Psoriasis

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Rita, 9. Juli 2010.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    hier habe ich ja schon von Johannas Schuppenflechte berichtet.

    http://www.schnullerfamilie.de/mich-bewegt/184837-hautkrankheit.html

    Anke, vielleicht hast du ein paar Tipps für mich. Ich bin momentan gar nicht in der Lage, positiv in die Zukunft zu sehen und sehr verzweifelt. Johannas momentaner Schub wird immer stärker. Jeden Morgen sind neue Bläschen da, die älteren Stellen klingen nur sehr langsam ab.

    Ausgelöst wurde es wahrscheinlich durch die FSME-Auffrischimpfung. Ich mache mir große Vorwürfe, dass wir sie haben impfen lassen, FSME ist ja nicht wirklich notwendig. Aber bisher hatte sie noch nie Impfreaktionen.

    Betroffen ist vor allem das Gesicht, rund um den Mund und das Kinn, das rechte Ohr und das rechte Auge. Am Rücken hat sie zwei größere Stellen, und die Pofalte sieht ganz schlimm aus. Sie kratzt natürlich alles immer wieder auf, der Juckreiz scheint ganz schlimm zu sein.

    Ich mache mir solche Sorgen und sie tut mir so wahnsinnig leid, mein Mädchen :cry:. Ich hab gerade ein bisschen den Boden unter den Füßen veroren. Wie kann ich ihr nur am besten helfen?

    Liebe Grüße
    Rita
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Psoriasis

    ach, rita :(

    medizinisch kann ich gar nichts beitragen, aber ich nehme dich mal in den arm ((((rita))))

    ganz lieben gruß :herz:
    jackie
     
  3. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Psoriasis

    Danke, Jackie! Am Dienstag sind wir in der Hautklinik und Stephan hat heute bei der Vertretung unserer Homöopathin angerufen, die leider auch noch im Urlaub ist. Mir macht es solche Angst, dass es seit zwei Monaten kontinuierlich schlimmer wird. Eigentlich sollte es im Sommer ja immer deutlich besser werden. Und je mehr Erfahrungsberichte von Betroffenen man liest, umso mutloser wird man.

    Aber wir werden schon einen Weg finden...

    Liebe Grüße
    Rita
     
  4. smiley =)

    smiley =) Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Psoriasis

    ich kenne mich nicht aus aber wollte mich nicht rausscleichen ohne euch alles gute und gute besserung zu wünschen. *hug*
     
  5. AW: Psoriasis

    Hallo,

    ich hab auch keinen Rat, wollte aber deinen Post nicht unkommentiert lassen.

    Meine Tochter (12,5 Jahre) hat auch Schuppenflechte und zwar seit gut einem Jahr. Auf der Kopfhaut. Ganz toll. Nichts hilft. Wir haben ein Mittel bekommen, welches Curatoderm heißt, aber der Hit ist das nicht.

    Meine Tochter hat die vererbare Form der Schuppenflechte - anscheinend von meiner Großmutter, welche bis ins hohe Alter damit kämpfen musste. Bis in die Po- und Vaginalfalte. Und da wird mir heute schon ganz blümerant, wenn ich mir vorstelle, dass es bei meiner Tochter auch vielleicht mal so ist.

    Ausgelöst wurde das ganze durch hormonellen und psychischen Stress. Sie hat ihre Tage mit 10 bekommen und seitdem pubertiert sie sehr stark.

    Begonnen hat die Schuppenflechte mit einem kleinen Fleck, welcher aber von einer Hautärztin als Ekzem behandelt wurde. Als die Stelle dann 5-Mark-Stück groß war und sie immer nur noch Medikamente mit Alkohol verschrieb und meine Tochter große Schmerzen damit hatte, habe ich den Hautarzt gewechselt. Ich habe diese Frau immer wieder auf die Schuppenflechte in der Familie angesprochen, aber sie hat mir nur gesagt, sie hätte studiert und sie wisse schon, was sie tue. Jetzt haben wir die Diagnose "Schuppenflechte" seit gut 3 Monaten und wir hoffen, dass mit dem Pubistress auch die Schuppenflechte geht.

    Ich wünsche dir und deiner Kleinen alles, alles Gute!
     
  6. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Psoriasis

    liebe rita,

    ich bin überzeugt davon, dass ihr einen weg findet :jaja:

    und ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. die kleine maus leidet und du kannst nix tun :( zumindestens nix, was jetzt und gleich abhilfe schafft. das ist einfach schwer zu ertragen.

    ich drücke die daumen, dass ihr bald eine praktikable lösung habts.

    :bussi:
    jackie
     
  7. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Psoriasis

    Momentan sieht sie aus, als hätte sie starke Akne. Johanna hat die Schuppenflechte auch geerbt von ihrem Papa. Ich mag gar nicht daran denken, wohin sich das noch alles entwickeln könnte. Andererseits ist mein Mann ja ein echter Erfolg. Er hat mit seiner homöopathischen Behandlung große Erfolgeund das ist nun schon seit Jahren stabil.

    Aber momentan fällt es mir schwer, es positiv zu sehen, weil jeden Tag neue Bläschen dazukommen.

    Ich weiß auch gar nicht, wie wir das stemmen sollen. Ich arbeite ja voll. Die Pflege der Pso ist ja auch sehr zeitaufwendig. Strenge Diät, Bäder, Arztbesuche... Ich überlege die ganze Zeit, ob ich in dem Maß weiter arbeiten kann oder ob ich mir eine andere Stelle suchen muss mit weniger Stress, damit ich mehr Zeit habe für die Maus.

    Tausend Gedanken, die sich im Kreis drehen...

    Danke für euren Zuspruch!

    Rita
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Psoriasis

    Rita, auf die Ferne etwas zu empfehlen ist schwierig...
    Was macht Ihr denn jetzt, welche Cremes, Salben etc. bekommt sie?

    Ich würde an Deiner Stelle ganz schnell eine Kur in der Fachklinik Sylt beantragen. Die haben ein sehr gutes Programm für Kinder, in dem die Kinder lernen, mit ihrer Krankheit umzugehen.

    Erstmal liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...