Profis von Krankenkassen hier?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Janine83, 17. Juli 2013.

  1. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    :winke:
    Jetzt gehts rund,nach dem großen Tag.

    Hab jetzt schon bei der KK angerufen, die Kollegen die mir aber weiterhelfen könnten,sind gerade in einer Besprechung und ich solls gegen 17.30h nochmal versuchen.

    Und zwar:
    Ich war bisher eigenständig in der gesetzlichen versichert. Momentan in Elternzeit, alle 3 Kinde laufen auf mich.
    Matthias ist Mitglied in der selben Versicherung.
    Jetzt mit der Heirat werde ich (und somit auch die Kinder) bei ihm Familienversichert,richtig?

    Soweit, so gut. Die Frage ist nun,was ist mit Joèlle? Bei meinen Eltern damals (geschieden) blieb ich bei meinem leibl. Vater versichert,weil meine Mutter ja über meinen Stiefvater lief. Was bei mir nicht funktionierte,da nicht leibliche Tochter.

    Ist das heute auch noch so? Und was macht man dann gesetzt dem Fall, es besteht kein Kontakt mehr zum Vater? Doch über mich (und demnach über Matthias) weiterhin versichert oder wie oder was? :umfall:
    Hat da jemand ne Ahnung? Die Dame sagte mir jetzt nur,dass sie erstmal die Heiratsurkunde brauchen und ich diese speziellen Dinge dann mit meinem Sachbearbeiter besprechen soll.
     
  2. Little Rocker

    Little Rocker die ein Krönchen trägt

    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Profis von Krankenkassen hier?

    Hallo Janine,

    bin zwar kein Profi, aber soweit ich weiß, ist das heute auch noch so. Es bliebe die Option, alles erstmal so zu lassen wie gehabt, da Du in der Elternzeit ja eh beitragsfrei versichert bist.

    Danach dann entweder Du mit den Kiddies weiter selbst versichert (ich meine, man muss sich ja nicht familienversichern) oder Du mit Marlon und Raphael bei Matthias und Joèlle beim Vater (vermutlich die günstigste Variante) oder Joèlle alleine freiwillig versichert, wenn der Vater nicht aufzutreiben ist.

    Was die Krankenkasse "mitmacht" und was das Günstigste ist, besprichst Du am besten wirklich mit dem Sachbearbeiter.
     
  3. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Profis von Krankenkassen hier?

    Danke dir, Anja. Nachdem ich beim 2. Mal ebenfalls kein Glück hatte (der war bestimmt zum Klo :mrgreen:),rief er gerade zurück.

    Man schickt mir,bzw. Matthias jetzt einen Familienbogen zu -da tragen wir alle Personen ein. Joèlles Geburtsurkunde muß mit rein, sowie das Einkommen der gesamten Familie.Da bei mir kein Einkommen vorhanden ist,zählt das von Matthias.
    Daran würde man dann errechnen in wie weit er für Joèlle aufkommt und das mit dem Unterhalt des Vaters vergleichen.
    Wer mehr dazu beiträgt würde das Kind bei sich familienversichern.
    Da B. keinen Unterhalt zahlt und auch weiterhin kein Interesse am Kind besteht, wird sie also bei Matthias mitversichert.
    Das sagte er mir jetzt schon so, das müsse nun jedoch offiziell geprüft werden. Von daher: alles gut.
     
  4. Little Rocker

    Little Rocker die ein Krönchen trägt

    Registriert seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Profis von Krankenkassen hier?

    :cool: Klasse! Na ja, ob es Klasse ist, dass B. keinen Unterhalt zahlt, sei jetzt mal dahingestellt, aber es hat nun doch auch was Positives! Spitze, das freut mich!
     
  5. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.328
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Profis von Krankenkassen hier?

    Bei uns war es auch so dass wir alle über meinen Mann familienversichert waren, auch Eileen die ja nicht sein leibliches Kind ist.
     
  6. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.336
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Profis von Krankenkassen hier?

    Bei uns ists so, dass K. bei seiner Mutter mitversichert ist und das ist schon immer so. :???:
     
  7. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Profis von Krankenkassen hier?

    Martina, ist sie denn selbst versichert bzw. ebenfalls verheiratet?
    Bei mir sind bisher alle Kinder gewesen,schon immer (ich war mit B. aber auch nicht verheiratet).

    Anja, klasse ist das natürlich nicht -aber es erleichtert die Sache jetzt,weil ich z.Bsp. immernoch nicht weiß wo er inzwischen wohnt. Kontakt beschränkt sich auf Sms zu Weihnachten und Geburtstagen. Das ist in diesem Fall echt der Nachteil von geteiltem Sorgerecht. Mhpf.
    Rein theoretisch dürfte ich nichts ohne seine Zustimmung. Schulummeldungen, Klassenfahrten,etc.pp. Aber was soll ich machen,wenn er nicht greifbar ist? *schulterzuck*
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Profis von Krankenkassen hier?

    Prima, das es geklärt ist.

    Nur für andere, die das eventuell lesen: Das stimmt nicht für jeden. Nur wenn man pflichtversichert war vor der Elternzeit, ist man auf jeden Fall in der Elternzeit beitragsfrei versichert. Mit gutem Verdienst vor der Elternzeit und daher freiwilliger gesetzlicher Krankenversicherung, ist dies nur möglich, wenn man einen Anspruch auf Familienversicherung hat. :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...