Pullmonalisschlinge gefunden bei meinen Sohn

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Xandra, 28. November 2005.

  1. Xandra

    Xandra Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    Homepage:
    Hallo und guten morgen
    Ich fang einfach mal kurz von vorne an.

    Mein kleiner Sohn Luca (geb. 20.06.2004 ) macht mir ganz schöne Probleme.
    Bei der ersten U im Krankenhaus stellten die Ärtze bei Ihm einen Stridor ( weicher Kelhlkof) fest. Das wirkte sich halt so aus, wie wenn ein Kind stendig Bronchitis hätte( rasselte immer) Abgesehn davon er ist und war auch immer Krank!
    Nun dass war für uns kein Problem, weil es immer hieß:" Tun Sie sich nicht ab, das ist spätestens mit einem Jahr vorbei" " Das verwächst sich"
    Also inzwischen waren wir bei 5 verschiedenen Ärzten einmal eine Woche im Kinderkankenhaus Weiden ( Kann euch nur raten..wer aus der nähe ist...geht da nicht rein) und niemand hat was gefunden. Alle die selbe Diagnose !! WEICHER KEHLKOPF!!
    Im September diesen Jahres (Luca war inzwischen schon 1 JAhr und 3 monate alt)ging ich wieder zu einen neuen Kinder Arzt.
    Und der brachte langsam Licht ins Dunkle.
    Er wiederrum schicke mich nach Amberg in das Kinderklinikum zur Lungenfunktion.
    Dort stellten sie fest, das er auf NICHTS REAGIERT. Weder auf Klat - warm Luft, weder auf Inhalieren oder oder oder...
    ALSO: Der Grund musste ein anderer sein.
    Sie machten einen Ultraschall und da sahen sie was dass uns alle dem Athem stocken lies. Luca´s rechte Pulmonlatherie (hoffe es ist richtig geschrieben) war nicht zu sehen. DAS WAR SCHOCK PUR!! Von Amberg aus, schickten sie uns weiter nach München in die Haunersche Kinderklinik.
    Eine Brochiosskopie wurde durchgeführt und siehe da, es wurde eine PULMONALISSCHLINGE festgestellt!
    Das ist die, die das Herz mit Blut versorgt, und dieße hat sich um die Luftröhre geschlingelt und hinter die Lunge geqetscht. Ich könnt echt heute noch heulen. !!
    Eins steht fest, um ein OP kommen wir nicht dran vorbei.!!
    Und gerade bevor ich Euch schreiben wollte, Rief ein Herzchiruge aus dem Kilinikum Großhardern an.
    Termin steht noch nicht ganz fest aber wahrscheinlich ist es ab dem 7 Jannuar 2006.
    Er sagte mir auch, daß das KEINE kleine OP wird , sie müssen den Brustkorb öffnen und vieles mehr....(ich bin heute echt am Ende , und seit dem nur am heulen)


    ABER NUN KOMMT IMMER WIEDER DIE GROße FRAGE:
    Warum hat das knapp 1/1/4 Jahre keiner gemerckt. !! ?????????
    KEINER !!
    Er hatte das laut den Ärzten schon siet Geburt an, denn es ist und wir haben es auch nicht geusst Vererblich!!
    ABER DAS IST EIN ANDERES THEMA ! Dafür habe ich nun leider keine Zeit mich mit sowas auch noch zu beschäftigen.!
    Ich weiss nur eins, Luca ist ein sehr Aufgewecktes Kind und Stark noch Obendrein ...ICH BIN MIR SICHER DER SCHAFFT DAS SCHON !!!

    Nun wollte ich fargen,
    kennt Ihr jemand dessen Kind das auch hatte??
    Oder hatte Dein Kind auch sowas?
    Kann mir da jemand was drüber Erzählen??
    Ihr würdet mir eine große Hilfe sein .

    Viele Grüße
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Pullmonalisschlinge gefunden bei meinen Sohn

    Liebe Xandra,

    mein ältester Sohn hatte zwar nicht dasselbe Problem wie Deiner, aber er hatte auch eine OP am offenen Herzen, mit Brustkorböffnung und Herz-Lungenmaschine.

    Er wurde an einem Montagmorgen operiert, war dann eine knappe Woche auf der Intensivstation - und am Donnerstag darauf, also 10 Tage nach dem Eingriff wieder zuhause - fast wie wenn nichts gewesen wäre!

    Kinder überstehen solche Eingriffe in der Regel deutlich besser als ein Erwachsener - unser Kinderkardiologe meinte, wo ein Erwachsener 10 Wochen braucht, braucht ein Kind 10 Tage, und er hatte recht damit bei uns.

    Lass Dich vorher gut beraten, lass Dir alle Deine Fragen beantworten, gerade, wenn Du unsicher bist - und ich wünsche Euch jetzt schon alles Gute für die OP und eine problemlose Heilung.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  3. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    AW: Pullmonalisschlinge gefunden bei meinen Sohn

    Hallo...

    ersteinmal muss ich sagen, dass mir beim lesen Deines Berichtes ein wenig mulmig wurde, da es mir mal wieder bewusst gemacht hat, dass auch unsere Tochter in der nächsten Zeit ( bzw. irgendwann ) von einer ähnlichen OP betroffen sein könnte. Sie hat zwar nicht die gleiche Erkrankung wie Dein Sohn, aber bei ihr ging es auch mit einer ähnlichen Diagnostik los....

    Erst ewiges röcheln beim atmen... kein Hustensaft / Inhalieren und ARZT half... niemand findet was... Arztwechsel... nichts... nach 8 Wochen röcheln HNO Termin. Von da aus in die Kinderklinik Lungenambulanz - Bronchoskopie. Resultat: LUFTRÖHRENVERENGUNG. Voraussichtlich ausgelöst durch einen Ringknorpel der sich komplett, anstatt nur Sichelförmig, um Nica-Leannes Luftröhre geschlungen hat. Auch bei uns heisst es derzeit es könne sich im Idealfall verwachsen bzw. weiten, aber es kann auch geschlossen bleiben und somit alles schlimmer werden. Heisst wie bei Euch: Ein schwerer Eingriff am offenen Brustkorb. Hinzu kommt, dass solche Operationen an der luftröhre beim Kleinkind nicht weit verbreitet sind udn man eben nicht so viel Erfahrung damit hat.

    Möchte Dir mit diesen Zeilen nur zu verstehen geben, dass ich absolut mit Dir und Deinem Sohn mitfühle udn würde mich freuen, wenn du Bericht erstatten würdest, wie es Deinem Sohn derzeit und eben auch nach der OP ergangen ist.

    Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute...

    Er wird die OP sicher gut wegstecken.......... Da bin ich fest von überzeugt!! Und hinterher wird alles besser!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Eines nur will mir niemals in den Kopf: Warum nur müssen Kinder schon so etwas mitmachen - womit haben sie das verdient??????:-(

    Alles Liebe wünscht Nike mit Nica-Léanne ( 24 Monate )

    :besserung
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...