Raser in T30-Anwohnerstrasse

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von cloudybob, 11. April 2003.

  1. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Halloechen,

    hoffe, in diesem Forum einen guten Tipp zu bekommen...

    Wir wohnen in einer Anwohnerstrasse, Tempo 30... das scheint aber rein niemanden zu interessieren, unsere Strasse wird als Abkuerzung benutzt und es gibt einige, die mit gut 80 Sachen durchbrettern.

    Mir wird jedes Mal Angst und bang, zumal wir keinen Gehsteig haben und diese Idioten sehr knapp an einem vorbeibrausen... nich auszudenken, was alles passieren koennte !!!!

    Kann ich als "einfacher Buerger" irgendwelche Initiativen starten; ich meine damit, ob ich etwas erreiche
    * mit einer Unterschriftenaktion
    * Antrag im Gemeinderat
    * Aufsuchen der Polizei, damit die regelmaessig Kontrollen machen oder auch mal blitzen (das wuerde sich naemlich so richtig lohnen!!!),
    * Aufschreiben der Raser und Anzeige (da koennte ich gleich einen Serienbrief verfassen und diese als Paket an die Polizei schicken)

    Oder ist das vergebne Liebesmueh' und ich lass' es und verbringe meine Zeit sinnvoller und muss mich halt damit abfinden, dass in dieser Strasse gerast wird...

    Heute hat mich so eine Tussi doch tatsaechlich mit Lichthupe angemacht und mich dann ueberholt und mir noch den Stinkefinger gezeigt, weil ich 30 gefahren bin.
    Ich bin mittlerweile so aggressiv, dass ich denen am liebsten ans Auto treten wuerde. :shock:

    Wuetende Gruesse,
    Claudi
     
  2. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    hallo claudi...

    ich kann dir gut nachfühlen! :(

    bei uns ist es genau das selbe. ich würde auch am liebsten mal vor ein auto springen und ihn/sie zur rede stellen ;-( . ich finde das so eine frechheit :shock: !!! und das schlimmst ist, das es auch autos mit kindersitzen drin sind, die so rasen :heul: !

    aber ich glaub da hilft alles aufregen nichts... :-?

    lg, :winke:
     
  3. Also wir haben uns bei der Stadt beschwert, und nun wird hier regelmäßig geblitzt, hat also was genutzt wir haben uns mit der gesamten Nachbarschaft zusammengetan und bei der Stadt solange genervt bis was passierte.

    Aber nun hats geklappt!

    Corinna
     
  4. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei uns in der Gegend hatten sich auch Anwohner zusammengetan, weil auf der Strasse (50 km/h erlaubt) auch Raser unterwegs waren, besonders Motorradfahrer. Die Zeitung berichtete auch ehrfach darüber, weil dort auch schon 2 Fussgänger beim überqueren der Strasse schwer verletzt wurden. Im vergangenen Sommer hat die Polizei oft geblitzt und konnte so auch sicher ihre Kasse aufbessern. :mrgreen:

    Und was ist dabei rausgekommen?? Seit Februar dies Jahres ist auf der Strecke 70 km/h erlaubt. :o
    Da fragt man sich echt, ob es sich lohnt den Mund aufzumachen.
    Das ist sicherlich nicht überall so, aber man sieht, der Schuss kan auch nach hinten losgehen...

    Liebe Grüsse
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    anniroC hats schon gesagt, mit den Nachbarn zusammentun und eine Eingabe an die Stadt/Gemeinde machen. Ein paar Tage die Autos zählen, Angabe wie viele Kinder bei Euch betroffen sind, besonderheiten wie Schulweg oder ähnliches auflisten. Und wenn sie schriftlich nicht reagieren kann man auch wunderbar bei öffentlichen Gemeinderatssitzungen stören und die Zeitungen einschalten... Es kann nicht sein, dass erst ein Kind dran glauben muss

    Viel Erfolg
     
  6. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo,

    ich kenne Dein Problem sehr gut. Wir wohnen in einer Spielstraße, d.h. nur Schritttempo erlaubt und unsere Straße ist dazu noch ne Sackgasse :???:

    Trotzdem wird 50 und mehr gefahren :???:
    Allerdings von den anderen Anwohnern. Ich habe mich schon öfters gefragt was in den Köppen vorgeht, da eine bestimmte Nachbarin morgens durch die Strasse jagt und mittags seh ich ihre Kinder auf der Straße spielen :nein:

    Trotz Beschwerden, hat die Polizei nur einmal kontrolliert in den 2 Jahren in denen wir hier wohnen :(

    VlG
    Sonja
     
  7. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Hallo Maedels,

    ich hab' mich mal im Bekanntenkreis schlau gemacht. Das einzige, was etwas bringen wuerde, waere:
    * Unterschriftensammlung von anderen betroffenen Eltern in unserer Strasse
    * Ueberzeugen des Elternbeirates des oertlichen Kindergartens bzw. der Elterninitiative beim Gemeinderat taetig zu werden

    ... eventuell wuerde so die Polizei vermehrt Kontrollen durchfuehren, und wenn sich dies rumspraeche, wuerde unsere Strasse nicht mehr so stark frequentiert werden (obwohl ich mich da frage, fuer WIE LANGE, denn das mit dem Exempel statuieren haelt meistens nicht laenger vor).

    ... und da auf der gegenueberliegenden Seite noch ein Milchhof ist, stehen die Chancen auch sehr schlecht, dass die Strasse verkehrsberuhigt gemacht wuerde, denn sonst wuerde der Milchlaster nicht mehr durchfahren koennen.

    Ich werd' jetzt mal in mich gehen, und in der naechsten Woche zumindest mal nach Ansprechpartnern im Elternbeirat und bei der Gemeinde fragen (wozu bin ich schliesslich mit "Ortsansaessigen" im Gospelchor ;-) )

    Liebe Gute-Nacht-Gruesse,
    Claudi

    P.S. Als ich diese Draengelaktion meinem Mann erzaehlt habe, meinte er spontan, man solle diesen ruecksichtslosen Fahrer anzeigen - aber das haette nix gebracht, weil Jan-Luca, der als einziger, weiterer Zeuge im Auto war, hoechstens seinen Daumenabdruck haette beisteuern koennen zum Anzeigentext...
     
  8. Hi du
    Bei uns ist das auch so besch.......
    Wir haben eine Spielstraße vor dem Haus meiner MUtter. Dort ist Schrittgeschwindigkeit erlaubt bzw. 7 Kmh.
    DIe sind da durchgefahren mit 60 oder mehr.
    MEiner Mutter hats dann gelangt, sie hat einfach ein altes Dreirad auf die Straße gestellt, so musste jeder Raser, oder auch jeder andere anhalten, und das Dreirad wegräumen. So wurden die Leute zumindest ein paar Jahre abgebremst.
    Wie das jetzt wird, mit NIklas ( er ist fast jeden Tag bei Oma beim Spielen) weiß ich noch nicht, ich habe auch sehr große Angst, das ihm was passiert.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...