Schielen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von anniroc, 4. Februar 2005.

  1. Hallo,

    da ich eine Hornhautverkrümmung habe, gehen ich mit Jasmin halbjährlich zur Kontrolle zum Augenarzt. So bei der letzten Untersuchung sagt ich dem Arzt schon das ich den Eindruck das Jasmin ab und an schielt, er meinte ich soll das beobachten. Bei der Untersuchung wurde eine Fehlsichtigkeit von -2,5/-2,75 festgestellt, er meinte Behandeln tut er in dem Alter erst ab drei Dioptrin.

    So jetzt ist mir beim Schminken aufgefallen das Jasmin auf Kommando schielen kann, erst hat sie nur versucht zu sehen wie ich die Nase anmale und als ich sagte sie soll das lassen hat sie es extra nochmal gemacht :-? .

    Ist das normal, ich meine manche könnnen das ja obwohl sie keine sonst nicht schielen, leider hab ich erst am 9.3 wieder Termin beim Augenarzt.

    Meint ihr man muss das mit abkleben behandeln, man das wäre ein Drama Jasmin nimmt schon auf Schürfwunden keine Plaster und macht einen Affentanz :-? .

    Habt ihr Erfahrungen mit schielen?

    Corinna
     
  2. AW: Schielen

    Hallo Corinna,

    hmmm.. also ich find die Aussage, dass man das noch nciht behandelt komisch. Sorry, aber ich war erst kürzlich in unserer Augenpoliklinik, weil Alina eine Tränenkanalverengung hatte. Nun, da war ein Ausschnitt von ner Zeitung, dass bereits ganz kleine (5 Monate und jünger) auch shcon Brillen bekommen. Ich weiß, dass eine Freundin mit Ihrer Tochter auch mit 9 Monaten shcon eine hatte und auch meine Tochter hat sehr früh eine Brille bekommen. Katharina hat nicht geschielt, aber sie hatte eine Fehlsichtigkeit. Auch ich und mein Mann haben Hornhautverkrümmungen. Katharina hat mit zweieinhalb bereits ne Brille getragen und zusätzlich wurden die Augen im Wechsel abgeklebt, um die Sehstärke zu trainieren. ich weiß nicht, warum man die Fehlsichtigkeit nciht behandeln sollte???? Ich glaube, ich würde mir noch ne zweite Meinung einholen.
     
  3. AW: Schielen

    Hallo,

    wie ich schon mehrfach gelesen habe und der Arzt mir ebenfalls erklärte, erreichen Kinder erst mit 6 Jahren eine Sehstärke von 100%.

    Die Augen werden jetzt im März noch mal getestet und somit wird sich herausstellen, ob sie sich verbessert oder verschlechter haben.
    Mit dem Arzt bin ich sehr zufrieden, er nimmt sich Zeit und hat sogar bei mir kein Geld verdienen wollen sondern mir ehrlich gesagt ich bräuchte nicht wiederkommen, er könnte an meiner Fehlsichtigkeit nichts tun. Etwas was ich schon lange vermutetet hatte, aber immer neue Brillen und Kontaktlinsen ausprobieren sollte :-? .

    Nur das mit dem Schielen macht mir bei Jasmin gerade Sorgen.

    Corinna
     
  4. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Schielen

    Hallo,

    also ich war beim Arzt, weil Simon schielt und er trägt jetzt eine Brille. Dabei hat er eine leichte Hornhautverkrümmung und eine leichte Fehlsichtigkeit - aber alles noch im Normbereich (auf keinen Fall über 3 Diop.-ich müßte mal genau schauen). Trotzdem meinte der Arzt sei es besser, schon jetzt eine Brille zu verordnen um dem Schielen zu begegnen und eventuell damit eine Brille auf Lebenszeit zu verhindern. Ich vertrau meinem Arzt auch.

    Liebe Grüße
     
  5. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    AW: Schielen

    Hallo,

    also unsere Johanna hat seit der Geburt geschielt.
    Der erste Augenarzt hat gesagt sie schielt nicht ihr Nasenrücken wäre zu breit. :verdutz:
    Also wir zu einer Augenärztin die verordnete ihr eine Brille mit + 2,75 auf beiden Augen obwohl rechts sie eine 10% Sehkraft hatte.Aber damit sich die Augen erstmal dran gewöhnen da war Johanna 17 Monate alt.Ein halbes Jahr später mußten wir eine Sehschule besuchen.Seit diesem Zeitpunkt wurde ihr linkes Auge abgeklebt damit das Rechte Auge lernt zu sehen.War nicht immer leicht mit dem Pflaster.Die Sehschule hat damals gesagt je früher man schielen behandelt um so besser sind die Aussichten die Fehlstellung der Augen zubehandeln.
    Letztes Jahr wurde Johanna an beiden Augen operiert und die Ops waren erfolgreich.Ihre Sehstärke beträgt wieder mit Brille 100%.
    Es ist/und war ein langer Weg für uns als Eltern sowie für Johanna.Sie hat noch ein kleines Weitschielen aber das muß zur Zeit nicht behandelt werden weil sie es selber kontroliert.Noch heute müßen wir eine Stunde am Tag abkleben damit ihre Sehstärke bleibt aber ich denke wenn wir im Sommer bei der Sehschule waren brauchen wir das auch nicht mehr.

    Ich kann dir nur einen Tipp geben verlass dich nicht nur auf einen Arzt sonder frag noch ein zwei andere.
    Hätten wir nicht den Arzt gewechselt wer weiß ob Johanna heut so weit wäre in ihre Entwicklung.Heute sieht man nicht mehr das sie geschielt hat.
    Ich hab mal ne Frage wenn du dein Kind fotografierst hat es rote oder weiße Pupillen.Johannas rechtes Auge war weiß.Das ist nämlich auch ein Zeichen dafür das das Auge krank ist.

    Liebe Grüße Sandra
     
  6. AW: Schielen

    Hallo, danke für Eure Antworten, ich denke ich werd den Arzt im März nochmal genau löchern und erst mal abwarten was er tun will. Das mit dem Schielen ist ja jetzt erst aufgetreten und auch eigentlich nur wenn sie sich auf die Nase schaut.
    Jasmin hat grundsätzlich auf allen Photos zwei rote Pupillen, ist das jetzt gut oder schlecht?

    Corinna
     
  7. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    AW: Schielen

    Hallo Corinna,

    wenn die Pupillen rot sind ist alles okay. :prima:
    Sind sie aber weiß ist der Augenhintergrund nicht in Ordnung.War bei Johanna so.

    Schönes Wochenende

    LG Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...