Plötzlich Nachtflasche und ein kleines Einschlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Claudia, 26. Oktober 2003.

  1. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Ich hab´s schon im Ernährungsforum gepostet und kopere den Text einfach mal hierrein, weill ich nicht weiß, wohin gehört es wirklich....

    Hab´s die letzten beiden Nächte mal probiert mit beruhigen, oder Durst, aber weder Schnuller noch Teeflasche wurden akzeptiert. Statt dessen hin und her zwischen fröhlichem Gebrabbel und nängeln (herrlcih dieser Ausdruck, hab´ihn mir gemerkt), und dann weinen, schließlich unüberhörbar ein knurrender Magen - so wie ein kleiner knurrender Hund. Nuja, also doch Hunger dachte ich und hab´dann die Flasche gemacht. Er soll sie ja auch kriegen wenn er sie braucht. Aber wie merke ich, dass es kein Hunger sondern nur die Forderung nach der Flasche ist, um wieder einschlafen zu können. Nach der FLasche (mal ganz mal zu 3/4) schläft er nämlich selig ein bis morgens um achte.....Wir haben eh das Problem mit dem eischlafen im Moment. Lars ist hundemüde, die Äuglein fallen fast zu aber hinlegen? Fehlanzeige! Er steht dann auf, nängeld bis zum weinen und reibt sich die Augen. WIe mache ich ihm klar, dass er nichts verpasst, wenn er schläft und danach doch weiter stehen üben kann? Oder muss ich einfach nur Geduld haben un dabwarten, bis er selber wieder den Bogen raus hat. Bevor er sitzen bzw. stehen konnte, klapte das sooo toll, Unser EInschlafritual mit Wickeln, Babymassage, mal weniger mal mehr je nach seiner Lust, schmusen und Gutenachtlied beim Schlafsack anziehen, ein bißchen schaukeln, wach ins Bett legen,bißchen brabbeln, einschlafen, ...Statt nur brabbeln, steht er jetzt dazu und kriegt die Kurve zum hinlegen und einschlafen nicht...Er ist so ein Stehaufmännchen, dass er mein Gesinge gar nicht wahrnimmt, immer nur stehen will....Ich poste das Ganze aber auch mal im Schlafforum, weil letzteres ja nichts mehr mit der Nachtflasche zu tun hat, oder doch?.....also bitte nicht wundern,, wenn dieser Beitrag doppelt auftaucht. Noch ist es ja nur ein kleines Einschlafproblem , aber ich mag nciht, dass es zu einem großen Einschlafproblem wird....
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Claudia

    tja...das hat Melissa auch durchgemacht. Stehn ist so viel schöner als liegen, auch wenn man hundemüde ist. Wir haben nach dem sie das stehn so gut kannte ein so tolles Ritual gehabt. Nun ists wieder so stressig :heul: .

    Melissa geht um 19-20 Uhr schlafen, ist total müde und nach einer Stunde ist sie wieder quitschfidel und mag nicht mehr schlafen. Gestern hat sie Tagsüber zwei mal ein knappes Stündchen geschlafen. Um 20 Uhr war sie so fix und alle wie seit langem nicht mehr, und wir freuten uns auf die langersehnte ruhige Nacht. Und was war?

    Um 2 Uhr war die kleine Kröte wieder fit :eek:

    Du siehst, es geht nicht nur euch so, und du wirst ihm wohl auch nicht klar machen können, dass er "nix verpasst* wenn er schläft. Der Ehrgeiz scheint zu gross zu sein, und ausser dem konsequenten "immer wieder hinlegen" wirst du wohl auch nicht viel machen können. Wenn ich sehe, es hat keinen Sinn dann lass ich Melissa auch mal wieder ein Stündchen spielen. Denn so wird sie immerhin eher müde und steigert sich nicht noch in was hinein :jaja: was nachher noch in viel grösserem Geschrei endet :-?

    Ich wünsche gute Nerven und möglichst ruhige Nächte!

    Grüssle Sabrina
     
  3. Hallo Claudia,

    in diesem Alter kommen oft mehrere Faktoren zusammen. Mal Hunger in der Nacht, mal Nähebedürfnis.

    Wenn die Nachtflasche schon weggefallen war, würde ich sie nur im äußersten Notfall wieder rauszaubern. Auf jeden Fall Ernährung unter Tag optimieren (dabei hilft Dir Ute).

    Nachts würde ich stufenweise vorgehen: erst gut zureden, dann zur Not mit ins eigene Bett nehmen, erst wenn dann keine Ruhe ist, Fläschchen anbieten.

    In diesem Alter auch mal überprüfen ob die Windelgröße noch passt, oder ob eine naße Windel für unkuscheligen Schlaf sorgt.

    Zum Stehen beim Einschlafen / Wiederaufwachen: eine Phase die von selbst vorbeigeht, einfach immer wieder hinlegen, ruhig bleiben.

    Übrigens auch ein Alter in dem man ein bewährtes Einschlafritual mal kritisch überprüfen und evtl. dem neuen Entwicklungsstand anpassen muss.

    Alles Liebe
    Petra
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Hallo Petra!

    Danke für Deine liebe Antwort. Im Moment läuft es seit ein paar Tagen wieder richtig gut. Du schreibst so schön, eine NAchtflasche die einmal weggefallen ist...hm, haben wir ja nie gehabt. Lars hat siet er 8 WOchen alt war durchgeschlafen. DIe Male, die er jetzt kam, knurrte mir der Magen regelrecht entgegen. Habe morgens noch einen kleinen OGB gegeben, ca. 1/3 vom nachmittag oder eben einen Zwieback zum knabbern. Unser Einschlafritual habe ich um viele Streicheleinheiten und Summlieder bei gedämoftem Licht erwietert und seitdem klappt es abend mit dem einschlafen wunderbar. Tags ist´s zwar was schwierig, bißchen nängeln nicht hinlegen wollen, aber er ist meist soooo müde, dass er dann stantepede bei mir auf dem ARm einschläft. Tags ist mir das ja auch ncoh egal, ist ja uach nciht jeden Tag so. ABnes war es mir wichtig, dass er in sienem Bettchen einschläft.

    Also im Moment läuft´s richtig rund.... :D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...