Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Su, 20. Mai 2007.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Schuldigung,

    momentan immer das Thema Pflege. Aber ich bin momentan so schockiert, weil ich soviele Geschichten höre. Mein Vater hat gestern von seinem Freund erzählt, dessen Frau hat Corea hunting hat und muß in einem geschlossenen Pflegeheim betreut werden, da sie auch sehr viele geistige Aussetzer hat und davon läuft usw. Jedenfalls hat er mittlerweile sein ganzes erspartes aufgebraucht, seine Tochter wird belangt und ihm alles bis auf einen Selbstbehalt von 300,00 Eur genommen zur Finanzierung des Heims.

    Die Mutter meiner Freundin hat sich wohl so versichert, das im Fall eines Pflegeheims Ihre Rente plus die Versicherung reichen würde.

    Weiß jemand mehr, hat sich schon wer versichert, könnten sich meine Eltern noch versichern? Wir werden uns auf alle Fälle mal infomieren, das will ich meinen Kindern ja doch nicht antun.

    Weiß auch noch jemand in wie weit mein Einkommen mit rangezogen wird, wenn Markus für das Heim seines Vaters mit aufkommen muß.

    LG
    Su
     
  2. AW: Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

    Hallo liebe Su,

    meine Eltern haben sich zusatzversichert. Eine sog. Pflegezusatzversicherung übernimmt die Betreuungskosten, die die Rente und ähnliche Bezüge übersteigen.
    Diese haben sie vor ca. einem Jahr abgeschlossen. Genaue Kosten hierfür müsste ich erfragen, weiss ich leider nicht auswendig.

    Mein Dad wird dieses Jahr 60, meine Ma 53. Je nachdem denke ich schon, dass sich deine Eltern auch noch versichern lassen können. Beiträge sind halt in der Regel dann höher, als bei "uns Jungen".

    Grad mal eine Preistabelle beim googeln gefunden

    http://www.aspect-online.de/aspect/htmlPage/page=/pflegezusatzversicherung/pflegezusatz_berechnungstabelle.html

    Christians Vater braucht aufgrund Trauma (schwerer Autounfall) auch ständig Pflege und ist im Heim.

    Wir hatten letztens Besuch, da es für Christian zur Übernahme der Kosten kommen kann.

    Uns wurde gesagt, dass IHM nur der gesetzlich bestimmte Teil bleiben würde.
    Mein Gehalt würde nicht in die Berechnung einfliessen, auch wenn es aus seiner Firma stammt.

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

    Danke, gut zu wissen, wer dann die Kohle ranschaffen muß:cool:

    LG
    Su
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

    Sandy,

    ich habe übrigens im Gefühl, das Du auf Grund Deiner guten Leistungen bald eine Gehaltserhöhung bekommen wirst.

    *kicher*
    Su
     
  5. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

    Hallo Su,

    zum Thema direkt kann ich nichts sagen, weil wir meinen SV ja hier zu Hause gepflegt haben.

    Was mir allerdrings extrem wichtig erscheint, ist eine Patientenverfügung. Ich habe meine Schwiegereltern dazu angeregt, nachdem die Diagnose bei meinem SV stand. Ausfürhlich aufgeklärt darüber wurden sie dann in einem Gespräch mit dem behandelnden Arzt. http://www.patientenverfuegung.de/

    LG,
    Mullemaus
     
  6. AW: Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

    Das Gefühl hab ich (leider) auch *gg*
    Das kleine Wörtchen leider kommt daher, dass sich Christians Vater, als es ihm noch gut ging, nicht um ihn gekümmert hat. Er war 3, als sich seine Eltern scheiden liessen. Kontakt hat er erst wieder nach dem schweren Unfall gesucht und da war mein Mann 18.

    Jetzt haben noch die Eltern seines Vaters zahlen müssen. Der nächste, auf den zugegangen werden würde, wäre die Schwester. Und die hat eben nicht genug zur Verfügung, sodass Christian mitzahlen muss.

    :winke:
    Sandy
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

    Ja, danke die Forumlare habe ich schon hier liegen!

    Lg
    Su
     
  8. Kristina

    Kristina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Private Pflegeversicherung / Belangen von Angehörigen für Pflegeheim

    Hi Su,
    denk bitte auch dran, die KK anzurufen, bevor ihr euch für ein Pflegeheim
    entscheidet.
    Eine Freundin von mir ist auf horrenden Kosten sitzengeblieben, weil sie
    ihren Mann zuhause gepflegt hat, was von der Kasse nicht übernommen wurde.

    Patientenverfügung auf jeden Fall, und wenn ihr schon dabei seid, auch für euch!
    Und sprecht drüber, was ihr euch für den Notfall vorstellt, auch was mit euren
    Kindern passieren soll etc.

    Rest wurde ja schon gesagt.

    Und: passt auf euch auf!!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...