Schimmpelpilzsporen auf der Lunge

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Gitti, 26. Juli 2002.

  1. Hallo,

    bei meinem Sohn Sebastian, 12 Monate, wurde durch einen Heilpraktiker festgestellt, daß er Schimmelpilsporen auf der Lunge habe :o und dadurch sein wochenlanger Husten ausgelöst würde bzw. nicht abklingen kann. Woher kommt das und was kann ich dagegen tun?
    :???: Wir haben Inhalationen (2x wöchentlich) von einem homöopahtischen Präparat verordnet bekommen und Gingsentropfen zur Steigerung der Abwehrkräfte. Nach Ansicht des Heilpraktikers besteht auch ein Zusammenhang von den Schimmelpilsporen im Körper zu dem aus dem Takt geratene Magen-Darm-Bereich. Kann mir das jemand erklären??? :???: :???:
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe gitti

    ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich habe mal eine doku gesehen, über häuser, die von schimmelpilzen befallen sind. das krasse ist, dass man das oft gar nicht so sieht, dafür dann aber die erkrankungen hat. anders kann ich mir auch nicht vorstellen, wie die sporen in die lunge kommen, muss dein kleiner eingeatmet haben und zwar in einer erhöhten konzentration.

    es gibt, spezialisten, die wohnungen und häuser dahingehend untersuchen, ausserdem sollte sich die ganze familie ärztlich durchchecken lassen (das kann ja nie schaden *gg*)

    wie gesagt, kann auch sein, dass das damit nix zu tun hat, ist schon länger her, dass ich das im tv gesehen hab.

    liebe grüsse und gute besserung
    jacqueline
     
  3. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Gitti,

    Schimmelpilz kann tatsächlich aus feuchtem Wohnraum kommen, Spore wird eingeatmet, kann sich aber auch in anderen Körperbereichen als der Lunge "niedersetzen".

    Bei einem solch kleinem Kind wie Sebastian würde ich mir aber eine Überweisung vom Kinderarzt zum Lungenfacharzt ausstellen lassen, falls er die Diagnose des Heilpraktikers teilt.
    Ich bin sehr FÜR alternative und homöopathische Heilmethoden, dennoch würde ich das dringend nochmals von einem "Schulmediziner" abklären lassen.

    Liebe Grüße und gute Besserung,
    Petra
     
  4. Hallo Petra,

    Dein Hinweis, das einmal durch den Kinderarzt abklären zu lassen, ist kaum zu befolgen :eek: Mein Kinderarzt hält die Vorstellung für so abwegig, daß er schlichtweg nicht bereit ist, eine derartige Untersuchung durchzuführen :shock: Mein Hausarzt findet die Idee nachvollziehbar - er ist homöophatisch praktischer Arzt - meint aber, wir sollten zunächst die Medikation Nigersan (Aspergillus niger) D6 2 Wochen einnehmen und dann schauen ob es anschlägt, da die Test sehr aufwendig seien und er damit, wie er offen zugab, keine Erfahrung hat. Tja, nun weiß ich auch nicht weiter. :( Meinst Du die Inhalation 2 x wöchentlich mit dem oben genannten Mittel ist schädlich für Sebastian? :???: Mein Hausarzt glaubt nicht. :???:
    Hilfe ist dringend nötig,
     
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    ich kenne das Mittel nicht, daher kann ich dir dazu leider nichts sagen.Frag doch mal Leonie im Apotheken-Forum und schildere ihr kurz deinen Fall.
    Sorry.
    Liebe Grüße
    Petra .achwiegut:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...