Probleme mit den Tischsitten...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Anavlis, 14. Mai 2007.

  1. Ich hoffe ich bin im falschen Unterforum, denn mit Ernährung an sich hat es nur beiläufig zu tun.

    Anna hat seit neuestem die Angewohnheit nicht mehr vernünftig zu essen. Sie dallert herum und vertrödelt somit die gemeinsamen Mahlzeiten, außer es gibt ihr Leibgericht, aber das kann man ja nun nicht jeden Tag machen. Außerdem betrifft es ja meist das Abendessen (da sie mittags im Kindergarten isst, da klappt es auch sehr gut mti dem Essen)

    Auf jeden Fall dallert sie so lange herum, spielt an irgendwelchen Sachen die gerade zufällig in ihrer Nähe liegen oder trommelt mit den Füßen auf der untersten Schiene ihres Hochstuhls. Das es mich nervt brauch ich dabei wohl nicht extra zu erwähnen. Heute war es wieder besonders schlimm. Auch Androhungen, dass es keinen Sandmann gibt etc. werden gekonnt ignoriert und scheinen ihr dann auch nix auszumachen. Auf meine Frage hin warum sie sich so benimmt, sagt sie Essen ist langweilig.

    Hat jemand einen Tip oder einen Denkanstoß für mich? Ich kann und will auch nicht jedes Mal genervt sein, wenn die kleine Lotte mal wieder ihre Allüren bekommt.

    Weiteres Thema, Anna ist nach wie vor kein rohes Gemüse. Ich hab wirklich schon die lustigsten Sachen geschnitzt und sie helfen lassen beim zubereiten etc. Sie mag es nicht und wenn die Neugier dann überwiegt und sie probiert, dann übergibt sie sich vor Ekel, weil es im Mund ja spritzt. Der Kinderarzt meint, das gibt sich von ganz alleine, da muss man halt Geduld haben und in den kalten Jahreszeiten halt öfter mal Saft pur geben. Bei Obst ist es genauso, außer bei Äpfeln. Hat evt. jemand noch so ein Obst- und Gemüseverweigerer oder Erfahrungen wie man sie auch mal an andere Sachen ranbekommen kann? Wenn es püriert ist, ist das alles kein Thema, dann isst sie es auch gerne.

    Vielen lieben Dank schon mal im Voraus.

    LG Silvana
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Probleme mit den Tischsitten...

    Da morgens Trödeln bei uns gar nicht geht aus Zeitmangel, werden Spielereien ganz diktatorisch begrenzt mit HInweis auf die Uhr und "Wenn der Minutenzeiger dort und dort ist, wird das Frühstück abgeräumt." (Da übt Kind gleich Zahlen und Uhr mit :-D ) Und dann wird auch abgeräumt.

    Abends haben wir manchmal gemeinsam am Tisch "gespielt":
    Die Apfelschnitze waren Boote, die immer in den Mama-Mund wollten, aber von Frido immer noch rechtzeitig abgefangen und umgeleitet wurden (in den eigenen Mund wohlgemerkt.)
    Oder so was in der Art.
    Aber ich hab auch schon mal ein Abendbrot vorzeitig beendet, wenn zu sehr rumgedallert und -geschmiert wurde.

    Aber Hunger hat sie, oder? Wenn nicht, spricht ja doch nix dagegen, sie vom Abendbrotstisch wegzuschicken, oder?

    Mit dem "Was-Kinder-Nicht-Mögen":
    Ich hab es auch nicht geglaubt, aber Frido isst seit neuestem tatsächlich Sachen, die früher niiiiie gingen: Rotkohl, grüne Bohnen, sogar ein Radieschen hat er neulich probiert. Der Härtetest Rosenkohl kommt nächsten Winter. ;-)

    Ich meine, wenn sie denn schon die Sachen isst, sei es püriert, und immerhin Äpfel, dann ist das doch schon mal was. Warum sich unnötig Stress machen?

    Tomaten isst Frido übrigens, seit es Mozzarella drauf gab. Und davon, dass es das nur im Doppelpack gibt, ließ er sich überzeugen.
    Also macnhmal kommt es auch ganz unverhofft.
     
  3. AW: Probleme mit den Tischsitten...

    Hi Katja,

    also nach meinem Empfinden müsste sie schon Hunger haben. Seitdem sie sich nämlich so verhält beim essen, hab ich sämtliche Naschis und andere Snacks beiseite gelegt (obwohl sie davon nun nicht wirklich viel gegessen hat). Sie kaut total lustlos auf ihrem Brot umher und spielt halt mit allem was ihr in die Finger kommt. Klar kann ich sie vom Tisch dann wegschicken, aber das möchte ich eigentlich nicht. Abendbrot ist ja quasi die einzige Mahlzeit die wir richtig zusammen einnehmen, und da fänd ich es schon toll wenn sie so lange wartet bis ich auch fertig bin. Ich mein, ich esse ja nun nicht stundenlang aber eine viertel Stunde sollte für eine 4 jährige schon okay sein. Am liebsten würde sie gerne vor dem Fernseher essen hat sie mir vorhin gesagt. Frag mich jetzt nicht wie sie darauf kommt.
     
  4. XANNA

    XANNA Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Rübenland
    AW: Probleme mit den Tischsitten...

    Was du schreibst erleben wir fast jeden Morgen und Abend mit Philipp - im Kindergarten dagegen klappt das Mittagessen klasse. Einen Tipp habe ich auch nicht, hab gerade das Gefühl gegen Windmühlen anzukämpfen. Obst- und Gemüseverweigerung habe ich bei Rieke, zum Glück ist sie gerne Möhren - also gibt es fast täglich Möhren als Gemüsebeilage.
    Wenns püriert geht, ist doch schon mal was.....
    Alex
     
  5. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Probleme mit den Tischsitten...

    Bei uns wird bei totalem Geschmier und Getobe nach Ankündigung der Tisch abgeräumt. Wer später Hunger hat...

    :nix:

    Zaza
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Probleme mit den Tischsitten...

    Wir haben das Problem oft, wenn mein Zwerg bei einer der Omas war und auch so ab und zu.

    Zazas Methode kann ich sehr empfehlen:
    Wenn es nur Gespiele und Gematsche ohne Essen ist, nehmen wir nach mehreren Ankündigungen das Essen weg - spätestens, wenn wir selber fertig sind. Bei uns klappt danach das essen wieder sehr gut.

    :winke:
     
  7. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Probleme mit den Tischsitten...

    jo, ich schließe mich mal der gängigen Taktik an.
    Spaß am Tisch ist i.O. , Rumgealber und Gematsche nein. Es muß nichts gegessen werden, was man nicht mag, aber es wird das gegessen, was da ist - es gibt keine Extrawürste, aber es findet sich immer genug, damit jeder satt wird.
    Klappt das Essen nicht, wird nach einer bestimmten Zeit der Tisch abgeräumt und bis zur näxten Mahlzeit gibbet NIX, kein Süßkram, keine Snacks etc.

    Manchmal gehts ne Welie wieder gut, bis irgendwann wieder auftaucht, der GAU am Tisch. Aber Mund fusselig reden bringt nix und kostet nur Nerven.

    Ach ja, wir kaufen oft zusammen ein und kochen dann auch das gekaufte zusammen, aber das ist ja bei euch auch so.

    Tipp: TIIIIIIIIIIIIIIIIIIEF durchatmen, ignorieren und konsequent bleiben, auch wenn es manchmal an die Grenzen geht. Und ja, es ist manchmal verdammt schwer.
     
  8. AW: Probleme mit den Tischsitten...

    Naja es ist ja nicht so, dass sie mit dem Essen spielt. Sie ist einfach nicht wirklich bzw. nur zwei Happse und guckt dann Löcher in die Luft. Habe schon mit den Muddis hier vor Ort gesprochen, die haben auch ähnliche Phasen mit den Kids, aber so den ultimativen Tip hat auch keine. Ich versuch Anna schon dahin zu erziehen, dass die gemeinsamen Mahlzeiten was schönes sind, wo man sich austauschen kann und über das Erlebte am Tag berichten kann. Also das GEMEINSAM steht dabei im Vordergrund, aber das scheint Anna überhaupt nicht zu jucken. Heute hatte ich ihr beim Mittag gesagt, sie möchte doch bitte die Hand vor den Mund halten wenn sie hustet, da guckt sie mich an und zuckt mit den Schultern, und hustet fröhlich weiter. Als ich sie fragte, ob sie verstanden hätte was ich gesagt habe, hat sie gar nicht reagiert. Erst als sie aufgekaut hat, meinte sie: Mit vollem Mund spricht man nicht. :umfall: Ist das jetzt ne Phase, wo sie mich austestet oder wie soll ich ihr Verhalten verstehen?

    Vom Gewicht her, liegt sie absolut im Rahmen. Also nicht zu wenig und nicht zu viel.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...