Rein ins KH, raus aus dem KH

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Claudilina, 8. Januar 2006.

  1. Der Geburtstermin war auf den 9.8.05 ausgerechnet.Aber den Kleinen Süßen in dem warmen Bauch ist das ja ziemlich egal...Es verging dann 1 Woche und ich war dann auch schon recht ungeduldig.Morgens um 3 Uhr hatte ich dann leichte Wehen,da ich ja nicht so genau wußte was an Wehenschmerzen auf mich zu kommt habe ich diese doch leicht überschätzt.Somit sind wir dann morgens um 7 Uhr ins KH gefahren mit dem Gedanken bestimmt da bleiben zu können.Nach CTG und Untersuchung des Muttermundes sagte uns die Ärztin wir sollten doch lieber noch mal nach Hause fahren,das wird noch`ne Weile dauern.Der MM war auch noch nicht geöffnet...Kaum zu Hause angekommen wurden die Wehen heftiger und in etwas kürzeren Abständen.Um sich aber nicht wieder zu enttäuschen sind wir schön zu Hause geblieben, was auch besser war, weil es glaub ich besser war zu Hause mit den Wehen zu ackern als im KH auf kahlen Fluren.Jedenfalls kämpfte ich von Gummiball auf Couch zum Stuhl und wieder zurück bis 18 Uhr, dann hat es mir gereicht und wir sind wieder ins KH.Dort sagten sie mir das der MM doch schon ganze 2cm auf ist - "mehr nicht" dachte ich mir.Und die Wehen waren auch noch nicht die eigentlichen- stöhn-nur so ab und zu..Aber sie meinten noch mal nach Hause bräuchten wir nicht ,weil so lange wird es auch nicht mehr dauern bis es losgeht- freu- Somit kamen wir ins Vorwehenzimmer um uns zu entspannen und sich darauf einzulassen.Die Hebi gab mir noch homöpatische Kügelchen das sich der MM weiter öffnet und es weiter vorwärts geht.Doch nach 3,5 Stunden hat sich nicht weiters getan, außer immerzu die Wehen die zwar noch keine Geburtswehen waren, aber trotzdem an meinen Kräften gezerrt haben...Um 22Uhr meinte die Hebi es wäre doch besser das ich noch auf die Station komme um ein wenig Schlaf zu finden.Mein Bauch war auch immer verkrampft,er wurde in den Wehenpausen auch nicht mehr weich, somit bekam ich noch so`ne Entspannungsspritze(der Name des Mittels ist mir leider entfallen).Ich konnte dann doch tatsächlich etwas einschlfen - es war aber immer sehr unangenehm von einer Wehe geweckt zu werden.Um 1 Uhr dann habe ich nach der Schwester geklingelt, denn es war nun kaum noch auszu halten.Also wieder hoch zum Kreißsaal.Dort wurden mir dann auch die Geburtswehen alle 2 min bestätigt und der MM war aber erst 4cm auf, also noch`n ganzes Stück Arbeit - ächz-Also konnte der Papa wieder von zu Hause ins KH kommen(ist ja zwischendurch nach Hause gefahren).Als ich nach einer entspannenden Wanne so gegen 2 Uhr in den KS war ich nicht so bei Kräften wie ich es mir gewünschr hatte, aber es kommt ja immer alles anders als man denkt.Ich habe mich nun von Wehe zu Wehe geschleppt, bekam noch mal so`ne Entspannungsspritze um es mir etwas zu erleichtern.Mein Menne hat mich immer schön masiert und gestützt und gut zugeredet wie toll ich das doch alles mache.Nach 1h fragte ich nach einer Schmerzspritze, wo dann aber die Hebi meinte sie könne mir frühesten in 2h eine geben, da irgendwie 3h zwischen den Spritzen liegen müßen, also weiterkämpfen.PDA wollte ich nicht,weil ich von Natur aus einen niedrigen Blutdruck habe und da hat ich dann doch ganz schönen Bammel vor´m abklappen, was für die Kleine ja auch nicht so toll ist.Als ich dann irgendwann die Schmerzspritze endlich bekam ging es etwas besser.Dank der MM - Massage von der lieben Hebi öffnete sich der MM innerhalb einer Wehe ruckartig auf 9cm.Da ich aber so doll mit mir beschäftigt war wollte ich auch nicht mehr massiert werden oder zuspruch haben.Das wurde mir alles zu viel,aber es tat mir sehr gut zu wissen das mein Menne bei mir war.Meine Atmung war auch die ganze Zeit in Ordnung (bin auch nichtschwanger eine Bauchatmerin) und als die Presswehen kamen fing ich auch gut an zu hecheln,aber meine Kräfte nahmen immer doller ab.Bei der Kleinen waren die Herztöne dann kurzzeitig mal etwas träge und sie wollten ihr Blut aus dem Kopf abnehemen.Es war schon alles dazu vorbereitet doch es kam dann eine Presswehe nach der anderen so das die Hebi meinte "Alles wieder raus die Kleine will nun doch schnell raus" Ich sollte nun schön dolle pressen bei der nächsten Wehe - ich weiß nicht wohin ich gepresst habe, aber nicht dahin wo es hin sollte.Dann wieder 2 Wehen veratmen und noch mal, aber diesmal half mir noch die Hebi und drückte mit auf den Bauch,was für meinen Menne ziemlich brutal aussah, mir aber wahnsinnig gut geholfen hat.Und dann noch eine und schwups sie war da - juhu-Ich war völlig überwältigt von der Kleinen mit ihren schwarzen vielen Haaren. Noch mal kurz gedrückt für die Plazenta,die kam ohne Probleme,die war auch nicht enorm groß (mußte ja auch 1 Woche mehr arbeiten)Der Papa hat die Nabelschnur durchgeschnitten und dann bekam ich sie auf meinen Bauch gelegt,ach war das schön mit Ihr so zu kuscheln.Der Papa durfte dann mit ihr mit sie sauber machen,messen usw.Er kam wieder mit ihr und war stolz wie Bohne.Es war dann der 16.08.2005 um 8:43Uhr Lina hatte eine Gewicht von 3175g und war 50 cm groß
     
  2. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Rein ins KH, raus aus dem KH

    ein schöner Bericht:)
     
  3. AW: Rein ins KH, raus aus dem KH

    toll das alles so gut geklappt hat alles gute für euch
     
  4. nil

    nil

    AW: Rein ins KH, raus aus dem KH

    Ich wünsche euch auch alles gute!Von so einer Geburt habe ich immer geträumt aber bei mir war es leider ein KS und ganz schlimme Depressionen!Na ich habe es ja hinter mir!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...