Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Stephanie, 17. August 2007.

  1. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    Hey :-?

    Mir gehts nicht gut. Ich fühl mich total hilflos und überfordert und komme mit meinem gesunden Menschenverstand nicht weiter :hilfe:

    Vivi ist seit ein paar Monaten unglaublich frech. Ich dachte, naja, ist eine Phase, geht wieder vorbei, aber es hört und hört nicht auf und wird stattdessen immer schlimmer. Die Supernanny hätte ihre helle Freude an uns :(

    Sobald etwas nicht nach ihrem Kopf geht rastet sie völlig aus, schreit, zickt, und ist aggressiv wie ich es vorher nicht an ihr kannte. "Blöde Ar***mama", ".. ich mach das eh nicht!!!", "hau ab!!" sind noch die harmlosesten Dinge die ich dann an den Kopf geworfen bekomme.
    Auslöser sind meist Kleinigkeiten: ich sage, es ist genug Fernsehen für heute und mache den Fernseher aus, ich schicke sie nach nur 6 Stunden Nachtschlaf nochmal ins Bett weil es einfach zuwenig ist, das falsche Essen, die Liste ist endlos.

    Sie darf im Alltag oft mitentscheiden, ich frage sie nach ihrer Meinung und nehme diese auch ernst, aber manchmal entscheide einfach ich weil ihr für gewisse Dinge die Reife und der Überblick fehlt. Und das scheinen die Momente zu sein, wo ein Schalter umgelegt wird und ich plötzlich ein tobendes Monster vor mir habe, dass ich kaum mehr erkenne :(

    Die Respektlosigkeit, die sie mir dann entgegenschleudert macht mich unglaublich wütend und gleichzeitig auch traurig. Ich hab dann oft das Gefühl dass sie gaaaanz weit weg ist und ich keinen Zugang zu ihr bekomme. Sie scheint zu wissen, dass sie mich mit ihren Worten verletzen kann, denn sie schreit dann gerne Sätze wie "ich hasse dich!!", "ich will nicht mehr bei dir wohnen, ich will zu meiner Oma!!" usw. Mir tut das alles so weh :(:(

    Ich sage ihr deutlich, wenn sie mit ihren Frechheiten zu weit geht. Ich setze mich mit ihr Auseinander, überlege mit ihr wie man Kritik anständig formuliert, erkläre ihr, dass es Hausregeln gibt und wir freundlich miteinander umgehen wollen, usw. Aber es fruchtet nicht! Meist bleibt nichts anderes als sie in ihr Zimmer zu schicken und abzuwarten bis sie sich beruhigt hat, danach ist sie immer gesprächsbereit und zugänglich - bis zur nächsten Situation in der sie nicht ihren Willen bekommt. Doch erstens erlebe ich diese Momente nicht nur wenn wir zuhause sind, sondern auch zu ganz passenden Gelegenheiten wie beim Autofahren, wenn Besuch da ist, wenn wir irgendwo zu Besuch sind, wenn ich es eilig habe/einen Termin habe ... Und zweitens vermisse ich es Konflikte ohne Eskalation zu lösen - das geht im Moment gar nicht, es eskaliert IMMER!

    Ja, meine Nerven sind momentan sehr dünn. Heute morgen hat sie (zusammen mit der Tochter meines Freundes) nach nur 6 Stunden Schlaf die Nacht für beendet erklärt. Und als ich sie wieder ins Bett schickte folgten zwei Stunden Gebrüll. ZWEI STUNDEN! :ochne:

    Ich will die alte Vivi wiederhaben :(

    sehr frustriert und müde,

    Stephanie
     
  2. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

    Stephanie, ich verstehe genau wie Du dich fühlst. :tröst:
    Uns geht es hier momentan genau so. Wir hatten am Montag eine Szene in der Stadt, die sucht absolut ihresgleichen. Wäre es ein fremdes Kind gewesen hätte ich mich wohl heimlich gefreut dass es nicht meins gewesen wäre welches so ausgetickt ist. Wir werden angebrüllt, beschimpft, ignoriert usw.
    Ich habe momentan auch keinen Lösungsweg, aber ich will dir sagen dass Du nicht allein bist.
     
  3. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

    Helfen kann ich Dir leider auch nicht, da ich im Augenblick in der gleichen Situation stecke. Nur mit dem Nachteil das die kleine sich das ganze Verhalten der Großen abschaut und schon genauso reagiert.
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

    Hallo Ihr,


    ich habe diese Phase schon hinter mir - und ich glaube, es ist eine Phase.


    Sie stecken fest in einer Übergangszeit zwischen Kleinkind und Kind, möchten manchmal so gross sein und manchmal doch noch klein - und dann wird es ihnen einfach zuviel, sie sind momentan überfordert mit all dem, was in ihrer Welt passiert und ihre Ausbrüche sind eine Art "Überdruckventil" und haben nichts persönliches, auch wenn es bisweilen sehr persönlich tönt.
    Nehmt es Euch nicht zu sehr zu Herzen, denn nicht Ihr seid gemeint, sondern das Leben an und für sich.

    Was mir geholfen hat, diese Phasen zu überstehen:

    - das Verständnis, warum es passiert und das es nichts mit mir zu tun hat.

    - klare Ansagen, dass auch bei Ausbrüchen ein gewisses Niveau nicht unterschritten werden darf.

    - eine Möglichkeit, ihre Wut sozialverträglich loszuwerden.

    Und so schwer das fällt, gelegentlich genau in diesen Momenten eine Dosis Extra-Hätschel mit den Worten "ich verstehe, dass Du jetzt so sauer bist, aber ich kann nichts dafür, lass mich Dir helfen, da rauszukommen" (so in der Art.)


    Es geht vorbei - spätestens dann, wenn die nächste Phase kommt :weghier:


    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  5. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

    Danke :) Es tut immer gut zu wissen dass andere Kinder auch so austicken und man nicht alleine da steht.

    Jacqueline, manchmal schaffe ich es die Situation mit ganz viel Abstand zu betrachten, weiss dass es nicht persönlich gemeint ist und kann mit Mitgefühl und Verständnis reagieren. Und ja, ganz oft hilft das, denn sie ist verblüfft wenn nicht die erwartete Reaktion (schimpfen) von mir kommt sondern eine ganz andere.

    Morgens um sechs mit wenigen Stunden Schlaf fällt mir das allerdings verdammt schwer. Und auch wenn wenn diese Motzereien den ganzen Tag anhalten. Irgendwann ist der Verständnis-Akku leer und gerade jetzt bin ich quasi Tiefentladen :-?

    Liebe Grüsse,

    Stephanie
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.072
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

    Lösung: nimm es nicht mehr schwer. Verabschiede dich von dem Glauben, daß du solche Situationen ohne Eskalierung lösen kannst. Du kannst es nicht. Murmele zweitausend Mal am Tag: es ist nur eine Phase. Diskutiere nicht mehr, wenn sie dich beschimpft, schicke sie gleich in ihr Zimmer. Halte durch, bleibe konsequent.

    Und verklag mich, wenn das nichts hilft. :tröst:

    Salat
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

    Weiß Vivi das?

    So, wie du Vivi bislang beschrieben hast, schätze ich sie durchaus als sehr verständiges Kind ein. Du schriebst ja auch, dass ihre Empathiefähigkeit durchaus schon sehr ausgereift ist, von daher wird sie vielleicht verstehen können, was in DIR vorgeht, wenn sie ihre Wut an dir auslässt und dich beschimpft und Dinge sagt, die sie gar nicht so meint.

    Ich würde sie in einer ruhigen, sehr entspannten Minute, einfach mal zur Seite nehmen und dir deine momentane Situation schildern. Eben, dass du weißt und verstehst, dass es zur Zeit eine sehr schwierige Zeit für sie ist. Aber, dass du dich eben auch durch ihre Worte verletzt fühlst und sie dir weh tun. Wenn sie wütend ist, dann darf sie das auch gerne sein. Aber eben nicht (nur) auf deine Kosten.

    Sag ihr, dass dein Fass voll und die Grenze erreicht ist und such mit ihr nach Möglichkeiten, wie sie ihre Wut anders loswerden kann. Trefft eine klare Absprache und stellt Regeln auf für Wutanfälle. Und am besten lässt du SIE die Regeln finden.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Laura Regeln, die ihre eigene Idee waren viel leichter umsetzen kann, als Regeln, die ich aufstelle.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  8. LauraMama

    LauraMama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    3.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo es am gemütlichsten ist
    AW: Rotzfrech - ich weiss nicht mehr weiter

    Ich kann dich sooo gut verstehen. Mir geht es zeitweilens genauso. Ich muß einfach lernen, gelassener und cooler zu werden. Eben anders reagieren, als Laura es erwartet (schimpfen). Weißt du, ich denk mir oft, was kommt als nächstes.... wie soll das nur in der Pubertät werden????
    Ich weiß, dass ich dir nicht wirklich eine Hilfe bin, aber ich möchte dich wissen lassen, dass du nicht allein bist!!!
    :tröst:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. 4 1/2 jähriger rotzfrech

    ,
  2. junge 7 rotzfrech

    ,
  3. kind frech und respektlos

    ,
  4. 9 jähriges kind rotzfrech zuhause,
  5. Sohn 4 Jahre total frech und respektlos,
  6. kind 4 frech und respektlos,
  7. junge 6 jahre rotzfrech
Die Seite wird geladen...