Preis für Nachhilfestunde?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Cedric04, 23. Juli 2007.

  1. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    Hallo, :winke:

    ich hätte da wieder mal eine Frage:

    ab morgen soll ich einem 13 jährigen Nachhilfestunde in Französisch geben.
    Er hat am 18ten August Nachprüfung, falls er diese nicht packt fällt er durch.
    Also meinte eine Mama, ich sollte Nachhilfe geben und das am Besten jeden Tag 1 1/2 Stunden.
    Sie passt in der Zeit auf meine Kids auf. Ich muß 4 Kilometer bis dahin fahren.
    Die Frau kenne ich noch nicht so lange und ich kenne deren Verhältnisse auch nicht.
    Sie meinte ich sollte mir Gedanken über den Preis machen und ihr den einfach nennen.
    Nun, ich möchte nich ins Fettnäpfchen treten, aber ich dachte für die Stunde 10 EUR.
    Was meint ihr?
     
  2. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    AW: Preis für Nachhilfestunde?

    also ich nehme für die Stunde 15 Euro. Dabei kommt es auf das Alter an. Bei Grundschulkindern bis Klasse 6 für 60 Minuten, bei älteren Kindern für 45 Minuten. Da kommt aber der "Lehrerbonus" dazu. Aber dir liegt französich ja nun auch! Also, ich denke 20 Euro für 1 1/2 Stunden sind durchaus angemessen!


    obwohl, sie betreut ja auch deine Kinder... mhm, so einen Fall hatte ich noch nicht.. vielleicht dann doch nur 15 Euro?
     
  3. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Preis für Nachhilfestunde?

    Hallo Doris,


    Meinst du jetzt Schulstunde oder Zeitstunde?

    Ich rechne immer in Schulstunden und für eine Doppelstunde (also 1,5 Zeitstunden) finde ich 20€ durchaus angebracht, wobei ich selbst wohl eher 30€ nehmen würde. Es geht ja schließlich um die Nachprüfung und da sollte den Eltern das schon wert sein.

    Allerdings halte ich es nicht so ganz für sinnvoll, dass du dann wirklich jeden Tag hingehst. Alle zwei Tage würden in meinen Augen genügen. Dann kann der Junge in den "freien" Tagen den Stoff wiederholen - auch nicht zu unterschätzen und für die Eltern wird es dann nicht direkt sooo teuer.


    Liebe Grüße

    Rosi
     
  4. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.662
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Preis für Nachhilfestunde?

    Ich würd auch sagen 10€ pro Stunde - sie passen ja auch auf Deine Kids auf in der Zeit - und wenn Du nun 3 Wochen oder mehr da hin gehst, wird es schnell teuer ;-)
    Oder Ihr macht irgendwie pauschal 300€ oder so bis zur Prüfung......
     
  5. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Preis für Nachhilfestunde?


    @ all, danke ihr Lieben! Also ich denke daß 20 EUR für 1 1/2 Std ok sind.
    Das mit den Kindern, nun ja, ich sehe das irgendwie auch so. Ich und sie haben keine Wahl, weil ich habe keinen Babysitter. Wenn ich den hätte, müsste sie den bezahlen, denn wo soll ich denn sonst hin mit den Kindern. :hahaha:
    Schließlich ist mein Französisch super! ;)


    @ Rosi,

    so habe ich das ihr auch gesagt, wegen jedem 2ten Tag, aber die Frau lässt ihrem Sohn nicht viel Freiraum. Sie hat ziemlich viel Angst daß er durchfällt.
    Sie kann angeblich auch Französisch, hatte mal eine Nachhilfezentrale (sie müsste ja theoretisch wissen, wieviel es kosten müsste)
    Sie schreibt mir auch ziemlich viel vor, wie ich was dem Jungen beizubringen habe.
    Sie hat mir für heute schon ein dermaßen großes Programm gegeben.
    Ich finde 1 1/2 Stunden eigentlich auch zuviel.
    Ich würde dann lieber jeden Tag 45 Minuten machen.
    Am Liebsten wäre ihr sogar ohne Pause, und ihr Sohn würde ja gerne viel reden, und ich sollte aufpassen, daß ich bei der Sache bleibe.....
    Irgendwie mag ich das nicht so und der Junge tut mir ein bißchen leid.
    Aber ich werde kucken daß ich die 1 1/2 Std so gestalte, daß sie schneller rumgehen, natürlich mit Pause. Und ich hoffe, daß die Mutter ja nicht ständig kommen wird, und kuckt, wie weit wir sind o.ä. Der Junge soll wenigstens ein bißchen Spaß an der Nachhilfestunde haben. Sonst glaube ich können wir es abhaken daß er die Nachprüfung packt, ich bin mir ziemlich sicher, daß er sich (in seinem Alter) quer stellen wird.
    Wünscht mir viel Glück. :hahaha::winke:

    Danke nochmal. :bussi:
     
  6. AW: Preis für Nachhilfestunde?

    Das mit dem Festpreis find ich nicht so toll - nachher fällt er durch und dann wollen sie nix zahlen... Mit der Nachprüfung ist das so eine Sache.

    Ich musste nämlich auch Nachprüfung schreiben, Mathe und Latein, und ich habe wirklich den ganzen Sommer über meinem Lateinbuch verbracht. Ich hab etliche Schulaufgaben früherer Klassen als Übungen gemacht und da auf Note zwei oder drei geschafft - und bin doch durch die Nachprüfung gerasselt. :umfall:

    Im Nachhinein haben wir uns die Nachprüfungen zeigen lassen - denn es war eigentlich unmöglich, dass ich wirklich eine 5 geschrieben haben sollte - und siehe da: eine drei!

    Die haben mich absichtlich sitzen lassen, weil sonst die Klassen zu groß geworden wären! :bruddel::bruddel::bruddel:

    Der Präsentkorb, den ich dafür bekommen hab, hätten sie dann auch stecken lassen können, aber ehrlich!:ochne: Ich durfte nämlich Nicht in die höhere Klasse! War aber auch verständlich - es war ja immerhin ein Viertel Schuljahr vergangen, als wir endlich die Nachprüfungsunterlagen einsehen durften. (kann sein, dass unsere Schule da einfach ein schwarzes Schaf war!)
     
  7. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Preis für Nachhilfestunde?

    Honey,

    hier ist angeblich die Gefahr auch da, daß es dem Jungen passieren könnte.
    Die Lehrerin hat ihm dermaßen viel aufgetragen,was der alles können soll.
    Für Pubertierende hat die überhaupt kein Verständnis.
    Der Junge war immer 1 a in der Schule, und jetzt geht irgendwie gar nichts mehr.
    Hinzu kommt, daß der Stiefvater ihn nicht als Sohn akzeptieren will, sich überhaupt nicht bemüht für ihn. Mit dem leiblichen Vater hat er keinen Kontakt.
    Ich kann nur vermuten, was im Kopf dieses Jungen vorgeht.:ochne:
    Ich hoffe trotzdem ihm irgendwie ein bißchen zu helfen.
     
  8. AW: Preis für Nachhilfestunde?

    Bei mir war es damals auch alles etwas schwieriger. Meine Eltern haben zu der Zeit ein - ziemlich runtergekommenes - Haus gekauft, welches sie zusammen renoviert haben. Ich durfte auf meine Geschwister aufpassen, mit 14 Mama für 3- und 1-jähriges Kind.

    Es ist mir klar, dass du ihm helfen willst, finde ich auch sehr löblich. Aber das ist kein Grund, dann Geld zu verschenken, wenns letztendlich doch nicht gefruchtet haben sollte, weißt wie ich mein?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...