach und schreit. meistens haben wir auf dem sofa geschlafen weil er dort mit mir ruhe hält. habt ihr ein paar tips für mich wie er lernt im bett zu schlafen usw. das ganze geht eigentlich schon seit wir aus dem krankenhaus daheim sind. tagsüber schläft er eigentlich schon in seinem bett und nachts, wenn er nochmal hunger hat und ich ihn dann ins bett lege auch.

    danke für eure ratschläge.

    gruß simone und maximilian
     
  2. Ich hab mal gelesen, dass es Babies total verwirrt, wenn sie an einem anderen Platz aufwachen, als an dem wo sie eingeschlafen sind. Das war ja ein komplizierter Satz! Also, wenn dein Schatz in deinen Armen einschläft und dann etwas später einsam in seinem Bettchen wieder aufwacht, dann kennt er sich nicht so recht aus und weint, bis eben Mama wieder kommt und ihn in den Arm nimmt. Ich denke mal er sollte sich daran gewöhnen generell allein in seinem Bettchen einzuschlafen, dann kann er sich auch selber wieder zum Schlafen bringen, wenn er zwischendurch mal wach wird.
    Das mit dem alleine Einschlafen, ist natürlich auch nicht so einfach, ich kenne das von meiner Kleinen. Auch die wollte von Anfang an, nur einschlafen, wenn sie getragen wurde. Wir haben sie dann eine Zeit lang immer nur so halb im Arm eingeschläfert, bis sie die Augen halt das erste Mal zu machte. Und dann haben wir sie in ihr Bettchen gelegt und sie gestreichelt und vorgesungen, bis sie einschlief. Irgendwann hat sie dann gelernt, sich selber zu beruhigen, mit Daumennuckeln und indem sie sich auf eine bestimmte Art in ihren Schlafsack kuschelt. Seither schläft sie problemlos alleine ein und findet auch nachts, wenn sie mal munter wird wieder in den Schlaf, ohne dass sie uns braucht.
    Ich wünsche dir viel Glück und ruhige Nächte,
    Liebe Grüsse
     
  3. Hallo!
    Dustin ist jetzt auch 20 Wochen alt und hat saumäßig Probleme einzuschlafen. Am ehesten schläft er, wie du beschrieben hast, auf dem Arm ein-aber wehe er spürt die Matratze unter sich!!!Mein Mann hat schon scherzhaft gemeint, er hätte Sensoren am Rücken, die ihm melden, wenn er liegt-haha.
    Ich mach es jetzt so (habe eben auch gelesen, dass Babys wach ins Bette sollen):
    Ich trag ihn nach der Abendflasche etwas rum, rede leise mit ihm oder sing ein Lied, dann wach ins Bett-nun heißt es durchhalten-er kräht :heul: und strampelt, ich halt seinen Schnulli und mit der anderen Hand die Hand fest und geh mit meinem Kopf ganz nah an sein Ohr. So erzähl ich ihm noch eine Geschichte oder beruhige ihn mit Worten-fast schon flüsternd. Nach und nach merkt man, dass er ruhiger wird und irgendwann tief einatmet und - schläft :schnarch: !!!
    Das dauert mal mehr mal wenigér lang und kostet echt viel Nerven,aber wenn man merkt dass es hilft, gewöhnt man sich dran.
    Viel Erfolg und gute Nerven :D !!!!!!!
    Simone mit Dustin *5.09.03
     
  4. Hallo,

    ich kann es nur bestätigen, legt eure Babys wach ins Bett :jaja: Habt ihr schon gelesen? www.babyernaehrung.de/schlafprobleme.htm ?

    Am Anfang ist es sogar angenehm und knuffig wenn Neugeborene bei einem einschlafen. Und mit der Zeit fordern es die Babys ein, aber leider gibt es in einem Haushalt auch anderes zu tun als nur Baby spazierentragen und in den Schlaf wiegen.

    Es ist halt wie bei allem, der gute Mittelweg machts.

    :-o Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...