Runterschmeißen der Teller beim Essen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Fledermaus, 11. September 2005.

  1. Hallo,
    nachdem wir ja gerade mitten in der *ichwillselberessen* Phase sind :bissig: , stellt sich bei mir die Frage, wie lange Kinder wohl alles auf den Boden schmeißen und wie ich es abgewöhnen kann. Ich meine damit nicht unbedingt das Essen runterzuschmeißen, sondern mit geht es hauptsächlich um Teller, Becher usw. (Er hat nämlich schon mehrere Plastikteller dadurch kaputtbekommen :-? )

    Wie habt Ihr das gehandhabt bzw. handhabt es??
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    wenn er das angefangen hat war für ihn das essen beendet, basta. Wer spielt hat keinen Hunger mehr. Es gab dann aber auch bis zur nächsten mahlzeit nix.
    Ja ist vielleicht krass, tut mir auch leid, hat aber funktioniert!
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Silva,

    nun, Cedric ist ein Jahr alt. Er wird es nicht verstehen, warum er jetzt weiter hungrig bleiben soll und nichts mehr zu essen bekommt, wenn er den Teller runterwirft. Für ihn ist das ein Spiel, daß ihm wahrscheinlich auch Spaß macht.
    Ich würde es so machen: ihm eine kleine Portion in eine unkaputtbare (Tupper-) Schüssel geben und ihn essen lassen - aber ich würde ihn auch nebenher weiter füttern.
    Außerdem: jedes Mal erklären, daß man den Teller nicht runterwirft und ein deutliches NEIN dazu! Beim dritten Mal aber: Teller/Schüssel weg!

    LG Silly
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    oh ich hatte nicht audf das alter geachtet, vergiss wa sich gesagt habe :D das geht erst später
     
  5. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Wir benutzen schon länger keinen Hochstuhl mehr. Mäusi kann sich selbst aufheben was sie runtergeworfen hat und tut das auch. Sie wirft so gut wie gar nichts mehr gezielt runter. Neues lernt sie durch solche Forschungen nicht mehr, hat anscheinend schon alles getestet.

    Wir haben uns davon allerdings auch nicht beeindrucken lassen und daher auch kaum provokatives Geschmeiß gehabt. Bewirkte eben keine Show meckernder Eltern.

    Und das was flog wurde auch beobachtet und auf andere Art fliegen gelassen. Dieses Spiel war also auch kein Langeweilegetändel sondern Forschung was wann mit dem Geschirr passiert. Und Spaghetti schmecken anscheinend auch im Milchbecher, es wird jedenfalls beides noch komplett vernichtet (getrunken/gegessen).

    In so zartem Alter wird noch vieles ausprobiert, und Essen ist nicht nur zum Verspeisen da. Wer damit spielt kann durchaus noch Hunger haben. Isst man es erst kann man ja nicht mehr testen was damit sonst noch machbar ist. Und Spiel ist ja Lernen.

    Hier ist noch nichts kaputtgegangen, fällt allerdings auch auf Teppich.
     
  6. meito

    meito Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Chiara spielt dises Spiel auch immer, wenn sie satt ist. Abends nimmt sie ihre Brotstücke in die Hand, schaut mich groß an und bevor ich reagieren kann liegt alles auf dem Boden. Mittags bringt sie es: nimmt den Teller und dreht ihn samt Ihnhalt um, vorzugweise auf den Boden. Was ein Glück haben wir Laminat :verdutz:

    Das Essen ist dann für sie beendet und sie bekommt dann bis zum nächsten mal nichts mehr.
    Leider hat sie noch nicht draus gelernt sondern findet das sehr komisch!! Aber nur sie :-?

    LG
    Meike
     
  7. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Céline macht das Tellerleeren schon lange nicht mehr. Wir haben sie allerdings auch nicht vom Tisch entfernt oder den Teller, wenn so etwas geschehen war. Nur eben eine Lache aufgeputzt. Aber sie hat die Erfahrung gemacht: wenn ich den Becher ausgieße ist nichts mehr zu trinken da und wenn ich den Teller auskippe ist auch nichts mehr drin. Sie hat also aus dem selbst herbeigeführten Ergebnis gelernt. Und bekam keinen Anlass sich über die bösen Eltern zu ärgern die das Essen einfach abbrechen. Und diese für den Hunger verantwortlich zu machen. Sie merkte sie war selbst dran schuld.

    Ein Ausweichen auf unsere Teller oder die Töpfe haben wir verhindert. Sie hat gelernt dass sie aus dem Teller essen darf. Wenn sie dann was daneben legte nun ja auch ok. Sieht sie auch bei der Katze. Aber nichts woanders hernehmen solange sie noch selbst was hatte. Wenn sie an einen Topf langt wenn sie aufgegessen hat bekommt sie von uns daraus nachgeschlagen.

    Mittlerweile sind ihre Manieren recht gut. Sie versucht erst mit dem Besteck zu essen und nimmt die Finger erst dann wenn es mit dem Besteck nach ausreichendem Probieren nicht klappt. Wir haben sie nie dazu angehalten Besteck zu benutzen. Wir haben es nur eben selbst immer getan und das probiert sie nachzutun. Wir sagen auch nichts wenn ihr die Spaghetti vom Kindermesser rutschen. Sie findet dann selbst raus dass es mit der Gabel besser geht. Und man Flüssiges mit der Gabel nicht ganz so gut essen kann wie mit dem Löffel. Eigene Erfahrungen bleiben viel nachhaltiger hängen als Krittelei unsererseits.

    Es geht kaum noch was daneben. Sie hat jetzt auch gelernt aus einem gewöhnlichen Becher zu trinken, es gehen nur wenige Tropfen auf den Latz (den sie sich selbst überzieht, Schlupflatz). Es war ca. eine Woche lang eine ziemliche Sudelei weil die Dosierung nicht gelang. Dann hatte sie es raus und es klappt nun gut.

    Neben dem Teller ist auch wenig zu sehen. Sie schmiert kaum noch was beiseite und es fällt ihr kaum noch was runter.
     
  8. Ganz vielen Dank für Eure Antworten!

    Dann werd ich es jetzt mal in Angriff nehmen und versuchen meinem kleinen Forscher -daß er das Essen runterschmeißt weil er satt ist kann ich definitiv ausschließen- langsam klarzumachen daß das Essen bzw. der Teller auf dem Boden nix verloren hat.

    @Zahlenwurm: Seit wann sitzt denn Eure Kleine nicht mehr im Hochstuhl? :verdutz: Sitzt sie denn dann auf nem normalen Stuhl? Und bleibt auch sitzen?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...