Poststreik und Fristen

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Janine83, 30. Juni 2015.

  1. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    :winke: Hallo an alle,
    ich bekomme nun die 4. Woche schon keine Post mehr, während unser Paketmann fleißig ist, fehlt vom Postboten jede Spur. Wie verhält es sich dort eigentlich mit fristen?

    Aktuell frage ich jetzt wegen meinen Eltern.
    Zum 1.10. beziehen die ihre neue Wohnung, deshalb wurde letzten Montag nach Überschrift des Vertrages per Einschreiben die Kündigung losgeschickt. Die ganze Woche über gab es keine Information der Sendung.
    Heute früh steht dann im Status, das es im startzentrum bearbeitet wurde. Super, heißt ja nicht, das es bis zum 3. Beim Empfänger ankommt. *seufz*

    Jetzt habe ich heute morgen mit dem Vermerk "aufgrund des Poststreik vorab per Fax" die Kündigung als Fax abgeschickt. Sendebestätigung habe ich. Reicht das jetzt erstmal, bis die original Kündigung dort eingeht? Der Einschreibe-beleg bescheinigt ja auch, das die Kündigung zeitig rausgegangen ist.
    Meine Mam macht sich etwas Sorgen, daß der Vermieter quer schießt, weil die dortigen Wohnungen eh so schwer zu vermieten sind und er einen Weg findet, sie doch noch länger im Vertrag zu lassen.
    Aber so müsste das doch jetzt wasserfest sein, oder?

    Weiß jemand, wie sich das mit Fristen verhält? Bsp. Bei einem Blitzerfoto, bei dem man nur eine gewisse Frist hat, um zu zahlen oder anderen Rechnungen, bevor ne Mahngebühr draufkommt?
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Poststreik und Fristen

    Das würde mich auch interesieren, ich bekommen seid 3 Wochen im Büro keine Post und bald wird es ein Katastrophe!
     
  3. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: Poststreik und Fristen

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben letztens (frag mich bloß keiner wo genau das war) dass der Absender dafür Sorge zu tragen hat, dass die Post fristgerecht beim Empfänger ankommt. Auch trotz Streik liegt die 'Schuld' wenn etwas verspätet ankommt dann beim Absender, der dann eben eine Kündigung nicht fristgerecht eingereicht hat (sei es Wohnung oder Handyvertrag), oder halt beim Amt, das seiner Strafzettelgebühr dann nachlaufen kann (da steht ja glaub ich auch immer, es muss eine Woche nach Erhalt des Schreibens gezahlt werden, wenn das dann eben erst nach 6 Wochen irgendwo ankommt...)
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Poststreik und Fristen

    Soweit ich weiß, ist die Post dafür nicht haftbar zu machen und der Verbraucher gezwungen, Alternativen zu suchen. Wenn der Vermieter mit dem Fax zufrieden ist, geht das. Wenn er auf einer Originalunterschrift besteht, gibt es Probleme. Dann hilft nur - wenn der Fahrweg ok ist - den Brief persönlich gegen Unterzeichnung einer Empfangsbestätigung abzugeben. Oder eine alternative Versandmöglichkeit zu finden. Konkurrenzunternehmen oder Kuriere.

    Bei eingehender Post, die eine Frist hat, soll man das Empfangsdatum vermerken. Letztlich gilt für den Versender nämlich das Gleiche, wie oben beschrieben.
     
  5. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Poststreik und Fristen

    Eine Firma hat schon geklagt gegen die Post auf Herausgabe, bei dem Absatz musste ich aber sehr lachen, hat das Amtsgericht das mit der Post geschickt?????

    "Eine Sprecherin des Kölner Amtsgerichts bestätigte am Freitag den Eingang des Antrags. An die Post sei nun auf postalischem Weg eine Aufforderung zur Stellungnahme geschickt worden. Nach der Zustellung des Schreibens habe die Post dann drei Tage dafür Zeit, sodass nicht vor Mitte kommender Woche mit einer Entscheidung zu rechnen sei."



     
  7. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Poststreik und Fristen

    Mist, verdammter - ist doch unter aller Kanone. :bruddel:

    Das Einzige, was hier aktuell ankam, ist die Telefonrechnung, weil die nen anderen Versender hat.

    So und wie soll ich dann beweisen, wann mir etwas zugestellt wurde? Foto vom überfüllten Briefkasten, wenn dann in xy Wochen alles auf einmal kommt?
    2 Straßen weiter klappt es nämlich, da fährt ne briefträgerin.
    Man, sowas geht mir ja auf den Senkel. *grmpf *
     
  8. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: Poststreik und Fristen

    Ist wohl ortsabhängig sehr unterschiedlich, was und wie oft da ausgeliefert wird. Bei uns merkt man vom streik gar nix, wir haben jeden Tag Post im Briefkasten und bisher kam jedes Paket pünktlich an.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...