Schläft nicht allein ein

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Bettylein, 15. Juli 2006.

  1. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Seit unserem Urlaub hat Tabea Einschlafprobleme.
    Es muss immer jemand da sein, ansonsten brüllt sie das ganze Haus zusammen!

    Im Urlaub hatten wir das auch, also ständig war jemand bei ihr, als sie eingeschlafen ist, egal ob nun wir oder Onkel und Tante.

    Ist das denn nun diese sogenannte Trennungsangst?

    Was kann ich tun, damit sie wieder allein einschläft?

    Den Ratschlag: Lass sie schreien, irgend wann ist sie so müde und schläft ein. möchte ich echt nicht handhaben, denn es bricht mir das Herz, meine Maus so weinen zu hören. soll heißen, ich habe kein Problem damit, mich mit hinzulegen. Denn meistens schläft sie so nach 15 Minuten ein.

    Ich habe allerdings Angst, dass diese Phase ewig dauert.

    Soll ich es probieren, ab und an sie allein zu lassen und wenn´s nicht geht wieder rein gehen? Oder gleich, wenn sie schlafen geht, mich mit hinlegen?

    Ach so, ein Kuscheltier nimmt sie nicht, dass fliegt im hohen Bogen in die Ecke. Und den Schnuller hat sie sich ja Ende Mai schon abgewöhnt. Hat also leider nichts, um sich selbst zu beruhigen, leider. (Eben nur unsere Anwesenheit)

    verunsicherte Grüße von Betty
     
  2. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Schläft nicht allein ein

    Nina hatte diese Trennungsangst bisher nicht phasenweise, aber sie hat es immer wieder mal.
    Zuerst wird Nina wie immer hingelegt und wenn sie dann anfängt zu schreien, wird sie nicht alleine gelassen.
    Ich bleibe dann auch an ihrem Bett, bis sie eingeschlafen ist. Sie muss aber alleine einschlafen, ich nehme sie nicht auf den Arm oder lege mich zu ihr. Auch sonst nix außer dem normalen Einschlafritual. Also nich noch x-mal die Spieluhr aufziehen, noch mal alle Schlaflieder durchsingen usw.
    Wenn ich mich zu ihr legen würde, hätte ich auch Sorge, dass aus diesem schönen Kuschelgefühl bei Nina dann das Bedürfnis wird, das immer so haben zu wollen. Und so, indem ich oder mein Mann an ihrem Bett stehen, weiß sie halt, da ist meine Bezugsperson im Hintergrund, aber einzuschlafen schaffe ich auch alleine.

    Allerdings hat Nina auch ihren Daumen und ihren Edgar (Kuschelhund) und ihre Schmusepuppe. Ich würde ihr in einem ruhigeren Moment versuchen das Schmusetier noch mal dazuzulegen und dann natürlich trotzdem dazubleiben. Aber so akzeptiert sie es vielleicht irgendwann als Tröster. Für Nina sind die beiden mittlerweile ganz wichtig, mittags freut sie sich schon immer auf Aga und Pupa...
    Jetzt im Moment braucht Tabea euch halt noch, und das würde ich ihr auch geben!
     
  3. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schläft nicht allein ein

    hallo betty
    hast du mal "trennungsangst"oben bei der suchfunktion eingegeben?
    giovanna hat bei einem fred das super erklärt.

    lg petra(die seit fast 2 jahren ihre maus in den schlaf streichelt)
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Schläft nicht allein ein

    Ich glaube, du hast dir deine Frage hiermit schon selbst beantwortet und möchtest nur noch unsere "Bestätigung"....

    Ich liege seit drei Jahren zum Einschlafen nah bei David und auch Dylan "kann" ohne mich nicht.
    Die Tatsache, daß BEIDE in der Regel innerhalb von 5 Min. einschlafen läßt mich nicht einsehen, sie über Stunden brüllen zu lassen, nur um ihnen meine "Macht" zu demonstrieren.

    Dazu fehlt mir die Einsicht und auch die Kraft!

    Ja, die "Phase" kann SEHR lange dauern, aber es gibt nicht viele Möglichkeiten!

    Gehst du, wird sie wieder weinen und das möchtest du nicht.
    Bleibst du, läufst du "Gefahr", daß die Situation so bleibt über längere Zeit...

    Geh in dich und werde dir klar, was DU möchtest und womit DU wirklich zurecht kämst!

    Wir können dir jetzt alle raten was wir wollen, im Grunde genommen weißt du es in deinem Herzen schon! :jaja:

    :bussi:
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schläft nicht allein ein

    Huhu,

    also ich kann Dir sagen - mein Kind ist jetzt 3 Jahre alt und schläft immer noch nicht abends alleine ein *seufz* leider schläft sie auch nachts nicht alleine durch, d.h. irgendwann nachts wird sie wach und dann will sie "rüber" in unser Bett. was sie in der Regel auch darf.

    Ist leider wirklich etwas nervig, aber ich bring's auch nicht über mich, sie brüllen zu lassen, sie steigert sich nämlich echt rein und dann haben wir hier locker eine Stunde Terror - oder länger. Da leg ich mich lieber für zehn Minuten daneben und hab anschließend Ruhe...

    Liebe Grüße

    Alex
    *die hofft, dass so in spätestens 10 jahren auch Madame alleine schläft :-D*
     
  6. Bettylein

    Bettylein Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Schläft nicht allein ein

    Danke euch.

    So sehe ich das auch.

    Ich liege einfach nur in meinem Bett und sie in ihrem. Sie kann mich jederzeit sehen und dreht sich dann halt irgend wann auf ihre Seite und schläft.

    Abends dauert es manchmal etwas länger, aber wenn ich sie ein wenig streichle, dann wird sie ruhiger und schläft ein.

    Ich denke, da hast du recht.

    Tabea braucht uns, und das möchte ich ihr auch geben.

    :bussi: an euch für die lieben Antworten.

    Bin jetzt etwas beruhigter, weil ich weiß, dass es anderen Mamis auch so geht.

    LG Betty
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Schläft nicht allein ein

    Das ist schön! :bussi:
     
  8. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Schläft nicht allein ein

    :winke:

    Soll ich dir was sagen? Ich bleibe auch an Josephines Bett sitzen :jaja: Jetzt hat sie die Phase das es echt nur 3min. dauert bis sie weg ist und ich so relativ schnell aus dem Zimmer raus komme, aber wir hatten auch schon Zeiten wo es 15-30min dauert.

    Meine Schwiegermutter meint es sei falsch, sicher grübel ich dann auch ob es richtig ist, ABER ich bleibe doch lieber zb. 30min sitzen als das ich sie schreien lasse und ich 2std. "arbeit" damit habe weil ich lt. SM doch dann immer wieder rein gehen soll und fragen soll was sie möchte. Dann würde ich ja kaum unten sein dürfe ich schon wieder hochlaufen :umfall: Nee! Also wirklich nicht.

    Aber mir tuts schonma gut zu lesen das wir wohl nicht die einzigen sind, die das so handhaben...

    lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...