Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von PerHelena, 27. März 2011.

  1. PerHelena

    PerHelena Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Ich brauche mal euren Rat und eure Erfahrungen, da ich vor den Nebenwirkungen Angst habe.

    Ich wußte von Anfang an , daß ich Helena nicht gegen alles impfen lassen würde und schon gar nicht so früh, wie es manche Ärzte gerne hätten ( ab 2. Monat).
    Die Lungenentzündung 30 min. nach der Geburt und die schlechte Gewichtszunahme waren EIN Grund (auch auf Anraten meines Kinderarztes.)

    Klar war für mich aber auch, daß ich Helena gegen die Lebensbedrohlichen und stark schädigenden Krankheiten impfen lassen werde zu einem späääteren Zeitpunkt.

    MMR stand nie außer Frage.

    Nun hat Helena aber auf den Tetanusimpfstoff in der Fünfach-Impfung mit den Symptomen der Krankheit so heftig reagiert ...ich kann daher nur jedem raten, diese Impfung unbedingt durchführen zu lassen, wenn das nur die abgeschwächte Variante der Krankheit war.
    Mir graut vor dem nächsten Mal und ich fühle mich gerade etwas hilflos, weil mich der Mut verlassen hat und ich total verunsichert bin, bei allem was man
    an FÜR und WIEDER im I-net ließt.



    Ich hätte gern mal eure Meinung dazu gewußt. Lieben Dank schon mal, Tina
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

    Ich kann dir nur aus unserer Erfahrung sagen: Fabienne hat MMR gesundheitsbedingt sehr spät bekommen, hatte aber mit der Impfung keine Probleme. Da war sie *grübel* bestimmt schon vier ... müsste ich nachschlagen. Michelle ist bis heute nicht gegen MMR geimpft was daran liegt, dass sie das Talent hat immer dann krank zu sein, wenn wir impfen wollen. Irgendwas ist immer. . ;)

    Besprich deine Ängste mit der Kinderarzt, der kennt doch Helena und kann das ggf besser einschätzen. Ansonsten geh ich bei solchen Sachen gern nach Bauchgefühl und wenn das widersprüchlich ist, diskutiere ich das mit der KiÄ. Da unsere nicht stur impft sondern auch abwägen kann und will, hab ich da eine Ansprechpartnerin, der ich vertraue.
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

    mich darf man nicht unbedingt fragen - ich bin Impfbefürworterin. Unbedingt.

    Ohne Impfungen hätten wir noch wesentlich mehr Krankheits- und Todesfälle und ohne Impfungen an an und für sich gesunden Kindern wären die eh schon gefährdeteren immungeschwächten Kindern den Gefahren noch mehr ausgesetzt.
    Ich hab Poliokinder in Afrika noch und nöcher gesehen, allein dass diese Erkrankung bei uns quasi ausgestorben ist sagt schon alles.

    Meine Kinder sind gegen "alles" geimpft und abgesehen von der MMR-Impfung haben sie alles gut weggesteckt. Ich möchte auch nicht die Ängste durchstehen wenn wieder mal Epedemien wie Masern oder so rumgehen, wo dann aber plötzlich die Eltern am Rad gedreht wird, weil das Kind nicht geimpft wurde. Und dann tun mir die leid, die gern impfen lassen würden, deren Kinder aber nicht geimpft werden dürfen.
    für mich ist es ein Luxusdenken, seine Kinder nicht gegen vermeidbare Erkrankungen impfen zu lassen. Auch wenn es sicherlich immer noch Beispiele für Impfreaktionen, Nebenwirkungen usw. gibt so überwiegt doch in der Masse der Vorteil für alle Kinder, für die Gesellschaft, für das Ziel, Krankheiten auszurotten.

    Bei der MMR-Impfung waren beide ein paar Tage platt, der Große bekam nach sieben Tagen eine flüchtigen Hautausschlag aber dann wars auch wieder gut. SO MILDE würden weder Mumps noch Masern noch Röteln verlaufen, also nehm ich das gern in Kauf.
    Ich hatte übrigens als Kind sowohl Windpocken als auch Masern und es waren beide Krankheiten schrecklich. Ich hab noch Windpockennarben und bei den Masern lag ich tagelang im abgedunkelten Zimmer.
     
  4. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

    Ich kann nur bei Lucie unterschreiben. Die Prinzessin wird- sofern gesundheitlich nichts dagegen spricht- alle Impfungen bekommen.
    Ich selber bin geimpft und im Nachhinein sehr froh drum.
    Ich hab früher Fälle und auch heute im Bekanntenkreis einen Fall erlebt, wo man im Nachhinein froh gewesen wäre, hätte man geimpft.

    Dass dir mulmig ist, kann ich verstehen, das wird es einem doch aber immer sein. Stell dir den ungeimpfen Fall vor und dann erfährst du, dass Masern und Co rumgehen- oder noch schlimmer, dass Helena krank wird- wie fühlst du dich dann?

    Ihr schafft das! :bussi:
     
  5. PerHelena

    PerHelena Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwäbische Alb
    AW: Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

    Oh, Ihr Lieben!

    Ich hatte schon Angst es traut sich keiner dazu was zu schreiben.
    Ich danke Euch und mir geht es schon wieder etwas besser bei dem Gedanken, daß wir jetzt doch endlich mal einen Termin machen sollten.

    Lucie, du hast vollkommen Recht.
    Nur wenn man so viele anders denkende Mütter um sich herum hat, macht man sich auf einmal Gedanken über Dinge, die vorher selbstverständlich waren.

    Ich ertappe mich schon desöfteren und hoffe immer , daß uns bloß keiner irgendwo mit nem Herpes oder einem anderen Virus über den Weg läuft.
    Also muß ich mir jetzt in den Hintern treten...

    Wenn sie nur nicht wieder vierstündige Schreikrämpfe bekommt und völlig apathisch in ihrem Bettchen liegt. :-(
    Also nochmal vielen Dank :bussi:
     
    #5 PerHelena, 28. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2011
  6. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

    Wir haben mit den Impfungen gewartet bis sich die Kinder bzw. deren Immunsysteme an das Leben hier gewöhnt hatten. Ellen wurde überhaupt erst mit 2 Jahren angefangen zu impfen, MMR war dann mit knapp 3, bevor sie in den Kiga ging. Sie hat alle Impfungen super vertragen, kein Fieber.
    Maik hat letztes Jahr die 5-fach bekommen und auch ganz gut vertragen, die MMR werd ich demnächst machen lassen, eben auch bevor er in den Kiga kommt.
    Ellens Immunsystem hat es uns auf jeden Fall gedankt. Sie hatte außer das 3-Tage-Fieber noch gar nix, ab und zu ne leichte Erkältung. Aber wenn ich mir überleg wie oft im Kiga Scharlach, Windpocken und ähnliches rumgehen ist sie doch gut immun dagegen.

    Grüße
    Annette
     
  7. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

    PS: Wer ist denn das auf deinem Foto? :heilisch:
     
  8. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Rat gesucht? MMR Impfung - Lieber spät als nie?

    Ja, besser spät als nie (meine Meinung)!
    MMR-Impfung war für mich ein unbedingtes MUSS, da ich selbst Masern hatte und die auch in einigen Teilen Deutschlands immer wieder auftreten.

    Auf die Impfung selbst hat die Große ,it ein wenig Fieber reagiert, sie hatte keinen Ausschlag, bekam dann nach 8 Tagen nur eine fette MOE. Die 2. Impfung steckte sie dann so weg, ganz ohne Nebenwirkungen.
    Der Knopf ist bis jetzt auch noch nicht geimpft, wir werden das im Sommer aber in Angriff nehmen.

    LG Uta
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. mmr impfung mit 3 jahren

    ,
  2. mmr impfung mit 2 jahren

    ,
  3. mmr-impfung erst mit 4 jahren

    ,
  4. masern mumps röteln impfung erst mit 3 jahren,
  5. mmr impfung erst mit 3 jahren,
  6. mit zwei jahren mmr impfung,
  7. mmr impfung erst mit 2 jahren
Die Seite wird geladen...