Prozesskostenhilfe bei Sorgerechtstreit?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von BiancaundMilena, 30. November 2008.

  1. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    Hallo ihr Lieben, brauche mal euren Rat:
    Mein Freund bezieht ALG2 und hat jetzt vor, sich einen Anwalt zu nehmen um seine Tochter zu sich zuholen. Wir haben schon mehrfach das Jugendamt bemüht, aber.....
    Jetzt ist die Frage, kann man Prozesskostenhilfe bekommen, wenn es ums Familienrecht geht?
    Irgendwer sagt, dass das nicht ginge, aber bei meiner Scheidung habe ich es ja auch bekommen. So kann er den Anwalt natürlich nicht bezahlen, aber die Lütte muß da raus.

    Lieben Dank, Bianca:winke:
     
  2. midnightlady24

    midnightlady24 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bad Breisig
    Homepage:
    AW: Prozesskostenhilfe bei Sorgerechtstreit?

    Mit der Frage bist Du bei der Prozesskostenhilfestelle an besserer Stelle.
    Sorry, aber das kann man so im allgemeinen nicht beantworten.
     
  3. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Prozesskostenhilfe bei Sorgerechtstreit?

    Doch auf alle Fälle bekommt er erstmal nen Beratungsschein und danach auch Prozesskostenhilfe wenn der Prozess Aussicht auf Erfolg zeigt.

    Bekomm ich auch in der Trennungssache und läuft auch unter Familienrecht.

    Es zahlt nur keine Rechtschutzversicherung!
     
  4. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: Prozesskostenhilfe bei Sorgerechtstreit?

    Gibt es eine richtige Stelle dafür?
    Ein Anwalt wird es ja auch beantwoten können, aaabeeer, bin neugiereg.
    Ich weiß leider nur, dass man für einiges die PKH nicht in Anspruch nehmen kann,ich wollte es nur allgemein wissen.
    Finanziell würde es ihm zustehen.

    Gruß, Bianca
     
  5. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Prozesskostenhilfe bei Sorgerechtstreit?

    PKH steht Dir in erster Instanz immer dann zu, wenn a) die Einkommenssituation Prozesskostenhilfe nötig macht (ist bei der o.a. Situation gegeben) b) wenn der Prozess Aussicht auf Erfolg hat.

    Was tun? Anwalt für Familienrecht aufsuchen. Fall besprechen. PKH ansprechen. Er stellt zusammen mit Deinem Partner den PKH-Antrag zusammen mit der Klage, die nur greift, wenn PKH bewilligt wird. Familiengericht prüft. Wird wie üblich (80%) ablehnen, dem sofortigen Widerspruch stattgeben (95% der Widerspruchfälle).
     
  6. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: Prozesskostenhilfe bei Sorgerechtstreit?

    Danke, dann weiß ich erstmal wie vorzugehen ist.

    Lieben Dank,
    Grüße, Bianca
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...