Probleme mit Arzt wegen Hebammenbetreuung

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Lawxanaa, 3. Mai 2005.

  1. Hallo,

    gestern war ich das letzte mal bei meinem FA wegen des 3. US Screenings, ansonsten macht meine VU´s die Hebamme, weil ich mich dort besser aufgehoben fühle.

    Bedingt durch mein Alter und mein Gewicht hat er mich als "Risikoschwangere" eingestuft und meinte von Anfang an, ich bekäm ja bei dem Gewicht eh Diabetes in der SS, klaro komisch nur, das es mein 5 Kind ist und ich NIE Probleme damit hatte, auch nie andere Sachen.

    Nun meinte er gestern zu mir, er wäre dagegen, dass ich zur Hebamme gehe, wegen der Risikoschwangerschaft und weil Hebammen aus rechtlichen Gründen KEINE Risikoschwangere betreuen dürften.....

    Hintergund ist aber ein anderer, nämlich dieser, dass die Ärzte wenn die VU´s von der Hebamme durchgeführt werden keine Pauschale mehr abrechnen dürfen sondern lediglich die von ihnen geleisteten Arbeiten, in diesem Fall eben nur ein US.

    Nun rennen die Ärzte den Hebammen die Buden ein und wollen sie dazu überreden keine VU´s sondern nur noch ergänzende Betreuung zu machen.

    Hat hier jemand auch diese Probleme???

    Liebe Grüsse
    Sabine
     
  2. Hallo Sabine,

    was sagt denn deine Hebamme dazu? Das würde mich mal interessieren ...

    Alles Liebe
    Iman.
     
  3. Die Hebamme hat sich lachend auf die Schenkel geschlagen und sieht mich genausowenig als "Risikoschwangere" wie ich mich selber.


    Es geht den Ärzten einzig und alleine um den finanziellen Verlusst.

    Trotzdem möchte ich nicht wieder zum FA zurückwechseln, denn da sitzt ich in der Regel mit einem Termin mindestens 1 Stunde im Wartezimmer um dann 5 Minuten beim Arzt zu sein.

    Bei der Hebamme ist es umgekehrt, man wartet höchstens 5 Minuten und ist dann 1 Stunde bei ihr, schon ein Unterschied .

    Ausserdem ist es so, dass die Ärzte eh immer nur Schema F abspulen und sich nicht wirklich um die Sorgen und Nöte der Schwageren kümmern, ich muss sagen, dass das meine erste SChwangerschaft ist, in der ich mich WOHLBETREUT und gut aufgehoben fühle, dieses Gefühl kann ein Frauenarzt garnicht geben.

    UND ich möchte nicht entmündigt werden, denn das versucht der FA mit seinem Telefonat ja wohl.
     
  4. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    ich würde mir da nicht reinreden lassen, wenn du dich sicher und gut betreut fühlst bei ihr, bleib auch dort..

    alles liebe für die weiter schwangerschaft

    steffi :)
     
  5. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    Hallo,

    das mit dem neuen Abrechnungssystem stimmt leider :(
    Die Ärzte können nur noch Quartalsweise abrechnen, wenn sie alle VUs durchgeführt haben.

    Insofern versucht der Arzt natürlich Dir weis zu machen Du seist bei ihm am besten aufgehoben.
    Ich würde allerdings dahin gehen, wo ich mich wohl fühle und ausserdem gut beraten werde!

    Lieben Gruss
    Silke
     
  6. Möglicherweise werde ich das Problem auch haben. Die VUs mache ich im Geburtshaus, nächsten Dienstag habe ich den 3. US bei der Ärztin. Meine Hebamme sagte beim letzten Mal, dass es sein könnte, dass die Ärztin jetzt Probleme macht. Käme aber auf den Arzt an - mit einigen Ärzten würden sie trotzdem weiter so zusammenarbeiten.

    Ich lass mich mal überrraschen - eiegntlich ist meine Ärztin nämlich sehr "pro-Hebamme" eingestellt.
     
  7. Katzenkind

    Katzenkind Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    4.723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe einem Tintenfass
    Hallo,


    wenn ich recht informiert bin, können die Ärzte ab 01.04. die VUs einzeln abrechnen :???:

    ich bin auch am überlegen, ob ich die VUs bei der Hebamme machen lasse, ich bin aber auch Risikoschwanger mit Diabetes und über 34 Jahren

    mit dem Gewicht hat es weniger zu tun, sagte meine Hebamme heute

    alles Gute noch für die weitere Schwangerschaft
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    sorry, ot, aber jetzt weiß ich auch warum mein fa in dieser ss komplett anders ist, als in emils. so wie dus sagst: 5minuten drin, 1 std warten. keine rezepte mehr für magnesium, sodbrennenzeugs oder sonst irgendwas....
    weiß jemand genaueres was da geändert wurde? gerne auch als link, will sabines post nicht missbrauchen.

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...