Regenwassernutzungsanlage

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von belladonna, 13. September 2005.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    ich schon wieder! :) Mit einer neuen Frage...

    Wir werden im Garten eine Regenwasserzisterne haben (ist Pflicht), deren Inhalt bislang nur zur Gartenbewässerung gedacht ist. Allerdings hätten wir die Möglichkeit, uns für 2000 Euro Mehrpreis eine Anlage einbauen zu lassen, mit der wir das Regenwasser auch als Brauchwasser für WCs und Waschmaschine nutzen könnten.

    Rentiert sich das? Und was passiert, wenn es z.B. im Sommer wochenlang nicht regnet und die Zisterne leer ist? Hat jemand von Euch Erfahrungswerte dazu?

    Danke und liebe Grüße,
    Bella :blume:
     
  2. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Bella,

    ich habe gehört, daß man inzwischen wieder davon abgekommen ist, Regenwasser als Brauchwasser für das WC zu nehmen (für die Waschmaschine schon gar nicht!), da sich in stehenden Gewässern IMMER viele Keime bilden und es somit nicht besonders hygienisch ist...

    Mehr weiß ich aber auch nicht.

    Liebe Grüße
     
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Danke Dir für den Denkanstoss! :)
    Ich habe jetzt auch nochmal gegoogelt und ein paar ganz interessante Artikel gefunden, wo letztenendes drinstand, daß sich so eine Anlage für eine Durchschnittsfamilie eh nicht rentiert - von den anderen Problemen mal abgesehen.
    Also haben wir uns jetzt dagegen entschieden!

    LG, Bella :blume:
     
  4. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    mich würde interessieren: stand da auch was über die Hygiene? Eine Freundin von mir baut grad und sie lassen dann Regenwasser durchs Klo und die Waschmaschine laufen....

    LG
     
  5. Wir haben eine Regenwassernutzungsanlage und sind total zufrieden damit.

    Wir haben den alten Öltank (2000l) reinigen und innen mit Harz beschichten lassen. Wir benutzen das Wasser für Klos, Wama und Garten. Wenn der Pegel des Tankes unter ein bestimmtes Limit sinkt, wird Frischwasser automatisch nachgefüllt, daher ist es kein hygienisches Problem. Die Wama wäscht im letzten Spülgang mit Frischwasser, auch da kein hygienisches Problem.

    Wir haben ja auch noch eine Solartherme - und das beste ist: Wir freuen uns üer jedes Wetter! :) Bei Regen sparen wir Wasser, bei Sonne Energie. Die Terme wärmt das wasser schon bei Tageslicht auf 70 Grad, es braucht dazu kein direktes Sonnenlicht. Im Sommer regnet es im Durchschnitt viel mehr als im Winter, von daher ist es auch sinnvoll.

    Rebtieren tut sich das finanziell nicht in den ersten Jahren aber für die Umwelt ab Nutzungsbeginn.
    :winke:
     
  6. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Wama finde ich problematisch, denn im Tank landet viel Oberflächenwasser mit massig Blütenstaub usw (zB vom Dach runtergespült nach Trockenheit). Da beim letzten Spülgang beileibe nicht immer alles rausgespült wird (siehe parfümierter Geruch des Waschmittels...), bleibt also immer noch was übrig. Toilettenspülung geht, so verkeimt ist das Wasser nicht...
    Problem Kosten bleiben. Einbau ist teuer - und wenn in der Laufzeit irgendetwas kaputt geht, ist das auch nicht billig (böse Erfahrung gemacht...) Man muss wissen, was einem die Umwelt wert ist. Ökologisch gesehen ist es ziemlicher Quatsch. Für das eingesetzte Geld könnten die Kommune die maroden Wasserleitungen instand setzen, das bringt mehr an Wasser als die Regenwassernutzung auf diese tuere Art mit elektrischen Pumpen usw. Aber da hat halt einer ne Idee gehabt...
    Gruß, Ralf
    (der immerhin auch in ganz trockenen Sommern seinen Garten gießen darf, weil er noch Wasser in der Zisterne hat, grins)
     
  7. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,


    wir haben auch eine Zisterne, in der wir aber kein Dachwasser, sondern Brunnenwasser sammeln. Wir haben das Wasser untersuchen lassen und es hat Trinkwasserqualität. Nachdem ich das Untersuchungsergebnis hatte, habe ich die Waschmaschine angeschlossen und wir waschen jetzt ausschließlich mit diesem Wasser.

    Es gibt sehr leistungsfähige Filter, die man anschließen kann, wenn man Dachwasser zum Waschen benutzen will, allerdings sind die auch nicht ganz billig.

    Unser Nachbar hat eine Dachwasserzisterne (6000l) für die Klospülung, aber die ist im Sommer öfter leer gewesen. Dann wir einfach automatisch umgeschaltet auf Trinkwassernutzung.

    Liebe Grüße
    Rita
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...