Probleme beim Abendessen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Krümelchen, 6. Oktober 2005.

  1. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo,

    nun sind wir also hier angekommen und haben gleich ein Problem. Lennart isst nun schon seit einigen Wochen ganz normal immer mehr das, was ich koche. Nun essen wir eigentliche abends und wir wollen, dass wir gemeinsam essen. Wir haben das nun eine WOche lang probiert. Mit allen Essen, die er gerne isst, neuen Sachen usw.
    Aber er isst höchstens ein paar Brocken, dann spuckt er das Essen aus bzw. er probiert nicht mal, was es gibt. Wir lassen ihn auch alleine schaufeln, dann werden es immerhin einige Brocken, aber dann.... :-? Wenn ich dann mit dem Milchbrei komme, dann isst er ALLES auf!! Also bedeutet das doch für uns, dass er weiterhin mittags sein Gekochtes bekommt und abends seinen Milchbrei. Wir haben nun überlegt, dass wir trotzdem zweitgleich essen und wenn er Interesse zeigt, bekommt er unser Essen. Vielleicht schaffen wir es ja so! Was meint ihr dazu???

    Liebe Grüße
    Cathrin
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.724
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Cathrin,

    das wäre bei Marek genauso. Aus zwei Gründen:

    1. Er liebt seinen Abendbrei (Miluvit mit) über alles. Es ist die einzige Mahlzeit bei der er nichts anderes akzeptiert.

    2. Er schafft es nur, wenn er munter ist sich an Familienkost satt zu essen. Wenn er mittags besonders müde ist, isst er gekochtes und dann Brei oder nur Brei.

    Vielleicht trifft ja auch eines von beiden auf Lennart zu?

    Zeitgleich zu essen wäre ein Versuch oder ihr genießt noch etwas Euer ruhiges Abendbrot, wenn Lennart schläft und versucht es in einigen Wochen wieder.

    Liebe Grüße
    Susala
     
  3. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    Liebe Susala,

    danke für die Antwort... Wir werden einfach mal sehen.. Heute Mittag hat er mit Genuss das Gekochte gegessen... Also werden wir erst einmal alles wieder zurückfahren und dann einfach in einigen Wochen noch mal einen zaghaften VErsuch starten...

    Liebe Grüße
    Cathrin
     
  4. Hallo,
    er ist doch erst ein gutes Jahr. Laß ihm doch abends seinen Milchbrei. Viele Kinder können sich nicht so schnell umstellen. Ich finde Milchbrei auch gar nicht so schlecht. Er bekommt ja sein Gemüse mittags und Obst nachmittags, also hat er alles was er braucht. Ihr könnt ja trotzdem abends warm essen. Er stibitzt sich bestimmt zusätzlich noch einiges vom Teller. Ich habe es so gemacht, daß ich oftmals mehr gekocht und das dann am nächsten mittag warm gemacht hatte. Niko war jetzt kein Milchbreityp, er hat entweder Brot oder eben 2x warm gegessen. Mittlerweile essen wir zusammen abends warm. Aber schon um 18.00h. Er bekommt dann kurz vor dem Schlafengehen trotzdem noch Haferflocken mit Milch. Nicht viel, aber das braucht er irgendwie. Die Essgewohnheiten ändern sich noch etwas bei Deinem Kind, Du wirst sehen. Manchmal mag er Milchbrei, manchmal nicht. Das war bis jetzt bei jedem Kind was ich kannte so.
    Viele Grüße
    Claudi
     
  5. Hallo Cathrin,
    ich würde Lennart auch einfach weiterhin seinen Milchbrei geben. Ihr könnt ja trotzdem alle zusammen zu Abend essen -Der Milchbrei ist ja nicht sehr aufwendig ;-) . Dann wird er sich schon melden wenn Interesse besteht und er von Eurem Essen etwas abhaben möchte.
     
  6. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo,

    danke für eure Unterstützung. Heute hat er wieder mittags sein Gemüse bekommen und richtig reingehauen, genau wie abends in seinen Milchbrei!! Wir haben dann mal wieder später gegessen, war auch ganz angenehm!!

    Vielen Dank und wir schauen einfach mal..

    Liebe Grüße
    Cathrin
     
  7. anja-berlin

    anja-berlin Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Ich habe auch irgendwann angefangen Marivn Brot zu geben. Das klappte eine Zeit auch sehr gut. Nur letzte Woche dann wollte er nicht mehr und hat alles immer auf den Boden geworfen. Dann habe ich ihm einen Milchbrei gemacht und er hat alles aufgegessen. Somit bekommt er momentan wieder seinen Milchbrei. Ich mach den aber jetzt nur noch mit Milumil und Gries von Milupa. Das habe ich da und brauche kein extra Milchbrei kaufen. Wir werden es irgendwann wieder mit dem Brot versuchen.
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.724
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das klingt auch ein wenig unberechenbar - fast wie bei uns.

    Gestern abend mochte Marek nur zwei Löffel Milchbrei, die wichtig waren, weil ein Medikament untergemischt war. Danach hat er bei uns mitgegessen: Rohe Tomaten, Möhren und Mais, Brot, Kartoffeln und ein wenig gekochtes Gemüse.

    Wir sind wirklich mitten in der Umstellung von Brei- zu Famileinkost. Ich habe "zum Glück" gerade die Ausrede, dass er krank ist und er nicht abnehmen soll :nix:
    Bei den Dingen, die ich ihm gebe, achte ich darauf, dass sie uns nachgewürzt auch schmecken. Wenn er den Milchbrei nicht will, lacht er immer wenn mein Mann ihn zur Nachspeise ißt.

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
    Susala
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...