Plötzlich mehr Schlaf

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Melli30, 22. September 2002.

  1. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo Regina!

    Es ist gottlob kein wirkliches Problem (hoffe ich zumindest), das Einschlafen und Durchschlafen klappt eigentlich meistens ziemlich gut (bis Ausnahmen beim Zahnen oder Krankheit, "Sprung" in der Entwicklung,..). Es ist mehr eine kleine Sorge. :?

    Mein Sohn (15 Monate) schläft seit ca. 2 Monaten nur noch 1 mal tagsüber, meist 1 1/2 Std. (+/- 1/2 Std.), und nachts von 19/19:30 Uhr bis 6/6:30 Uhr, also 11 - 11 1/2 Std. Nun ist es superauffällig, dass er morgens plötzlich (seit 2 Wochen) länger schläft. 7 Uhr ist es fast immer, heute waren es sogar 7:50 Uhr. Oft wacht er dann auf, wenn wir superbesorgt nach ihm schauen :?
    Eigentlich ja das, worauf ich als Anti-Frühaufsteherin immer gehofft habe (dass das Kind doch noch nach mir schlägt :-D ), aber komisch isses doch schon, oder??? Abends ist 19 Uhr nun schon die Höchstgrenze, und morgens auch noch länger,... mhhhh?!?! Also kommen wir nachts sicher auf mindestens eine Stunde mehr Schlaf (wovon der Tagesschlaf unberührt bleibt).
    Womit könnte man so einen Mehrbedarf erklären???
    Kann da was schlimmes hinterstecken???

    Ansonsten ist er guter Laune wie immer.
     
  2. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    Hallo Melli... :)

    ich würd mir an deiner Stelle keine Sorgen machen. Unsere Kleine schläft auch ihre 12, 13 Stunden nachts :jaja: . Wir haben jetzt auch den zweiten Nachmittagsschlaf abgeschafft. Sie schläft einmal so 1 1/2, 2 Stunden am Tag. Und nachts von abends 8 Uhr bis morgens 1/2 9, 9 Uhr.
    Ich bin aber darüber ganz froh. Ich brauch nämlich auch meinen Schlaf*gg*. :oops:

    Lg, :winke:
     
  3. Liebe Melanie,

    da hast Du wirklch keinen Grund Dir Sorgen zu machen. Mit wachsender Motorik sind die Kleinen oft einfach mehr "ausgepowert". Viele Babys können das (zum Glück) durch einen Mehrbedarf an Schlaf ausgleichen. Auch kann es sein, dass er so ganz langsam dazu übergeht, einen Tagschlaf zu streichen (bald wirst Du ihn vermutlich morgens nicht mehr zur Ruhe bringen :o ) und dafür nachts ein bißchen Zeit dranzuhängen! So ein kluges Kind, das das ganz alleine regelt!! :bravo:

    Mit einem lieben Gruß

    Regina
     
  4. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Danke!!

    Dankeschön Tanja und Regina!!

    Es beruhigt mich, das zu hören!! Natürlich freue ich mich auch über mehr Schlaf. :-D
    Aber weil es doch immer heisst, mit steigendem Alter brauchen die Kinder weniger Schlaf, habe ich mir einfach Sorgen gemacht.

    Regina: Es gibt seit 2 Monaten nur noch einen Tagesschlaf (ca. 12-14 Uhr), trotzdem hat er morgens gegen 9 Uhr noch mal einen müden Punkt. Wahrscheinlich würde er dann schlafen, wenn ich ihn hinlege. Jedoch glaube ich, dass er dann nachts nicht so gut schlafen und durchschlafen würde. Da er morgens auch nicht quengelig wird, sondern einfach 5 Minuten braucht, bis er diesen Punkt überwunden hat, lege ich ihn dann auch nicht hin, sondern erst nach dem Mittagessen.
     
  5. Hallo Melanie,
    Vincent schläft jetzt, seit ca auch 2 Wochen morgens auch wieder länger. Ich denke, das er mehr ausgepowert ist. Aber weil das letztes Jahr auch zu diesem Zeitpunkt kam, könnte es wohl vielleicht auch daran liegen, das es morgens länger dunkel bleibt.
    Ich freu mich auf Euch am Donnerstag!
    Liebe Grüße Kareen[/i]
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...