Sackgasse

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Steffi_stuttgart, 15. Mai 2012.

  1. Steffi_stuttgart

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich brauche eure hilfe!!!

    Mira war ca 4 monate als wir mit beikost anfingen (schleppende Gewichtszunahme und Flaschenverweigerung beim Stillkind) wir haben mit Pastinate angefangen und dann das Menü vervollständigt, gleichzeitig haben wir den Milchbrei eingeführt auf Utes anraten.

    Wir haben lange gebraucht (ca 3-4 monate) bis sie Mittags ein ganzes Gläschen gegessen hatte. Auch haben wir den Abendbrei nach ca 1 monat erstmal ausfallen lassen. (gewicht ist gut)
    Dann haben wir den OGB eingeführt, was auch die ersten tage super klappte.

    Nach diesen 2-3 Tagen hat sie nur noch 2-3 löffel gegessen vom Mittagsbrei und dem OGB ( den wir auf Vormittag verschoben hatten, da sie 17 uhr schon bett reif ist).

    Nach einigen Tagen wußten wir dann auch warum: ein Infekt, mit Fieber und Halsweh, also sind wir zurück zur Flasche, die trank sie auch ganz gut.

    NAch dem der Infekt, kam dann Durchfall, böser durchfall, den wir aber mit Elektrolytlösung und heilnahrung in den griff bekommen haben.
    Das ist jetzt fast 2 wochen her.
    Aber sie will immer noch nicht essen. Kein OGB, Kein Menü (egal welches)

    Sie isst nur das was ich auch esse und ihr hinhalte (Zwieback, Banane) aber ohne zähnchen bekommen wir so keine mahlzeit zusammen.
    Gestern habe ich ihr Zwieback mit ihrer Milch und banane zerdrückt aber das wollte sie so auch nicht.

    Wir wissen gerade nicht weiter, sie scheint auch satt und zufrieden mit ihrer Milch ( 1er Hipp Bio Combiotik) aber sie ist 8,5 Monate und ist nachts auch wieder öfter wach, weil sie wahrscheinlich doch noch hunger hat.
    Auf die zähne warten wir schon ewig, KA sagt seit monaten das sie zahnt aber noch ist keiner da.
    Stuhlgang ist normal, 1-2 mal täglich.

    Bitte gebt mir einen Tipp.

    Geiwchtsentwicklung:
    Geburt: 22.08.2011 3730g
    23.09. 4510g
    02.12. 5820g
    07.02. 6860g
    17.04. 7700g
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Sackgasse

    Hallo :winke:

    Prima, geht doch. Dann iss einfach das was sie braucht. Wenn du mit ihr zusammen püriertes oder feingedrücktes GKFBrei isst und abends einen Milchbrei mit ihr löffelst - wenn sie sieht du magst das auch. Dann wird sie es essen. Soooo schlecht schmeckt Babykost nicht, dass man nicht mal eine Weile das essen könnte. Du kannst ja zu Mittag auch babygerecht kochen. Und mogelst bei dir das Gewürz unter. Aber lass dich nicht erwischen - wenn sie merkt es sieht zwar auf den Tellern gleich aus schmeckt aber anders .. ist es vorbei mit der Kooperation.

    Grüßle Ute :koch:
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Sackgasse

    Das wäre auch mein Vorschlag gewesen. Meine Jüngste war so ein Schnellstarter. Erst ganz schnell Brei, dann ganz schnell stückige Familienkost. Die hat mit 7 Monaten auf was zum Kauen bestanden. Kindgerecht Kochen ist eigentlich ganz leicht, wenn man die Chance hat seine eigene Portion aufzupeppen (so man das braucht) ist es für alle lecker. Ich war schon immer ein dezenter Würzer, seit dem ersten Kind noch mehr. Ich ersetze Salz halt gern durch Kräuter, am liebsten frisch oder Tiefkühl. Mein Mann würzt dann nach, früher heimlich, heute offen vor den Kindern (was ich manchmal bedauere ;)).
     
  4. Steffi_stuttgart

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Sackgasse

    Hmm.

    Aber was gebe ich ihr zum frühstück?
    Vom Laugenbrötchen das innere mag sie, aber ist das gesund?
    Oder brot ohne rinde mit butterschicht? Ich dachte an ein Roggenbrot?
    Wird sie davon satt? Weil es sollen ja milchfreie Mahlzeiten draus werden.
    Ich fand die Breigläschen immer sooo praktisch. Da mein Mann in elternzeit ist und ich wieder arbeiten gehe.
    Wie kann man den Obst getreide Brei abändern, wie gesagt sobald es ein brei wird will sie ihn nicht mehr?
    Aber nur Banane ist doch zu wenig, oder?

    Mein Mann isst sehr unregelmäßig, ich glaub das muss er jetzt ablegen, tut ihm sicher auch gut :)
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Sackgasse

    Roggenvollkornbrot ohne Körner und Rinde mit Butter ist super :) Da kannst du ja auch etwas Banane oder weiche Birne hinterher geben. Oder Obststückchen und hinterher Babyreiswaffel oder Zwieback.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...