Salzarm oder salzig bei geschwollenen Fuessen

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Vanessa, 17. Mai 2005.

  1. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    In der Schwangerschaft mit Boubakar hatte ich gegen Ende (weiss nicht mehr ab wann) ziemlich geschwollene Finger und Fuesse. Dieses Mal merke ich heute zum ersten Mal, dass meine Finger und Fuesse etwas dicker sind. Ich habe widerspruechliche Meinungen dazu gehoert, ob man dann moeglichst salzarm oder mehr Salz essen soll :-? . Was ist denn nun richtig? Ich esse normalerweise immer gut gewuerzt, und nicht salzarm.
     
  2. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hallo Vanessa,
    Salz bindet das Wasser im Körper. Bei starken Ödemen (geschwollene Finger und Beine) kann es daher recht hilfreich sein, salzärmer zu essen. Auf der anderen Seite braucht der Körpen nun mal Salz.
    Mein Tipp wäre, auf alles wirklich salzige zu verzichten (Salzstangen, Chips, Sardellen, Salami ..... ) und viel Reis, Hirse und ab und zu Hülsenfrüchte uz essen. Diese Lebensmittel schwemmen überschüssiges Wasser sanft aus. "Entwässern" würde ich in der Schwsch nicht ohne ärztliche Aufsicht.
    Mit hat folgendes immer gut geholfen: Reis mit Azukibohnen (gibt es in Naturkostläden). Azukibohnen ohne Salz oder in einer dünnen Gemüsebrühe (am besten selbst gekochte ohne Salz) mit ein paar Algen (gut für den Jodhaushalt und machen die Hülsenfrüchte bekömmlicher) kochen und davon jeden Tag 2-3 Eßl essen. Ich habe damit gerne meinen Reis "aufgepeppt".
    So wie ich deine Beiträge verfolgt habe, bist du ja eine prima Köchin mit guten Kenntnissen (wir sollten uns evtl. mal zusammentun und Rezepte austauschen) - da fallen dir bestimmt ein paar Rezepte ein :)
    Grüße Schnäuzelchen
     
  3. ich hatte auch viel wasser. kann mich auch erinnern, dass mir salzarmes essen vom arzt empfohlen wurde. und sogar später eine reisdiät. meine hebi meinte dann, reisdiät sei heutzutage "überholt und veraltet". habs also gelassen.

    ich denke, normal gesalzen ist ok. wenn du ansonsten schon scharf isst, wird das nicht auffallen, wenn du etwas weiniger als sonst nimmst. und wie schon gesagt, der körper braucht es ja auch.

    reis isst du mit sicherheit ohnehin viel dort bei euch. ;-)
    ich würd dir ja grad jetzt spargel empfehlen. aber.... ich lass es mal. :p

    schau dich dochmal um, was eure märkte an entwässernden gemüsen hergibt.

    und dann gibt es entwässernde tees. auch da gibt es wohl widersprüchliche meinungen. meine hebi hat es empfohlen, auch der arzt. und es hat mir geholfen. ich hab selbst gemischt aus: schachtelhalm, birkenblättern und brennessel. über den tag verteilt 3 große tassen in etwa.

    zur allerletzten not, wenn es ganz schlimm würde, könnte ich akupunktur empfehlen. macht bestimmt bei euch auch irgendwo jemand.
     
  4. Hm komisch komisch, denn die Empfehlungen gehen dann grade in Richtung Salz, der Körper würde das Wasser speichern, weil ihm Salz fehlt, also nix Reis etc.

    Zumal man sonst auch eine GEstose heraufbeschwören könnte, meine Hebi auf dicke Finger angesprochen hiess es, auf keinen Fall salzarm essen, viel Eiweiss haltige Sachen und 1 mal pro Woche eine Annanas, die entschlackt.

    Liebe Grüsse
    Sabine
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Danke schon mal fuer eure Tipps :)

    Nee, Spargel gibt es hier nicht. Aber schreibt mir doch mal auf, welche Gemuese entwaessernd wirken, ich kann dann schon mit dem vergleichen, was es hier gibt. :) Aber Reis essen wir sowieso viel.

    Stimmt, ich habe auch immer so einen Schwangerschaftstee getrunken, den gab es in einer Apotheke nach Stadelmann gemischt. Ich glaub, den muss ich mir irgendwie organisieren :-?

    Akkupunktur?? Nee, das gibt es hier nicht. Hier ist sogar Homoepathie ein Fremdwort. Aber so schlimm ist es noch nicht und ganz am Ende bin ich sowieso in Deutschland .
     
  6. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Ah, unsere Postings haben sich ueberschnitten.
    Genau das meine ich mit den widerspruechlichen Angaben. In saemtlichen Buechern habe ich gelesen, man solle salzarm essen und meine Hebi sagte mir sogar, ich solle Salzstangen essen. Hmm, wenn ich jetzt so nachdenke, in der 1. Schwangerschaft ist es von salzarm wirklich nicht besser geworden.

    Prima, Ananas gibt es hier, z.Zt. sind sie zwar nicht so gut, aber immerhin gibt es frische :)
     
  7. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    entwässernde Gemüse:

    in erster Linie, alles was GRÜN ist, grün=Chlorophyll=Kalium und Kalium entwässert, da es im Körper der Gegenspieler von Natrium ist :klugschei:
    Ansonsten: Pilze, vor allem Champinons.
    Dann: Wassermelone !!! alle frischen Kräuter (auch Kresse), Grüntee (wenn Mini es verträgt, meine hat sich mit Grüntee in eine Kickboxerin verwandelt), Kardamom im Reis mitkochen, heisses Wasser als Basisgetränk (in eine große Tasse 2 Kardamomkapseln legen und den ganzen Tag mit heissem Wasser wieder übergiessen, aber erst in der späteren Schwsch, da es auch leicht wehenanregend sein KANN)
    Zudem würde ich dir (wenn du in meine Ernährungsberatung kämest ;-) ) raten: wenig Weizen, da dieser aufschwemmt, wenig Milchprodukte (fürs Calcium lieber Kichererbsen und Sesam essen), wenig Süßigkeiten dafür eben viel Hirse (enthält Eisen und Kieselsäure) und Reis mit viel frischen Kräutern und regelmäßig kleine Mengen Fleisch oder Hülsenfrüchte.
     
  8. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...