Pucken abgewöhnen - wann und wie?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Finele, 21. November 2014.

  1. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    Huhu,
    eigentlich steht die Frage ja schon oben [emoji6]. Unsere Minimaus schläft seit sie etwa 8 Wochen alt ist nachts nur eng mit dem swaddle me gepuckt - mittlerweile auch recht gut durch (zumindest im Moment!). Versuche, sie mal weniger zu pucken oder nur einen Arm, scheiterten kläglich, weil sie dann nur am wuseln, fuchteln...ist. Sollte sie es schaffen, die arme raus zu bekommen, ist die Nacht quasi vorbei. Gepuckt schläft sie total ruhig. Aber wie lange kann ich das (noch) machen? Wer hat auch solche Babys und kann mal berichten, wie ihr das abgewöhnt habt und wann?
    Danke!
     
  2. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.336
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Pucken abgewöhnen - wann und wie?

    Huhu :winke:

    ich hatte drei solcher Kinder :jaja:

    Lenia hab ich noch mit 9 Monaten gepuckt. Und alle drei haben danach noch mit Stillkissen an den Seiten geschlafen. Sie brauchten einfach die Begrenzung. Lenia wickelt sich nachts immer noch selbst in ihre Decke ein ... aber ich mach es selbst auch, glaub, dass es auch ein wenig das Gen ist ;-)

    Ich hab es nicht abgewöhnt, sie haben es sich selbst abgewöhnt bzw haben von selbst sich bemerkbar gemacht, dass sie es nicht mehr möchten.
     
  3. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Pucken abgewöhnen - wann und wie?

    Martina, von dir hat Uta erzählt, als sie letztens das Bett von Anne gesehen hat [emoji3]. Ja, Stillkissen an der Seite hat sie auch [emoji6] - da kuschelt sie ihre Nase dran und an der anderen Seite liege dann ich [emoji7].
    Wie hast du gemerkt, dass sie nicht mehr gepuckt werden mochten und ging das dann einfach so vom pucksack in den Schlafsack?
     
  4. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.336
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Pucken abgewöhnen - wann und wie?

    Meine drei schlafen alle noch mit ihren Stillkissen und kuscheln damit. Deshalb hab ich auch mit jedem Kind ein Stillkissen gekauft bzw geschenkt bekommen.

    Lenia reichte das normale pucken mit Decke. Finja und Marja wurden mit Swaddle me gepuckt, die beiden brauchten das stramme pucken.

    Gemerkt hab ich es einfach, dass sie unruhig wurden, wenn ich sie gepuckt habe und so schliefen sie dann nicht mehr durch. Ich bin dann einfach umgestiegen auf Schlafsack und hab die Kissen im Bett liegen lassen und dann schliefen sie auch wieder ruhiger.
    Also lass deine Maus entscheiden. Wenn sie es braucht, dann gib ihr die Enge/Nähe. Ich hab heut noch das Beistellbett, welches ein Ikeababybett ist, neben meinem Bett stehen und dort schlafen die Kids abwechselnd noch drin, damit sie bei mir sind. Ich find es nicht schlimm. So haben alle Ruhe nachts und alle sind morgens ausgeschlafen. Ist doch besser als wenn alle morgens unausgeschlafen und unausgeglichen sind, oder?
     
  5. Schnattersuse

    Schnattersuse Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Tor zum Erzgebirge
    AW: Pucken abgewöhnen - wann und wie?

    Wencke,
    macht sie denn Anstalten, dass ihr das Pucken nicht mehr gefällt? Wenn nicht, dann würde ich da auch nix abgewöhnen.

    Martina, ich sehe das genauso: Pia kommt noch jede Nacht zu uns. Mir ist da meine eigene Ruhe wichtiger. Mal sehen wie eng es wird, wenn der Zwerg dann da ist. Unser nächstes Schlafzimmer/Bett wird definitiv größer sein ;-)
     
  6. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Pucken abgewöhnen - wann und wie?

    Niklas kommt auch immer noch jede Nacht. Seitdem wir unser 2,70 m Bett haben stört es mich überhaupt nicht mehr. :-D Mal sehen ob wir dann irgendwann zu viert drin schlafen. :roll:

    Man sagt, dass man mit dem pucken aufhören soll wenn sich die Kinder mit dem SwaddleMe auf den Bauch drehrn können. Das hat Niklas nie gemacht... Ihm hat dann nach 3 Anläufen aber mit 5 Monaten der Schlafsack gereicht.
    Ich bin mir auch sicher, dass du merkst wenn sie ihn nicht mehr 'mag' oder 'braucht'.

    :winke:
     
  7. ina

    ina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.799
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Norge
    AW: Pucken abgewöhnen - wann und wie?

    Ich wollte sogerne pucken zumindest bei Finja, aber ich habe hier 2 von 3 Kinder die das gar nicht können, bei der Mittleren u. der Kleinsten geht nicht mal Schlafsack, auch heute schläft die Mittlere äusserst ungern im Schlafsack u. die Kleine schläft immer auf der Decke alle 4 von sich gestreckt u. dazu noch immer in Bewegung. Zu uns ins Bett kommt sie auch immernoch, ich weiss ja aus Erfahrung das hört irgend wann auf ;-). Da vermisst man diese Kuschelzeit sehr schnell. Also solange sie das pucken mag lass es doch, ich glaube die Kleinen zeigen dann deutlich wann sie es nicht mehr mögen.

    LG Ina
     
  8. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Pucken abgewöhnen - wann und wie?

    Ich würde da auch nix ändern und bin mir sicher, dass Du merken wirst, wenn sie sich gepuckt nicht mehr wohl fühlt. Bei Lena kannte ich das Pucken nicht, bei Luc war das kein Thema und Wuselmaus Lotta hätte ich gern gepuckt, aber das wollt sie nicht. Sie schlief nur an mir beengt. Im eigenen Bett mochte sie das nicht.

    Zum Thema der nächtlichen Besucher... Ich mochte das bei Lena nicht. Sie schlief aber auch nicht, sie wuselte nur durchs Bett. Also ist einer von uns mit ihr in ihr Zimmer gegangen als Luc da war. Und irgendwann schlief sie da auch wieder. Luc kam nachts nie, außer er war krank.
    Was Lotta austut werden wir sehen. Aber auch bei ihr im Zimmer steht ein großes Bett, wo sich einer mit hin legen kann.... ☺
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wann pucken abgewöhnen

Die Seite wird geladen...