Prothazin-Tropfen/Rescue-Tropfen

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Ivonne, 11. August 2002.

  1. Hallo,

    meine KiÄ hat mir bzw. meinem 1/2 jährigen Sohn Prothazin-Tropfen verschrieben.
    Er schreit wie am Spieß beim bzw. während der Mahlzeit.
    Um diese Zeit zu überbrücken, verschrieb sie mir die Tropfen.
    Ich habe allerdings Bedenken, die Tropfen öfter einzusetzen.
    Die Packungsbeilage darf man ja erst gar nicht lesen...
    Er darf auch nur 5 Tropfen bekommen, aber trotzdem.
    Klar sie beruhigen ihn, aber mir ist da nicht ganz wohl dabei.
    Ich setze sie auch nur ganz selten ein. Nur, wenn es richtig schlimm ist.
    Wären die sog. Rescue-Tropfen nicht eine bessere Alternative????
    Danke im voraus für einen Rat bzw. Tipp!!! :???:

    Bis dahin Ivonne
     
  2. hallo ivonne, :winke:

    guck doch hier mal www.schnullerfamilie.de/viewtopic.php?t=2980
    tati hat dort sowohl einige anwendungsgebiete als auch die "dareichungsform" erklärt!
    bei uns helfen die tropfen super und ich gebe sie finn ohne bedenken, da ich sie bei ihm äußerlich anwende ( heißt einen tropfen auf die handinnenfläche )

    ein versuch ist es wert, denke ich :jaja:

    viel erfolg
     
  3. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ivonne,
    anstatt die Tropfen zu wechseln würde ich Dir eher empfehlen eine Zweitmeinung einzuholen. Ich kenne die Umstände leider auch nicht , ist bekannt warum Dein Sohn bei und während den Mahlzeiten schreit? Wurde das geklärt oder ist es noch unbekannt?
    Liebe Grüsse Leonie
     
  4. Hallo Leonie und Simone,

    danke für Eure Antworten.

    nein, es ist noch nicht erforscht, woran es liegt, daß er beim essen/trinken schreit. :(
    Er war deshalb auch schon im Krankenhaus.
    Die haben nur festgestellt, daß er viel Luft schluckt und auch zuvor schon recht viel Luft im Magen hat.
    Gebe zusätzlich sab simplex-Tropfen in die Milch, damit die nicht auch noch so schäumt.
    Die Prothazin-Tropfen sind aber schon der Hammer und deshalb wollte ich auf eine Alternative, bzw. was pflanzliches umsteigen.
    Die Rescue-Tropfen kann ich ja in die Handfläche geben, daher nicht so belastend, wie Prothazin, oder????
    Wäre es also nicht besser, die Tropfen zu wechseln?
    Außerdem ist er nach den Prothazin-Tropfen immer so abwesend (beeinträchtigt das Reaktionsvermögen, steht auf der Flasche).
    Ich will ihn ja nicht so ruhigstellen, daß er einfach nur daliegt und vor sich hinguckt.
    Also was mach ich jetzt am Besten??? :???:

    Ivonne
     
  5. Leonie, hab noch was vergessen!!!

    ..was man nicht im Kopf hat...

    Wie oft am Tag kann/darf ich die Rescue-Tropfen (wenn ich die nehmen kann/soll) anwenden?
    z.B. vor jeder Mahlzeit in die Handfläche geben?

    Gruß Ivonne
     
  6. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ivonne,
    die Resuetropfen schaden nicht, wenn Du sie in die Handfläche gibst kannst du sie sooft anwenden, wie Du meinst.
    Das Dir die Prothazintropfen nicht ganz geheuer sind, verstehe ich, sie sind wirklich recht stark. Bevor Du zu viel auf eigene Faust probierst, würde ich trotzdem nochmal andere Fachleute hinzuziehen, auch wenn in einem Krankenhaus nichts gefunden wurde.
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, hoffentlich ist es bald vorbei mit dem Weinen beim Essen!
    Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. prothazin für baby

Die Seite wird geladen...