Salz wegen des Jodbedarfs...???

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Paula_Oskar, 31. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Paula_Oskar

    Paula_Oskar Tourist

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo, hab da mal wieder eine Frage.
    Am 07.04. wird unser Kleiner sieben Monate und ich wollte beginnen ihm die Gläschen ab dem 8. Monat zu füttern und stellte mit Schreck fest das da überall Salz drin ist. Ich dachte ich habe irgendwo hier im Forum oder auf Utesseite gelesen da Salz erst ab dem 1. oder sogar 2. Geburtstag zu empfehlen ist aber ich finde die Info leider nicht wieder...
    Von einer Freundin erhielt ich folgenden Link http://www.elternwissen.com/ernaehrung/baby-ernaehrung/art/tipp/jodversorgung-jodsalz-co.html. Hier ist ja eindeutig beschrieben das Kinder dieses Jod und damit auch das Jodsalz benötigen...nun weis ich nicht mehr weiter...helft mir!!! :(
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Salz wegen des Jodbedarfs...???

    Der Babynahrung wird Jod zugesetzt. Das muss also nicht über Jodsalz gegeben werden. Salz im Brei hab ich auch schon gesehen. Da ich aber fast immer selbst koche, außer wenn wir unterwegs sind, kann ich dazu nicht viel sagen.
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Salz wegen des Jodbedarfs...???

    Hallo,

    Stillmamas wird empfohlen täglich eine Jodtablette zu nehmen um Babys Bedarf abzudecken. In Babynahrungen und Milchfertigbreien ist Jod enthalten. Die Babys bekommen also keinen Jodmangel wenn sie (und ihre Mamas) nach Empfehlung sich ernähren.
    Im zweiten Lebenshalbjahr darf außerdem Fisch in den Speiseplan eingeführt werden. Bei Kindern über einem Jahr sollte einmal die Woche Seefisch den Speiseplan bereichern. Auch dann der Vorteil wer Babynahrung, Muttermilch oder Kindermilch gibt. Vollmilch ist natürlich ohne angemessenen Jodanteil. Ab der Vollmilchzeit wird es in der Tat eng mit der Jodversorgung.

    Aber im Moment ist alles im grünen Bereich und es muss KEIN Jodsalz eingesetzt werden. Salzfreie bzw. -arme Baby- und Kleinkindnahrung ist angemessen. :koch:

    Grüßle Ute
     
  4. Paula_Oskar

    Paula_Oskar Tourist

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Salz wegen des Jodbedarfs...???

    Vielen Dank für die Antworten. Hat mich auch gewundert nachdem ich sonst überall gelesen habe das kein Salz verwendet werden soll. Hat mich halt nur etwas verunsichert. Also Danke nochmal:)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...