Quecke im Beet

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von mickibr1, 14. März 2007.

  1. mickibr1

    mickibr1 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    ich habe ein sehr schönes, etwas höher angelegtes Beet, welches aber total durch Quecke verseucht ist. Es wird jedes Jahr schlimmer, und ich weiss mir echt keinen Rat mehr.
    Wäre es sinnvoll, die oberste Erdschickt abzutragen, so ein durchlässiges Unkrautflies aufs Beet zu legen, und dieses dann wieder mit neuer Erde abzudecken?
    Wie hoch müsste dann die neue Erde sein, damit ich die alten Pflanzen (Rose, Clematis, Zierahorn, Buchs, Mohn etc.) reinpflanzen kann.
    Und würde das überhaupt funktionieren, oder kommt die Quecke wieder durch?
    LG
    Meike
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Quecke im Beet

    Meike, da hilft nur immer wieder die Quecke konsequent auszubuddeln, so weit und so tief es geht. Sobald wieder was aus der Erde rausguckt, musst du wieder buddeln und die Wurzel aussammeln, si gut es geht, d.h. es dürfen keine Reste in der Erde bleiben.

    Eine andere Möglichkeit ist die Chemiekeule, Round Up wäre möglich.

    Wenn du die Fläche begrünst mit was Schnellwachsendem , dann entziehst du der Quecke Licht, dann kommt sie nicht so schnell oder gar nicht wieder.
     
  3. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Quecke im Beet

    Quecke ist echt fies... da nutzt auch kein Unkrautvlies.
    Da hilft echt nur graben *seufz*

    Ist das Beet schon bepflanzt? Wenn nciht, würde ich mir das mit dem Gift vielleicht überlegen.
    Aber nur ganz vorsichtig, am besten auf die einzelnen Triebe auftupfen, sonst wächst Dir eine ganze Weile gar ncihts mehr in der Erde.

    LG
    Regina :blume:
     
  4. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Quecke im Beet

    bei quecke hilft nur ausgraben.
    totspritzen bringt nicht den erhofften erfolg.
    es sei denn, man wiederholt es regelmäßig.

    queckegeplagte grüße
     
  5. mickibr1

    mickibr1 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Quecke im Beet

    Das Beet ist schon seit 6 Jahren bepflanzt. Die Quecke kommt überall durch. Ich bin im Sommer nur am ausbuddeln, aber ich komme da nicht mehr gegen an. Die sind zum Teil auch so tief und fest verwurzelt.
    Chemiekeule geht leider nicht, wegen den anderen Pflanzen.
    Ich habe eine Stelle, da liegen nur so ein paar Dekosteine und da kommt auch die Quecke durch. Da habe ich letzten Sommer Essig draufgekippt, das hat für einige Wochen geholfen.
    Ach mist, Schei... Unkraut...
     
  6. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Quecke im Beet

    Kartoffeln helfen gegen Quecken! Da wird die Quecke erstickt.
    Also mal ein Jahr Kartoffelacker statt Blumenbeet. Ist doch hübsch, oder?!?!!
     
  7. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Quecke im Beet

    du kannst auch salz raufstreuen, hilft aber auch nur für kurze zeit
     
  8. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Quecke im Beet

    ein jahr reicht nicht
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...