Probleme beim stillen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von dragi, 8. September 2011.

  1. Hallo ihr Lieben,

    da ich mit meiner Tochter seit gut 10 Tagen stillprobleme habe, wollte ich mal nach einigen Tipps, bzw. möglichen Ursachen fragen.
    Meine Tochter ist nun 19 Wochen alt und vor einigen Tagen haben wir mit Beikost begonnen (Abends-Griesbrei). Was auch sehr gut funktioniert, sie isst den Brei mit grosser Begeisterung. :)
    Die Stillprobleme haben wir aber bereits vor der Einführung der Beikost.
    Und zwar klappt das stillen Nachts einwandfrei. Dabei möchte Sie 2-3 mal in der Nacht an die Brust. Tagsüber aber wird das Stillen immer mehr zum Problem. Sie weigert sich die Brust zu nehmen, auch wenn es sicher ist, dass sie hunger hat. Am Anfang "dieses Problems" hat es noch funktioniert herum zulaufen und sie dabei zu stillen. Das klappt nun auch nicht mehr. Ich muss sie quasi dazu "zwingen" und wenn sie dann "auf den Geschmack" gekommen ist, dann trinkt sie auch ganz artig/ oder trinkt kurz und fängt dann an mir mit einem ganz lieben Gesicht was zu erzählen. :)
    Nun mache ich mir Sorgen, ob sie überhaupt satt wird. Heute z.B. habe ich sie um 7.00 kurz gestillt und habe es erst wieder gegen 12.30 geschafft sie zum trinken zu animieren.
    Es überlege ich, ob ich sie mit der Flasche füttern soll. Abpumpen geht nicht, da bekomme ich nicht soviel raus. :ochne:
    Was meint ihr? Über jeden Rat wäre ich sehr dankbar.
    Lieben Gruß

    Dragi
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Probleme beim stillen

    Hallo Dragi,

    schreibe mir doch bitte mal die letzten beiden Gewichte mit Datum auf. Und das Geburtstgewicht mit Datum.

    Wenn Babys sich gegen die Brust "verwehren" ist es mitunter ein Signal - "ich werde nicht satt". Das kann in der Tat soweit gehen dass sie die Brust ganz verweigern, vor allem tagsüber.

    Grüßle Ute
     
  3. AW: Probleme beim stillen

    Hallo Ute,

    danke für die schnelle Antwort.

    Geburtsgewicht 27.04.2011 3255gr.
    27.07.2011 5620gr.
    29.08.2011 6120gr.

    Was kann ich tun?

    Gruß
    Dragi
     
  4. AW: Probleme beim stillen

    Was ich vergessen habe zu erwähnen, meine Tochter ist seit Tagen ziemlich quengelig. Ist zwar nach wie vor sehr aktiv und neugierig, aber eben dauernd am quengeln.
     
  5. Ossimum

    Ossimum Mama Himmelsstürmer

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Esens
    AW: Probleme beim stillen

    Wenn du so schreibst, das sie ständig so quängelig ist...könnte es vieleicht sein, dass sie gerade in einem Wachstumsschub steckt?

    Ich hatte das nämlich in den letzten 2-3 Wochen ähnlich, und jetzt hat es sich wieder gelegt. Bis auf die Tatsache, dass mein kleiner Mann Abends erst recht spät (21-22- Uhr) einschläft.

    Aber vieleicht kann Ute etwas mehr dazu sagen.
     
  6. AW: Probleme beim stillen

    Hallo Ossimum,

    möglich ist es, dass meine Tochter im Wachstumsschub steckt. Aber was wenn es doch hunger ist?
    Mich plagt gerade ein schlechtes Gewissen, dass sie hunger leiden muss. :corinna:
    Daher hoffe ich das Ute bald antwortet. Schätze mal zufüttern, welche Milch wäre da geeignet? Kenne mich mit Flaschennahrung überhaupt nicht aus.
     
  7. AW: Probleme beim stillen

    hallo dragi. habe mit meiner maus gerade das selbe problem. in der nacht trinkt sie sehr brav und bei tag muss ich sie teilweise fast zwingen herzuschauen und zu trinken. erst wenn der milchfluss beginnt, trinkt sie, aber auch nicht immer.. habe schon versucht abzupumpen. aber da kommt nach 2 stunden wartezeit (nach dieser zeit trinkt sie normalerweise bei tag auch immer) kamen nur 45 ml zusammen. damit kann sie doch nie im leben genug haben oder? ich hab nämlich als sie 3 wochen alt war auch immer abgepumpt, da ich noch zur schule gehe und da kam viel mehr zusammen als jetzt. bin total verunsichert, da am montag wieder die schule beginnt und sie mit der milchmenge niemals genug haben kann wenn ich abpumpe.
    ums zufüttern werde ich wohl nicht drum rum kommen? sie ist auch viel queneliger als früher und nicht mehr so aktiv.
    sie wird jetzt am 17. fünf monate alt und wiegt so ca. 7,8 kg.
     
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Probleme beim stillen

    Also ich hab zwar ein Flaschenkind, aber zu dieser Zeit war das bei uns mit dem Füttern tagsüber genauso. Er hat auch nur gehampelt und wollte nicht trinken. Sobald man aber die Flasche wegnahm, fing er an zu meckern. Nach 1-2 Wochen war der Spuk vorbei und alles wieder normal.

    Vielleicht wirklich ein Schub? Oder alles andere ist spannender momentan. Morgens uns abends hat meiner immer gut getrunken, da war er auch immer im Halbschlaf.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...