Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von christine, 8. Oktober 2009.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ich frage mal für meine Freundin, die mit ihren Kindern zu einer Kinderzahnärztin geht (im Gegensatz zu uns ;-) ), und die ihr das dringend für ihren 4 jährigen Sohn empfohlen hat. Ich betone die Kinderzahnärztin, weil es glaube ich schon einen Unterschied macht, ob man mit dem Kind dorthin oder zu einem "normalen" Zahnarzt geht.

    Ich hab davon noch nichts gehört, meine Kinder gehen halbjährlich zur Kontrolle und werden (allerdings auch) öfters mal gebohrt.

    Wir fragen uns gerade, macht das Sinn, ist das Abzocke, lassen das die Kinder wirklich so einfach mit sich machen, wie die Ärztin das sagt?

    Meine Kinder würden so lange nicht sitzenbleiben. Und zumindest Ben würde es gar nicht machen lassen. Da bin ICH mir sicher!

    Hat da jemand einen fachkundigen Rat?

    Christine
     
  2. GeeSabse

    GeeSabse Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    4.470
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

    Hallo!

    Ich gehe mit Vanessa zu einem normalen Zahnarzt. Vanessa wurden dort auch schon mal die Beläge entfernt und die Zähne poliert (da war Sie 6). Also hat Sie dort auch eine Zahnreinigung bekommen. Das konnte man aber mit einer proffesionellen Zahnreinigung eines Erwachsenen nicht vergleichen, und ging wirklich ruckzuck.

    Vieleicht sollte sie mal von einem ''normalen'' Zahnarzt ne 2. Meinung einholen.
    Kinderzahnarzt finde Ich eh komisch. An den kleinen Mäusen verdient man doch nix, wie halten die sich über Wasser:hahaha:.

    edit: PN doch mal ZaZa an Ihr Mann ist Zahnarzt

    Lg
     
  3. AW: Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

    Wir gehen mit Paul auch zu einem normalen Zahnarzt. Beim letztem Mal hat er eine Prophylaxe Unterweisung bekommen und seine Zähne wurden poliert. Allerdings nur, weil er so gelbe Zähne von dem Antbiotika hatte. Hinterher gabs noch irgendein Zeug drauf und er durfte eine Stunde nichts essen. Das Ganze hat schon so ne halbe bis dreivertel Stunde gedauert, aber er fands gut (er geht ja eh gern zum Arzt!). Bei uns hat das die KK bezahlt, wir mussten also nichts zuzahlen (und es sind, bis auf zwei Zähne, die Milchzähne).

    Liebe Grüsse,

    katja
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

    Danke Euch!

    Bei der Zahnreinigung der Erwachsenen wird ja auch ziemlich viel zwischen den Zähnen geschrubbt, und das kann ich mir bei den Kindern echt nicht vorstellen. Die Zahnärztin meiner Freundin hat einen Fernseher an der Decke und Kopfhörer für die Kinder, ich denke, die sind nochmal anders auf Kinder eingestellt. Und anscheinend gibts auch keine Spritze, sondern ein Gel - was aber eigentlich nur ne Oberflächliche "Anästhesie" sein kann, das geht doch gar nicht so tief.

    Danke für den Tipp mit Zaza, werd ihr gleich mal ne PN schreiben!

    Christine
     
  5. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

    Christine, ich kann dir aus eigener Erfahrung nur den Tipp geben, dir auf jeden Fall eine weitere Meinung anzuhören. Und zwar wenn es um finanzielles geht, um Kosten die du selbst tragen musst.
    Mir stellen sich in der Zwischenzeit die Haare wenn ich das höre mit Bildschirm und Kopfhörer, bei so einem tollen Kinderzahnarzt war nämlich meine Tochter auch. Ich selbst dachte, die sind so toll, da geh ich auch hin. Aber die ganzen Sonderdinge lassen sich ganz schön bezahlen. Wir sind wieder weg weil meine Krone bei dem ZA 1600 Euro gekostet hätte, bei meinem "alten" ZA zahl ich nun 450!!!!!! Und seit meinem Erlebnis hab ich ganz oft gehört dass viele Leute dort wieder weg sind weil z. B. Zahnspangen für Kinder bis zu 70 % mehr gekostet hätten als bei einem "normalen". Gut, muss jetzt nicht überall so sein, aber wie gesagt, ich bin vorsichtig geworden.

    Die prof. Zahnreinigung kann ich mir bei Kindern nicht unbedingt vorstellen. Wenn dann ist es eher so ne Prophylaxe. Bin mal gespannt wie es bei euch weiter geht.

    Grüße
    Annette
     
  6. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

    :winke:

    Ich war grad zwei Tage off und hatte Dein Post nicht gesehen. Grundsätzlich halte ich eine Zahnreinigung bei so kleinen Kindern nur in Ausnahmefällen für gerechtfertigt. Diese sind:

    1. Starke Beläge oder Verfärbungen, die nicht mit normalem Zähneputzen zu entfernen sind. Häufig beobachtet bei bestimmten Medikamenten.

    2. Kariesprophylaxe bei Kindern mit starkem Michzahnkariesbefall (hier greift aber eine gute Hygiene deutlich besser)

    Man kann durchaus ein Kind spielerisch an eine Zahnreinigung für später gewöhnen. Lukas findet es superlustig, sich von unserer Dentalhygienikerin mit dem Bürsteli über die Zähne 'schrubbeln' zu lassen, weil es kitzelt. Aber das nur am Rande. Sollte nicht einer der oben genannten Gründe zutreffen, würde ich davon abraten. Man kann's auch übertreiben. :)

    Zaza
     
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

    Die Prophylaxe reicht doch bei den Kindern völlig aus. Ds werden Belege entfernt (u.a. von medikamenten), Zwischenräume gesäubert un die Zähne flouridiert (heisst das so :???:) und das bezahlt bei Kindern die Krankenkasse. Sagte unsere ZA zumindest ;)
    LG Uta
     
  8. Martina

    Martina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schleswig Holstein
    AW: Professionelle Zahnreinigung bei Kindern?

    Also, wenn bei deinen Kindern öfters mal gebohrt wurde liegt ja irgendein Grund dafür vor.
    Meines Erachtens nach ist es dann schon sinnvoll eine Zahnreinigung durchzuführen.

    Wichtiger ist es allerdings den Kindern das "Kariesthema" wirklich nahe zu bringen.

    Dies ist in einer Prophylaxesitzung mit einer professionellen Mitarbeiterin gut möglich.

    Vorallem ist es so wichtig, dass du das Zähneputzen deiner Kinder stark beaufsichtigst und auch nachputzt.
    Auch bei größeren Kindern.

    Ich denke gerade weil deine Kinder kariesaktiv waren oder sind ,ist eine prof. Zahnreinigung keine "Abzocke" sondern empfehlenswert.

    Und ganz viele Kariesläsionen beginnen zwischen den Zähnen.
    Von daher ist eine gründliche Reinigung gerade zwischen den Zähnen so wichtig.
    Dafür kannst du/ deine Kinder mit Zahnseide arbeiten oder mit Interdentalbürstchen.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. professionelle zahnreinigung bei kindern

    ,
  2. zahnreinigung milchzähne

    ,
  3. pzr bei kindern

    ,
  4. zahnreinigung bei kindern,
  5. professionelle zahnreinigung milchzähne,
  6. brauchen kinder zahnreinigung,
  7. ZAHNProphylaxe Kind koster,
  8. zahnreinigung kleinkind,
  9. zahnreinigung kind,
  10. zahnreinigung bei kindern wie funktioniert das
Die Seite wird geladen...