Probleme mit Spanienflug / Easyjet / wer kennt sich aus?

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von sweetzombie, 30. März 2006.

  1. Hallo zusammen!

    Wir fliegen ja öfter im jahr hier und dahin....und im März diesen jahres waren wir samt Nico in Barcelona. Es war das zweite Mal, dass wir mit ihm geflogen sind..das erste Mal ging es anch Prag. Auch dieses mal war es wieder mit Easyjet.

    Als wir zum ersten Mal geflogen sind, habe ich mit der Hotline bei Easyjet telefonisch meine Fragen beantworten lassen. Unter anderem auch die Frage...was mit Kinderwagen, MaxiCosy, Reisebett und Gepäck von Nico ist. Man sagte mir, dass ich alles mitnehmen darf...aber eben die Anziehsachen bei mir verstaut werden müssen, und das Baby keine eigene Gewichtsregelung hat, was das Gepäck angeht. Er darf also quasi kein eigenes Gepäck haben. Gut, kein Problem. Bei den anderen Sachen wurde mir gesagt, das sich alles mitnehmen darf, es wird dann hier als Sperrgut aufgegeben, ich solle ja keine Nachteile haben, nur weil cih mit einem Baby fliege. Gesagt getan...beim der Flugreise hatte alles super geklappt, neben MaxiCosy haben wir auch das Reisebett mitgenommen.

    Die zweite Flugreise rückte näher....neben einigen anderen Problemen find diese Reise schon mehr als problematisch an. Ich will es aber kurz machen. Der Hinflug....dort war auch alles klar, neben Kinderwagen, MaxiCosy und Reisebett hatten wir ansonsten 'nur' das übliche Gepäck von uns beiden Erwachsenen. Aber, jetzt kommt es...beim Rückflug wollte man das Reisebett nicht transportieren! Er wurde zum Gepäück gezählt. Zum Glück hatte ich eine deutsche Dame am Schalter und ich erklärte ihr alles, aber auch nach einem Gespräch mit ihrer Chefin waren sie immer noch nicht gewillt, wie zuvor das Reisebett zu transportieren. Fazit: Wir sollten Übergepäck (Gewicht) bezahlen...75,-€! Was sollte ich tun? Ich konnte das Bett (ein teures mit Wickelablage etc) ja nicht einfach dort stehen lassen!?!?

    Nun gut, wir zahlten die 75,-€ . Nun habe ich schon mehrere Mails an Easyjet geschrieben und verlangt sie sollen mir das Geld zurückzahlen. Ich bin der Meinung, man hätte es uns dann schon beim Hinflug sagen müssen, dass derartiges nicht transportiert wird. Dann hätten wir es ja daheim bzw. im Auto lassen können. Oder, knall auf Fall, wenn alle Stricke gerissen wären hätte ich für Nico ja auch ganz normal buchen können, denn wir haben pro Person für den Flug (hin und zurück) nur 30,-€ bezahlt...das wäre alles billiger geworden, dann hätte er nämlich auch sein eigenes Gepäck haben dürfen und das wäre dann das Bettchen gewesen.

    Tja, nun bin ich etwas ratlos und hoffe, ich finde hier einen Tip oder Rat, was ich machen soll. Ich habe den Betrag mit Kreditkarte bezahlt, soll ich den einfach zurückholen lassen...durch die Bank, damit Easyjet reagiert? Leider reagieren die nicht auf meine Anfrage. Habe denen auch eine Frist gesetzt, dass ich ansonsten den Anwalt einschalte.

    Was meint Ihr? Ich meine...klar 75€ sind nicht die Welt..aber für uns ist das momentan sehr viel Geld, was Ihr sicher nachvollziehen könnt. Und es ist ja auch keine Relation in Bezug auf den Flugpreis!

    Danke für Eure Hilfe!!

    LG

    Simone
     
  2. AW: Probleme mit Spanienflug / Easyjet / wer kennt sich aus?

    na Simone habt Ihr schon was erreicht?
     
  3. AW: Probleme mit Spanienflug / Easyjet / wer kennt sich aus?

    Leider nicht, hab versucht die Kreditkartenzahlung über 75€ zurückzuholen, leider ohne Erfolg. Habe berits 5 Mails an Easyjet geschrieben und werde wohl nicht drum herum kommen, einen RA einzuschalten...wenn es mir die Sache denn Wert ist.
     
  4. AW: Probleme mit Spanienflug / Easyjet / wer kennt sich aus?

    Probiere es doch mal im Reiseforum bei Holiday-Check da sind doch einige Experten dabei ...
     
  5. AW: Probleme mit Spanienflug / Easyjet / wer kennt sich aus?

    Oh, danke für den Tip! Daran hab ich noch gar nicht gedacht!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...