Schimpfwörter tolerieren?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sonja, 20. Juli 2005.

  1. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    Angeregt durch Rachel`s Posting im Kaffeeklatsch, wollte ich euch fragen: toleriert ihr, wenn eure Kinder Schimpfwörter benutzen?

    Bei Tim ist alles: B*L*Ö*D*S*C*H*E*I*S*S :umfall: wenn etwas nicht funktioniert oder sich ärgert.

    Neulich hat er sich vor mir aufgebaut und mich angebrüllt: Du B*L*Ö*D*E*R

    Eigentlich finde ich es nicht so schlimm, weil ich denke, er muss halt seinen Gefühlen Luft machen, tut sich eh mit differenzierter Sprache schwer und ich bin froh, dass er seinem Ärger mit Worten Luft macht und nicht zuhaut.

    Andererseits habe ich schon Bedenken, wenn er das im KiGa bringt - obwohl: eher noch, wird er dort neue Wörter lernen, oder? :umfall:

    Ich bin da irgendwie zwiegespalten ...

    Wie ist das bei euch?

    Greift ihr ein?

    Gigi hatte in Rachels Posting geschrieben, dass ihre Tochter auf dem Klo die Schimpfwörter benutzen darf - auch keine schlechte Idee.

    Liebe Grüße
     
  2. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hmmm, wenn ich den trick mit der toilette angewendet hätte, wäre ich vermutlich nice wieder ins bad gekommen, schimpfwörter sind doch soooooo spannend... :bissig:

    nee, ernsthaft, wir haben unseren jungs im entsprechenden alter erklärt, dass es wörter gibt, die nicht so schön sind andere menschen sehr traurig machen. das haben die beiden auch durchaus schon mit 3 jahren verstanden!
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sonja,


    nein, ich toleriere es nicht bei Laura :nein: Ich hatte Anfangs versucht, es zu ignorieren, als sie das erste mal fluchend: "so eine blöde S.... " von sich gab. Laura scheint aber das Ignorieren eher als Aufforderung oder Bestätigung zu sehen, dass es okay ist.

    Als es mir dann zu viel wurde, habe ich ihr gesagt, dass ich das S.... - Wort nicht hören mag. "So reden wir nicht". Ich finde fluchen (dürfen) aber nicht unwichtig, auch eine gute Art, sich Frust abzulassen. Wer kennt das nicht: Laut rausgerufen: S.... geht es einem schon fast wieder besser ;-)

    ICH habe mir allerdings das S.... Wort komplett abgewöhnt, schon lange. Ganz im Gegensatz meiner lieben Umwelt, gerade bei kinderlosen fällt mir momentan so extrem auf, das S.... mittlerweile zum Modewort geworden zu sein scheint. :umfall:

    An sich finde ich das Wort auch nicht sooooo schlimm, es gibt schlimmere Wörter :-D Aber aus dem Mund einer 3-jährigen im Supermarkt mutet das immer sehr merkwürdig an, finde ich.

    Was mach ich also: Ich weise darauf hin, dass wir so nicht reden und gebe ihr Alternativen an die Hand, wie "Potzblitz" .... "verflixt und zugenäht"... "Scheibenkleister" ... bis jetzt funzt das so ganz gut. Mal sehen, was der KiGa in die Richtung "bringt" :-?

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Oh je.....das ist genau mein Thema zur Zeit :nix:

    Zu Anfang habe ich alles toleriert, aber seid der Kitazeit muss ich deutlich werden.
    Es kann ja nicht sein, das mein lieber, süßer, 3jähriger Till "Du Ar..." zu mir sagt, und das nicht nur einmal.

    Ich versuche ihm zu erklären das das nicht lieb ist und mir wehtut.
    Allerdings beindruckt ihn das nicht sehr :-?
    Die Idee mit der Toilette finde ich klasse :prima:
    Das probiere ich aus.

    Mitfühlende Grüße
     
  5. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    seit der Kindergartenzeit redet Chris auch sehr viel in Schimpfwörten. :nix:


    Wenn ihm wirklich mal ein Missgeschick passiert und er sagt "Shit" ist das kein Problem für mich, aber wenn er durch die Reihe weg schlimmere Wörter sagt, bremse ich ihn.
    Ich sage, wenn er diese Worte sagen will, kann er in sein Zimmer gehen, ich möchte so etwas nicht hören. Ob das im KiGa erlaubt wäre. Nee, die mögen das auch nicht, sagt er.
    Am schlimmsten ist es, wenn Kindergartenfreunde kommen und dann wetteifern sie im Schimpfwort erfinden.
    Dann brauche ich nur einen strengen Blick zu Chris rüberwerfen und er erklärt seinem Besuch, daß wir das hier nicht gerne hören. ;-)

    Ich denke mit Grauen an die Schule, da wird es noch mal schlimmer!

    Lieben Gruß
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    gibt ihm einen extra Schimpfwörterraum :) z.B. im Keller - dort darf man alles schreien, was einem so einfällt.
    Verbieten finde ich d**f - dann sagt er es anderswo und Du erntest die entsetzten Blicke :-? Dann lieber die Wörter umwandeln in "Witzwörter"
    z.B: statt Sch***** - Scheibe
    Und bei ganz dollen Dingen, einfach erklären, das man solche Ausdrücke einfach nicht mag

    LG Silly
     
  7. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hi Ihr Lieben,


    momentan ist das Thema bei uns auch SEHR aktuell. Philipp ist seit 3 Wochen im KiGa und seitdem wurde sein Opa schon als "S*C*H*E*I*S*S*-Opa" beschimpft, ich als *Dummkopf* und Tom als *Blödmann* :-?


    Ich sage ihm, dass wenn er unbedingt solche Dinge sagen möchte, dann soll er in sein Zimmer gehen, Tür zu machen und kann sie soooooooooooooo oft sagen wie er möchte, dass wir oder ich nicht möchte/n, dass er diese Wörter uns gegenüber oder anderen Menschen gegenüber äussert. Seitdem konnte er sich uns gegenüber gut zurückhalten. Es rutscht ihm dann zwar in heiklen Situation dann fast raus, sprich, wenn ich ihm etwas erkläre oder ablehne, dann kommt ein:"Du bl..bl...bl", aber er traut sich nicht mehr es auszusprechen ;-) , dabei haben wir gar nicht soooooooo streng reagiert beim ersten Mal, aber er hat schon gemacht, dass wir es ernst meinen.


    Naja, wir werden sehen. Meine Schwiemu die im KiGa arbeitet meinte, das wäre noch eine Auswahl von den "schönsten" Wörtern, die ganz heftigen kommen wohl noch :verdutz:


    Lieben Gruss
    Isabelle
     
  8. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    Ich denke ich würde es auch erstmal versuchen zu ignorieren damit es nicht zu einer tollen sache wird.. wenn das nichts nutzt finde ich den seperaten raum sehr gut von der idee her und halt immer wieder erklären dass man das nicht möchte...

    viel erfolg wünscht

    steffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...