Probieren - ein Muss??

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sonne3121, 1. Juli 2004.

  1. Hallo,
    ich hoffe, ich bin mit meinem Thema im richtigen Forum, doch meiner Meinung nach ist auch ein bischen Erziehung dabei.

    Zum Thema: Ulrich ist total schnücksch (mäkelig und wählerisch) was das Essen angeht. Dass er seine Nudeln grundsätzlich ohne Soße isst - OK. Dass er fast nur von Kartoffeln und Erbsen-Möhrchen-Gemüse lebt - auch OK. Was mich aber auf die Palme bringt, er weigert sich, irgendwelche Sachen zu probieren. Nicht das kleinste Stückchen wird auch nur annähernd mal unter die Nase genommen. Er sieht teilweise gar nicht was es ist, aber immer TOTAL DAGEGEN!!!! Und Magnus macht ihn natürlich mittlerweile nach, und was Ulrich verweigert, verweigert er aus lauter Solidarität auch. gggrrrrmmmmbbblllfix!!!!!! :shock:

    Soll/kann/muss/darf ich ihn zwingen, Sachen zu probieren?? Wie handhabt Ihr das??

    LG Nele
     
  2. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also ich kann das für uns ganz eindeutig beantworten, dass wir von Anfang an als einen wichtigen Grundsatz gesagt haben, dass Inja nichts probieren muss, was sie nicht möchte!! Das war bei uns ein wichtiger Punkt, denn wir mussten als Kind immer alles probieren und ich sehe da einfach keinen Sinn drin, ein Kind dazu zu "zwingen"....
    Ich glaube, dass es dann, wenn Du ihn zum Probieren bekommen würdest, auch eh alles aus Protest nicht schmecken würde...

    Also lieber abwarten bis er von selber versuchen möchte... Das dauert jetzt vielleicht ein bißchen, aber läuft dann irgendwann entspannt und Magnus kann sich nichts mehr abgucken, wenn Ulrich auch nicht so ein Theater macht. (war das verstädnlich? *kopfkratz* :D )

    Er isst ja immerhin Kartoffeln und Gemüse. Wie siehts aus mit Fleisch? Warten wir mal was die Ernährungsexperten dazu sagen. Aber aus erzieherischer Sicht ist mein Standpunkt eindeutig... :jaja:

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  3. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Also wir sagen immer, dass Annika probieren muss, aber sie muss es nicht essen, wenn es ihr nicht schmeckt. Manchmal spuckt sie das Probierte wieder aus (was auch o.k. ist), meistens schmeckt es ihr aber gut. Zum Essen würde ich sie nie zwingen, das haben meine Eltern bei mir versucht. ABer probieren muss sein!
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Marlene ist in ihrer Wunsch-Ernährung auch nicht gerade abwechslungsreich, aber ich lasse sie.
    Zwar biete ich ihr immer alles an, esse ihr vor, wie lecker das ist, aber wenn sie nicht probieren möchte, akzeptiere ich das.

    :winke:
     
  5. Nee, nee, probieren muss nicht sein.

    Ich wurde als Kind von meinen Eltern, v.a. von meinem Vater zum Essen gezwungen.

    Nun, mein Grundsatz WAR: Alles muss ein Mal probiert werden. Wenn Du ein Kind mit zusammengepetzten Lippen und Augen vor Dir sitzen hast - wie bitte willst Du das denn zwingen, ein Mal zu probieren? So saß ich mal da mit Elias und mein Papa daneben, Elias MUSSTE probieren, obwohl er nicht wollte und sich mit Händen und Füßen wehrte. Mein Papa meinte nur trocken: Ach lass das doch, oder meinst Du , es schmeckt ihm dann?

    8-O

    Und das von MEINEM Vater!

    Neenee, seid mal nicht so streng. Zwang schadet, anbieten reicht.
     
  6. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Kerstin :winke: . So machen wir das auch. Ich will manche Sachen auch einfach nicht probieren, nicht mal dran riechen. Und warum muss Tim das dann sollen?
     

  7. ...und was ist mit zum probieren zwingen *G*
    soll es ja auch geben :-D
     
  8. :winke:

    ich bin mir zwar nicht sicher ob ihr in dieser Phase steckt aber es ist nicht ungewöhnlich, daß Kinder eine zeitlang nur Bekanntes essen wollen(meist ungesundes) und alles andere verweigern.
    Dieses Verhalten ist ein natürlicher Instinkt, dient dem Kind zum Schutz, weil Bekanntes ungefährlich ist und Neues giftig sein könnte.
    Ratgeber raten dazu diese Phase abzuwarten auch wenn die Ernährung einseitig sein sollte, dieses Verhalten legt sich von selbst wieder...

    Meli braucht auch nur probieren, wenn sie es selbst möchte.
    Ich vertraue darauf, dass ihre Neugierde siegt und wenn nicht, finde ich es nicht tragisch.

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...