Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nadia, 26. Juli 2009.

  1. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    B. bekommt seit ca. 10 Tagen Karottenbrei (mit Öl). Er zeigt alle Anzeichen (von Ute's Seite). Nur langsam verzweifel ich hier. Ich weiß ja, dass er das Essen vom Löffel erst lernen muss, aber er scheint überhaupt kein Interesse am Löffel oder Brei zu haben, macht den Mund nicht auf und nach kurzer Zeit brüllt und windet er sich... Er sprudelt oft während dem Füttern und will ständig die Hände in den Mund stecken... (ich fürchte er zahnt auch gerade, man sieht die unteren Schneidezähne durch's Zahnfleisch schimmern)

    Wie macht/habt ihr das denn gemacht?? Habt ihr ein paar Tipps?
    Soll ich es vielleicht einfach nochmal sein lassen?
    Ist mittags nicht die richtige Zeit? Allerdings haben beide abends nen RIESEN-Hunger (trinken 250-300ml), da holen sie sich anscheinend, was sie tagsüber zu wenig trinken. (B. trinkt jetzt aber jede Mahlzeit ca. 200ml, tagsüber HA 1, abends HA 2)
    Ich möcht jetzt eigentlich auch nicht herumexperimentieren, da ich allergenarm füttern möchte (wir sind Allergiker).
    Wie lange dauert es denn, bis ein Baby ein kleines Gläschen (120g) ganz isst? Ich kann mich bei F. nicht mehr erinnern. Weiß allerdings, dass es damals auch schon ein Drama (für uns beide) war... :ochne:

    Ihr 2009er Mamis ;), sagt mir mal, wie ihr das macht!!
    Liebe Grüße Nadia
     
    #1 Nadia, 26. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2009
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

    Hallo Nadia,

    bitte nicht "verzwingen". Entweder ist ihm das löffeln von Karottenmus zu öde (es hat praktisch keinen Nährwert) oder er braucht doch noch ein paar Tage Löffelpause mit Neubeginn und dann gleich mit Karotte-kartoffel (bitte die Löffel auch voll machen ...) starten. Nach spätestens 7 Tagen Fleisch dazu. (oder andere Gemüsevariante)

    Liebgruß Ute


    jedes Kind is(s)t anders ... und dennoch gleichen sich die Erfahrungen ganz oft
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

    Wer alles liest ist im Vorteil ....

    Bei Riesenhunger ist Karotte wirklich für den "hohlen Zahn" und kann durchaus Ärger auslösen - oder Frustration. Versuche es mal mit Bio getreidebrei Reisflocken anrühren mit deiner HA-Nahrung. Schmeckt zwar nicht so gut aber sättigt vernünftig.
     
  4. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

    Also der Vollständigkeit halber, heute hab ich's mit Kartoffel-Karotte probiert. Das klappte gar nicht. Seine Milch will er jetzt auch nicht, aber er schreit. Und nu? Soll ich vielleicht nochmal Brei probieren?
    Danke und LG Nadia
     
  5. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

    Huhuuu Nadia,

    wirklich einen Tipp hab ich auch nicht :ochne: ...

    Fröschlein isst auch mal mehr, mal weniger...mengenmässig würden ihr wohl derzeit 50 g mehr als ausreichen :umfall:.
    Ich biete es ihr immer an so lange sie "Lust" hat...ansonsten kommt es weg. Zwingen mag ich sie auch nicht...

    Vielleicht legst du nochmal ein paar Tage Pause ein wenn er so gar nicht will?!
     
  6. AW: Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

    Ich würde es auch mal mit Milchbrei versuchen. Denn wenn er HUNGER hat, sättigt der einfach besser. Bei uns gab es damals Reisflocken+1er-Milch und sie hat es gern gegessen :jaja:

    Hast du ihm mal einen eigenen Löffel in die Hand gegeben?
     
  7. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

    Wir haben auch grad "Probleme". Ich scheine es immer zu verpassen WANN sie Breihunger hat. :heul:

    Denn sie schläft noch so Unterschiedlich das sie halt Mittags noch Satt von der Milch ist.

    Und im moment Löffelt sie gar nicht gern obwohl es so gut angefangen hat.

    Wieder mach ich alles falsch :heul:

    lg
     
  8. AW: Probleme mit Beikost - bitte eure Tipps!

    Alina, du "musst" ja nicht mittags füttern. Wenn sie zu einer anderen Tageszeit besser isst, nimm doch die und schieb die Mahlzeit an den richtigen Platz, wenn sie etwas mehr isst.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...