@ Regina

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Denise, 15. Oktober 2002.

  1. Hallo Regina

    Wie ich Dir ja schon erzählte, haben wir uns eine Pekipberaterin ins Haus geholt. Nun, sehr viel Neues haben wir ja nicht erfahren, denn vieles wusste ich schon von Dir. Allerdings sind wir zusammen zu dem Entschluss gekommen, Manuel doch noch zwei Mal schlafen zu lassen. Er braucht es einfach noch.
    Und.... viele werden wahrscheinlich den Kopf schütteln, aber Wir haben Ihn in unserem Bett. Er schläft in seinem Bett problemlos ein, und wenn wir ins Bett gehen, kommt Er, sobald Er wieder wach wird, zu uns.
    Und wir haben normalerweise ruhige Nächte bis auf ein-zwei Mal Diezi reinstecken. Wahrhaft erfreulich. Wir sind ausgeschlafen und der Junge auch. Morgens schläft Er oft sogar bis 7.30 Uhr.
    Sicher, damit haben wir das Problem zwar nicht gelöst, nur verschoben, aber uns gefällt es allen so. Später, wenn es uns unangenehm wird, müssen wir alles sehr konsequent durchziehen, aber Er versteht vieleicht schon mehr.
    Allerdings hat Manuel immer noch das Problem, dass Er grundsätzlich nach 1.15h wach wird, bis ca. 23.00Uhr geht das so.
    Aber dies ist schon lange so, und die Beraterin hat uns darüber auch keine Antwort gegeben.
    Wenn ich ehrlich bin, hatten wir uns bei 80Euro (2h) mehr erhofft. Naja, irgentwann, wenn Er älter ist, wird sich auch das Problem Lösen. :-(

    liebe Grüsse Denise
     
  2. Hallo Denise,

    eine "PEKiP-Beraterin"???? Heißt das, dass eine PEKiP-Gruppenleiterin Schlafberatung macht oder wie? Kommt mir komisch vor. :???: Trotzdem finde ich es gut, dass Ihr Euch Hilfe geholt habt, denn in zwei Stunden Gespräch kann man natürlich vieles mehr besprechen als in einem Forum - das ist klar. Die 80Euro; sind eigentlich schon angemessen, wären mir nur zuviel, wenn die Gute keine entsprechende Ausbildung hätte und wirklich "nur" PEKiP-Gruppenleiterin ist. Bei mir kostet das 2-2,5-stündige Erstgespräch (inkl. Schlafprotokolle und Fragebogen) 75 Euro;, also etwa dasselbe. Mein Mann sagt immer, das ist ganz normaler Handwerkerstundenlohn oder "Friseurtarif" :)

    Dass Dein Süsser bei Euch im Bett schläft finde ich absolut o.k. Ich bin immer nur dafür, Veränderungen anzustreben oder Schlafprogramme durchzuziehen, wenn man sich mit der gegenwärtigen Situation nicht wohlfühlt. Solange das für alle Beteilgten in Ordnung ist gibt´s gar keinen Grund! Und irgendwann schläft jedes Kind in seinem Bettchen :jaja: Einer meiner Jungs kam auch fast täglich und wir haben irgendwann eine Matratze neben mein Bett gelegt, auf die er kommen durfte, wenn er wollte und nach wenigen Wochen war auch diese Übergangsphase vorbei. Und dann bin ich manchmal im Bett gelegen und habe den kleinen Schmusekörper neben mir richtig vermisst. Also, bleibt einfach dabei, wie es Euch gutgeht alles andere wird sich finden!!

    Liebe Grüße

    Regina
     
  3. Danke Regina

    Zuspruch kann man immer brauchen. Die Pekipberaterin hat noch einiges mehr im Kasten ( Ausbildungsmässig und so), also nicht nur Schlafberaterin.

    Grüsse Denise
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...