Rüde oder Hündin? News S. 6

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Beate, 31. Mai 2004.

  1. Hallo Hundehalter,

    unser nächster Hund (nach Gina) hat zwar noch etwas Zeit, aber ich beschäftige mich schon mal damit. :-? Und jetzt steht die Frage: Rüde oder Hündin? Was habt Ihr, warum, und wie seid Ihr zufrieden?

    Liebe Grüße
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo Beate,

    schön, dass ihr euch mit dem Thema beschäftigt.

    Wir haben - wie du weisst - einen Rüden. Der ist einer, weil er halt so zur Welt kam. Ich hab mir aber sagen lassen, dass Hündinnen leichter zu handhaben sind. Ob das jetzt stimmt?

    Ich kann nicht klagen. Er ist ein kleiner Wildfang, aber das liegt in der Natur seiner Rasse. Mir erklärte mal jemand den Unterschied in der Hundehaltung zwischen Rüden und Hündin so: Der Rüde pinkelt ständig und brauch daher einen längeren Auslauf beim Gassi gehen als die Hündin. Na wenn das alles ist ...

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  3. Hallo Andrea :winke: ,

    *grins* das sollte ich vielleicht auch probieren. Nicht so viel nachdenken, einfach nehmen, was kommt. :?:

    Soweit ich weiss (aber ich hatte ja bloss Gina) sind Hündinnen leichter zu handhaben, was die Rangordnung angeht. D.h., sie sind nicht so motzig und aufsässig wie manche Rüden. (Unter uns: dominant sind sie genauso, sie machen das nur geschickter. :-D )

    Andererseits habe ich mal gehört, dass Rüden "psychisch stabiler" und weniger nervös als Hündinnen sind. Und das wäre wirklich ein Grund für einen Rüden, denn Ginas Gewitterfurcht und Zickigkeit waren manchmal nicht wirklich witzig.

    Das gilt natürlich innerhalb der Rasse - eine Terrierhündin ist bestimmt motziger als ein SH-Rüde. :) Beim Gassigehen war Gina wirklich sehr pflegeleicht. Wie ist es bei Rüden, werden die irgendwann fertig und müssen dann nicht mehr? Und wie lange halten sie dann aus?

    Liebe Grüße
     
  4. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    :jaja: ...das stimmt, Hündinen ordnen sich schneller und einfacher unter.


    Aber wenn Du eine bestimmte Rasse im Augenschein hast und Du schaust Dir einen Wurf an, dann entscheide Dich für den, der Dir entgegen gelaufen kommt :wink:
     
  5. Pilot

    Pilot Bruchpilot

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    3.442
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz (Havel)
    Homepage:
    Hi,

    ich kann da ja nur von dem selben Hund reden wie Andrea - der ist _eigentlich_ schon nach wenigen Metern fertig. Wenn der mal an einem Baum/Busch/Pfahl/etc. etwas laenger stand, _muss_ er nicht mehr im eigentlichen Sinne. Er bekommt bei uns meistens zwischen 15 und 20 Minuten - je nachdem wie langsam ich laufe und am Wochenende mal mehr - wenn die Zeit dafuer da ist.
    Und ihn an jedem Busch das Beinchen heben lassen darf man eh nicht. Da der Mensch der Rudelfuehrer ist, bestimmt auch er ganz allein, wann wo wie lange markiert wird. Wenn er also laenger markieren will, als ich brauche fuer die doppelte Leinenlaenge, hat er Pech gehabt.

    Er haelt dann wieder bis zu 12 Stunden durch (er hat auch mal laenger durchgehalten) bis er wieder draengelt.
    Muss er ja auch - wenn wir beide ausser Haus sind (bzw. waren)
    Da er das gewoehnt ist, stellt das auch kein Problem dar (bevor die Tierschuetzer hier wieder "Tierquaelerei" bruellen)

    Gruesse,
    Ingo
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Um Ingo mal noch zu ergänzen:

    Natürlich versucht Rambo immer wieder, die Rangordnung zu ändern. Deswegen wollt ihn der Vorbesitzer ja loswerden, weil dort gab es keine und so hat der Hund gemacht, was er wollte. Ich hab dank gutem Hundetraining beim Schäferhundverein in Werder vieles darüber gelernt und wir haben trotz des Dickkopfes und der Tatsache, dass er mit zwei Jahren noch keinen Befehl kannte und befolgte, die Prüfung bestanden.

    Klar, fertig ist er beim Pieseln schnell, markieren würde er gern mehr, als er darf. Und das mit der langen Zeit ohne Gassi hat mir auch Kopfzerbrechen bereitet und mir auch negative Kritik gebracht. Rambo hatte damals keine Wahl: Heim oder zu uns standen zur Debatte und unser Tierarzt sagt, das lange Alleinsein ist kein Problem. Er kennt es ja nicht anders und kommt damit klar. Bei uns hat er ein Körbchen und ne warme Bude, früher musste er schon mal in den dunklen Schuppen. :o

    Was die Stabilitär betrifft: Rambo hat Angst vorm Staubsauger, mag Gewitter auch nicht so sonderlich und würde ohne Leine alles jagen, was Krach macht und dementsprechend in den Ohren weh tut (LKW, Motoräder ...). Zicken kann er auch ...

    Bei der Auswahl würd ich Sandras Rat folgen: Nimm den, der dir entgegenkommt und lass dich von deinem Bauch leiten! Mein Bauch sagte damals auch "Holt Rambo" und ich habs nicht bereut. Er kommt mit den Kindern klar, würde sie bis aufs Blut verteidigen und ist dennoch eine liebe Seele, die den Kindern viel Freiraum läßt und sehr geduldig ist.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  7. Na, wenn ich den dann auch kriege... Bei Gina war damals der ganze Wurf verteilt, bevor wir ihn das erste Mal gesehen hatten (und wir waren schon vor der Geburt angemeldet). :( Damals hat die Züchterin "verteilt", ich glaube, sie hat niemanden aussuchen lassen. Und eigentlich finde ich das auch logisch, denn derselbe Welpe läuft vermutlich allen entgegen, und der andere niemandem...

    Liebe Grüße
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Beate, für den Fall musst du halt nur deinem Bauch folgen - so du die Chance hast.

    Alles Gute wünscht
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...