Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von yuppi, 19. Juli 2006.

  1. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Hallo zusammen,

    vielleicht kennt sich hier ja jemand aus...

    Ich habe am 27.3 online einen DvD-Rekorder gekauft. Dieser wurde in der Beschreibung beschrieben als Codefree (Regionsfrei)

    Nach einlegen einer US - DVD merkte ich, daß das nicht geht.

    Also hab ich bei dem Shop angerufen und gefragt ob ich das Teil irgendwie über die Fernbedienung freischalten kann.
    Mir wurde gesagt, daß ich da selbst nichts machen kann und ihn zurückschicken muß.

    Gesagt getan.

    Wochen später (mind. 4-6) bekam ich ein neues Gerät.

    Doch wieder ging die US DVD nicht. Diesmal bekam ich bei meinem Anruf gesagt, sie können mir einen Anleitung zuschicken.
    Hat auch alles funktioniert.

    Dann ca. 2 Woche später kam ich endlich mal dazu etwas aufzunehmen... Timer programmiert , am nächsten Tag wollte ich die DVD ansehen.... da kam ein Disk-Error.

    Hab dann gleich nochmal versucht über den Timer auf eine +RW aufzunehmen, aber immer wieder Disk-Error.

    Also wieder dort angerufen... bekam gesagt, die 14 Tage Rückgabe seien ja vorbei, ich müsse reparieren lassen.

    Ok wieder zurück geschickt... am Freitag kam jetzt nach 6 Wochen das Gerät wieder.

    Habe dann gleich probiert ob es jetzt funzt.... aber NEINNNN es geht IMMER noch nicht!!

    Montag morgen hab ich dann gleich dort angerufen.

    Da sagte mir der Mensch, nach 2 Reparaturen, könnte ich auch mein Geld zurück haben.

    Wofür ich mich auch entschied.

    Gestern kam dann in der Post der Retourenschein... mit einem REPARATURSCHEIN!!


    Ich etwas verwirrt...wollte doch mein Geld zurück :???: Also wieder dort angerufen und nachgefragt, warum ich da jetzt einen Reparaturschein bekomme.

    Da meinte der Herr diesmal...daß das Gerät erst in die Werkstatt geht...und wenn dort der Fehler verifiziert wird, bekäme ich einen TEIL meines Geldes wieder!!! :entsetzt:

    Ich hab dann nachgefragt warum nur einen Teil meines Geldes? Immerhin habe ich das Teil im März gekauft und habe es noch gar nicht benutzen können, weil ich nur am Einschicken bin :bruddel:

    Er meinte das sei so ganz normal, daß ich die NUTZUNG vom Neupreis Prozentual abgezogen bekäme!!! :bruddel:

    Auf meine Bemerkung hin, daß ich das Gerät ja noch gar nicht nutzen konnte...meinte er nur..es sei halt so!! Und die Werkstattzeiten würden mir da schon abgezogen werden...dann wäre das ja nicht mehr viel, was vom Neupreis abginge.

    Jetzt meine Frage... können die wirklich einfach so hingehen und mir nicht mehr den Neupreis zurückerstatten????

    Immerhin hatte das Gerät von Anfang an immer irgendeinen defekt!!!


    Kann mir da jemand was zu sagen? Ich sehe es nämlich wirklich nicht ein, denen mein Geld in den Hals zu schieben, für etwas, was noch nie richtig funktioniert hat!!!
     
  2. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

    Also neee, auf das würd ich mich nicht einlassen! Hab ich ja noch nie gehört!

    Beispiel: ich hatte meine Tassimo Maschine ca. 6 Monate lang, bis sie kein Wasser mehr aus dem Behälter zog. Hab sie dann zurückgegeben und nach 10 Tagen bekam ich eine völlig neue Maschine wieder. War scheinbar zu teuer zum Reparieren. Dann hätten dir mir ja auch für 6 Monate einen Aufschlag berechnen müssen.

    Schließlich kannst ja du nix für, wenn sie das nicht gebacken bekommen und du letztendlich dein Geld zurück möchtest. Egal ob die 14 Tage Rückgaberecht erloschen sind, du hast 2 Jahre Garantie drauf, dass es voll funktionstüchtig ist, was es nie war.

    LG Conny
     
  3. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

    Conny...so sehe ich das eigentlich auch und habe das gestern am Telefon auch stark zum Ausdruck gebracht :heilisch:

    Aber der Typ ging gar nicht darauf ein... der blieb dabei, daß das so sei und fertig :bruddel: Ich war echt nah dran durch das Telefon zu :box2:
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

    Nein, das ist m.M.n. nicht rechtens. Es gibt ja eine Gewährleistung und die beträgt 2 Jahre, und die Garantie beträgt 6 Monate, die ja auch noch nicht um sind.
     
  5. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

    Na dann würd ich den nochmal anrufen und mitteilen, dass du den Fall deinem Rechtsanwalt übergibst sofern er nicht den vollen Preis überweist. Ende aus.
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

    Ansonsten kannst du dich ja auch mal bei der Verbraucherzentrale informieren, die können dir auch gleich die rechtlichen Grundlagen nennen.
     
  7. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    AW: Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

    Hi,

    letztens war hier schon mal son Fred, da war genau das Gleiche, Alina wars glaub ich, der haben sie auch Geld einbehalten.

    Mir ist sowas noch nicht passiert, ich würd mich da aber auch aufregen und den vollen Preis zurückverlangen.

    Ich hab vor 3 Wochen ne Friteusse zurückgebracht, die ich im Aüril gekauf hatte, weil ich fand , daß die nicht richtig funktioniert. Ich sofort das Geld zurück bekommen.

    :winke:
     
  8. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Rückgabe eines Elektrogerätes - Abzug vom NP wegen Nutzung.... ist das rechtens?

    :winke:

    Genau es ging um mich. Wir hatten einen Digitalen SatReciver. Und der ging nach einem Jahr nicht mehr. War ja auch noch Garantie drauf und wir mussten eine "abnutzungsgebühr" von 25€ zahlen :-? Damit wir ein neues Gerät bekommen. Ich denke wenn wir den zb. bei Media Markt oder sonst wo "live" gekauft hätten wäre das nicht der Fall...

    lg
     
    #8 Alina, 19. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2006

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. rückgabe nutzung abzug

Die Seite wird geladen...