Pre Milch verdünnen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Jona, 28. März 2011.

  1. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Huhu,

    bin langsam echt am verzweifeln. Nur kurz, da ich eigentlich im Bett liege :umfall:

    Seit die Rumpelina Brei bekommt (was suuuuper klappt, da bin ich echt vollstens zufrieden), bieten wir ihr dazu IMMER diverse Getränke (Wasser, Tees aus dem Aufgussbeutel für Babies, Karottensaft verdünnt und uverdünnt...) an, aber sie lehnt das ab. Wenn wir gaaanz viel Glück haben, trinkt sie zu einer Mahlzeit (mittlerweile mittags ein ganzes Glas Gemüse(-Fleisch)Brei maximale 40ml. Meistens aber höchstens 20 ml und oft fast gar nix.

    Temperatur des Getränkes haben wir auch variiert....

    Sie lehnt ALLES Trinken ab, das nicht Milch ist. Das war schon immer so und sie ist dann echt super hartnäckig- zur Not lässt sie mit einem Lächeln :)umfall:) alles rauslaufen.Und wir sind wirklich, wirklich konsequent, bieten immer wieder an, loben für jeden Schluck, geben nicht auf...

    Ich denke, sie muss doch trinken? Gerade, wo wir nun auch alle erkältet sind. Momentan hat sie noch genug, da ich uA deshalb auch bisher nicht mehr als die Mittagsmahlzeit ersetzt hab.

    Ist es möglich, Pre Nahrung zu verdünnen? Ich denke, man soll das eigentlich nicht, oder? Wegen Durchfall? Oder ist das ein Märchen? Ich will irgendwann halt mal von den vielen Flaschen weg und das würde auch suuuper funktionieren, aber dann verdurstet sie mir.


    Über Tipps wäre ich echt dankbar- sie will wirklich den Milchgeschmack haben- scheints mir- oder das Vertraute halt.

    Danke!
     
  2. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    AW: Pre Milch verdünnen?

    Also ob man die verdünnen kann /darf weiß ich nicht.
    Aber ich würde es nicht machen. Ich würde auch bei den Getränken nicht soo viel rumprobieren.
    Justin war zum Beispiel auch ein ganz schlechter Trinker. Er hat meist nie was zu den Mahlzeiten oder dazwischen getrunken und das ist auch noch heute so. Meine Ärztin meinte mal das er auch über die Mahlzeit Flüssigkeit bekommt und er ja auch noch die Milch zu manchen Mahlzeiten hat.
    Elaine war und ist ganz anders . Sie trinkt häufig und viel.

    Und bei uns gibt es nur abgekochtes Wasser :jaja:

    Das halte ich einfach für das beste, da ich nicht wollte das sie nur trinken weil es z.B. süß ist

    Ich würde weiterhin zu den Mahlzeiten anbieten und wenn du mich fragst einfach abgekochtes Wasser...
     
  3. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Pre Milch verdünnen?

    Ich würde sehr gerne mit dir tauschen...zumindest teilweise.
    Bei uns ist es umgekehrt: nichts mehr,was nur Ansatzweise Milch ist.:umfall:
    Normale Nuckelflasche -nix. Von Silikon wieder zurück auf Latex (da ist er Spezialist :umfall:), Trinklernbecher -nix. Tasse - nix.
    Nur Wasser aus dem Trinklernbecher. Miclh gibts dann jetzt nur noch über den Milchbrei.:rolleyes:

    In eurer Situation würd ich das so wie Steppl machen, Hier gibts auch abgekochtes Wasser,ich würde denken zuviel Rumprobieren würde sie verwirren?!
    Habt ihr mal andere Sauger und/oder andere Flaschen versucht? Wie gesagt, er war anfangs nur auf Latex,weil er es aus der Klinik so kannte.
    Irgendwann nahm er dann die Flaschen nicht mehr (zeitgleich fing er an zu zahnen), Schnuller ebenso -also der Wechsel auf Silikon.
    Inzwischen trinkt er nur noch aus dem Trinklernbecher. Sobald ein normaler Sauger zum Einsatz kommt - drückt er entweder raus oder lässt es grinsend rauslaufen. So ala "Babykram -brauch ich nicht,will ich nicht".
    Obs bei euch vielleicht auch daran liegt?
     
  4. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Pre Milch verdünnen?

    Ich unterschreibe bei Steppl. :jaja:

    Sie bekommt ja sicher noch neben den Mahlzeiten die eine oder andere Brust/Flaschenmahlzeit, oder? Im Brei ist auch viel Flüssigkeit.

    Ganz viele Kinder tun sich mit dem Trinken erstmal schwer, keine Sorge. Biete ihr immer ein Getränk an, ich würde auch bei reinem Wasser bleiben oder noch ungesüßtem Tee. Und anbieten und anbieten und anbieten. Und ruhig bleiben, sie kommt auch gut klar, ohne eine ganze Tasse zu leeren.
     
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.726
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Pre Milch verdünnen?

    Biete einfach weiter abgekochtes Wasser an.

    Bei meinem Sohn hat es gedauert und gedauert und irgendwann hat es geklappt. 40ml finde ich schon viel. Bei ihm war es damals noch viel weniger. Ich habe dazu auch einen Fred eröffnet.

    :winke:
     
  6. dolbi

    dolbi Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. September 2010
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    do hanna
    AW: Pre Milch verdünnen?

    Hallo Jona,

    Die Milch verdünnen würde ich nicht.
    würde ihr auch einfach nur Wasser anbieten.
    Meine Kleine hat am Anfang auch nichts getrunken. Gar nichts, nichtmal 10ml oder so.
    Hatte mir auch schon überlegt nen bitterl Milchpulver reinzutun wegen dem Geschmack, hab ich dann aber nicht gemacht.
    Es hat sich mit der Zeit einfach gegeben, aber nennenswerte Mengen trank sie dann erst nachdem der GOB eingeführt war.

    Einfach abwarten, mich hat das nicht vom Einführen der anderen Breie abgehalten, da sie ja trotzdem noch genügend Flüssigkeit hat
    Dachte mir irgendwann, wenn sie Durst hat wird sie schon trinken

    LG Tanja
     
  7. Traumtänzerin

    Traumtänzerin Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Pre Milch verdünnen?

    Bei uns wurde am Anfang auch nichts getrunken, mittlerweile habe ich festgestellt das er am liebsten aus einem Glas trinkt. Kein Becher, keine Flasche nichts, nur ein normales Glas. Und am allerliebsten Mineralwasser mit etwas Kohlensäure.(Für Babynahrung geeignet)
     
  8. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Pre Milch verdünnen?

    Danke :)

    Mit Verdünnen hab ich auch nicht so das gute Gefühl, das bestätigt mich. Hab ich auch noch nie gemacht.

    An den Saugern liegts nicht, sie trinkt wie die Wilde Milch draus :)

    Ja, sie bekommt erst eine Mahlzeit momentan und trinkt dazu sicher noch um die 800ml Milch am Rest des Tages. Bis vor 3 Tagen hat sie nach nem kompletten Gläschen auch immer noch ne ganze Flasche 1er vertilgt (210ml- und ich finde das seeehr viel!) Das haben wir langsam ausgeschlichen, da sie nicht wirklich Hunger hat- sie würde aber Milch immer nehmen, außer sie ist echt total satt.

    Sie hat schon immer viel und gut Milch getrunken (direkt nach der geburt 60ml Pre) und ein Grund, dass wir umgestiegen sind, war, dass sie dauerhaft, früh und lange über 1L Pre war. Die Einführung der 1er hat da keinen nennenswerten Unterschied gebracht. Aber vor 4 1/2 Monaten wollte ich damals nichts einführen und hätte auch gern noch länger gewartet. Aber von ihrem Essverhalten her und den deutlichen Beikostanzeichen war das die richtige Entscheidung.


    Hm, am Anfang sind wir leider nicht mehr wirklich, weils hier öfter erwähnt wurde. Sie bekommt Brei seit sie etwas über 4 Monate alt ist- allerdings will sie nur Gemüse/Kartoffel/Fleisch. Bei Obst schüttelt sie sich, Milchbrei, Griesbrei, Dinkel, Hafer wird alles abgelehnt. Ist aber auch nicht weiter schlimm :) Ich hätte gern abends Milchbrei gegeben so langsam, aber da hats ja keine Eile mit.

    Wir haben ausführlichst und langsamst alles eingeführt, jedes Gemüse pur immer mindestens 1 Woche :jaja:, dann langsam Kartoffel, ab und an Fleisch. Das hat alles suuuper geklappt, sie hat nichts abgelehnt oder nicht vertragen :jaja: Voller Erfolg *g* Die Steigerung der Menge war wie im Bilderbuch, das war es damals bei der Milch aber auch- genau nach Herstellerempfehlung hat sie immer mehr verlangt :)

    Aber ich biete wirklich seit ca. 8 Wochen konsequent Wasser/ungesüßten Tee an. Karottensaft war ein eintägiger Versuch, mehr gewechselt haben wir nicht, kam oben doof rüber. Sie hat noch nie Obstsaft oder so bekommen und das will ich auch gar nicht erst anfangen!!

    Ich hab nur eher den Eindruck, dass sie immer weniger trinkt als am Anfang :umfall: Aber natürlich gleichzeitig mehr isst- und dass da Flüssigkeit drin ist, ist natürlich ein Argument, das mir bisher nicht präsent war :) Danke.

    Ich werde evtl. wirklich umsteigen bald auf eine Trinklerntasse- denn Wasser aus dem Glas hat sie auch schon getrunken und das fand sie megawitzig und toll :) Aber halt auch keine richtigen Mengen.

    Ich selber kenne das halt nicht, ich trinke sehr viel und sehr, sehr gern und evtl. erwarte ich da auch einfach zu viel von ihr.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. pre nahrung verdünnen

    ,
  2. pre nahrung mit mehr wasser anrühren

    ,
  3. pre milch als getrank?

    ,
  4. pre milch verdünnen,
  5. pulvermilch verdünnen,
  6. wie verdünnt man milchpulver,
  7. pre milch strecken,
  8. pre milch verdünnt als getränk,
  9. pre nahrung verdünnen 4 monate baby
Die Seite wird geladen...