Polypenentfernung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Melanie, 18. Mai 2007.

  1. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo


    Vivien werden am 30.05.07 die Polypen entfernt.
    Langsam bekomme Ich aber etwas Schiß.Ich habe so ein mulmiges Gefühl ob Sie das alles so durchsteht.
    Sicher es ist nur ein kleiner Eingriff aber meine Maus ist nicht so hart im nehmen .Also Ich meine zum Arzt geht Sie nicht so gern und Sie hat Angst vor Spritzen.
    Aber Wir müssen jetzt am Mittwoch zum Kinderarzt ein Blutbild erstellen lassen.

    Leider kann Ich bei dem Eingriff selber nicht dabei sein.Das alles passiert in Mönchengladbach bei meinem ELtern .Meine Mutter kümmert sich dann um Vivi.Ich muß mit Justin zur U5.

    Erlich Ich bin ganz unruhig.

    Hat das schon jemand von Euch mitgemacht?
    Wie haben Eure Kinder auf all das reagiert?
    Wie läuft das mit der Blutabnahme fürs Blutbild?

    Ich weiß das sind viele Fragen , aber Ich bin so nervös.

    Gruß
    Melanie
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Polypenentfernung

    Hallo,
    Johannes hat mit 2,5 Jahren die Polypen rausbekommen und es war echt nicht schlimm. Unser damaliger HNO hat das selber gemacht in einem ambulanten OP-Zentrum und das Team dort war einfach klasse. Die Anästhesisten sind superlieb mit den Kindern umgegangen, haben Johannes erklärt, sie wären so eine Art Sandmänner und hätten ein bißchen Schlafmilch dabei. Außerdem hatten wir so ein Betäubungspflaster bekommen, daß das Zugang-Legen nicht wehgetan hat. Die OP selber hat nicht lange gedauert und danach durfte ich gleich in den Aufwachraum, sodaß ich schon neben Johannes saß, als er wach wurde. Er war dann eine Weile noch ziemlich benebelt, hat sich aber im Laufe des Tages recht schnell wieder erholt.
    Die OP selber hat er auch gut verkraftet, da hat man ihm schon nach einem Tag nichts mehr angemerkt, allerdings hat er eine Weile gebraucht, um die Narkose zu verarbeiten, d.h. er hat eine Zeitlang nachts schlechter geschlafen. Das kann vorkommen, muß aber nicht bei allen Kindern so sein.

    Zum Blutabnehmen waren wir vorher beim Kinderarzt, das kann aber nicht dramatisch gewesen sein, jedenfalls ist mir nichts in Erinnerung geblieben. Ich denke, das wichtigste ist einfach, daß die Ärzte lieb mit den Kindern umgehen und sie mit ihren Ängsten ernstnehmen, dann ist das längst nicht so furchterregend wie wenn sie einfach "überfahren" werden.

    Ich drücke Euch die Daumen,
    LG, Bella :blume:
     
  3. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    AW: Polypenentfernung

    Huhu,

    Clara hat auch die Polypen entfernt bekommt.
    Wir haben das in Wesel bei Dr. Scheffler machen lassen, der operiert auch ambulant im evangelischen Krankenhaus.
    Der macht das schon seit Jahrzehnten und ist sehr gut und ich kann den nur weiter empfehlen.
    Ist das denn mit Mönchen Gladbach schon fest? Ich meine, weil die Kinder nach der OP schon gerne Mama oder Papa da haben.

    Lieben Gruß
    Silke
     
  4. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Polypenentfernung

    Hallo
    Silke

    Ja Dr. Scheffler kenne Ich , da waren Wir auch.
    Allerdings ist es so das Vivi . als es mal wieder Nachts ganz schlimm war mit dem Husten und so , bei meinen Eltern geschlafen hatte und meine Mutter dann am nächsten Morgen mit Vivi zum Arzt gefahren ist.Der hat das auch alles festgestellt , bei Dr Scheffler waren Wir dann als es wieder losging nach dem Antibiotkum.
    Meine Mutter meinte dann es wäre am besten Sie dann auch von dem Arzt in Gladbach operieren zu lassen.
    Ich finde das auch in Ordnung , aber Ich wäre trotzdem lieber dabei .
    Leider lassen sich beide Termine nicht mehr verschieben.





    Gruß
    Melanie










     
  5. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    AW: Polypenentfernung

    Hallo Melanie,

    nur kurz: wenn Du lieber dabei bist, dann lassen sich auch die Termine verschieben ;)

    Ich glaube jeder Arzt hat Verständnis dafür, dass Du als Mama bei dem OP-Termin Deiner Tochter dabei sein willst.

    Bei Claras OP hab ich mir in die Hosen gemacht vor Angst, und ich war schon alleine für mich froh, dass ich dabei sein konnte, bis sie schlief, bzw. als sie wieder aufwachte.

    Lieben Gruß
     
  6. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Polypenentfernung

    Erfahrungen habe ich noch keine, wir lassen die Polypen nach dem Sommer entfernen.

    An deiner Stelle würde ich die U5 verschieben, wenn ein Arzt da kein Verständnis hat würde ich eh wechseln... ich kann mir nicht vorstellen dass meine Maus aufwacht und ich bin nicht da.
     
  7. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Polypenentfernung

    Nach der OP ohne Mama sein geht gar nicht. :ochne: Ich würde in jedem Fall auch die U5 verschieben.

    Ansonsten kann ich leider nicht viel dazu sagen, da uns dieser Eingriff auch noch bevor steht. :-?
     
  8. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Polypenentfernung

    Ja Ich denke Ihr habt Recht.Ich werde nochmal versuchen den Termin für die U5 zu verschieben .

    Ich habe nämlich echt Angst und Ich glaube auch nicht das Ich ruhig hier zum Arzt stiefeln kann wärend Vivi operiert wird.
    Meine Mutter macht das zwar sicher ganz wunderbar ,aber es ist eben nicht das gleiche als wenn Ich selber dabei bin.

    Gruß
    Melanie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...