Plötzlich kein Mittagessen mehr??

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Gabi80, 30. März 2010.

Schlagworte:
  1. Hallo ihr Lieben,

    ich habe eine Frage an euch;

    Mein 18 Monate alter Sohn, der bisher immer gut gegessen hat und eigentlich nie genug von allem bekommen konnte, verweigert plötzlich so ziemlich alles, was ich ihm mittags vorsetze. Dinge, die er immer gerne gegessen hat scheinen ihn plötzlich regelrecht zu ekeln. Alles begann vor ca. 2 Wochen nachdem er einen Infekt hatte (Fieber, Durchfall).

    Ich weiß nicht so richtig, wie ich damit umgehen soll. Manchmal probiert er einen Happen und dann dreht er sich weg und sagt "nein". Natürlich zwinge ich ihn dann auch nicht und er geht dann ohne Mittagessen schlafen. Auch nach dem Mittagsschläfchen möchte er das Essen dann nicht mehr haben. Er bekommt dann meistens eine Banane und ißt abends seine Brote.

    Das einzige, was IMMER geht ist Spinat mit Kartoffeln.

    Wie lange soll ich das noch so hinnehmen und vorallem ab wann ist es zu ungesund für ihn?

    Ich wäre euch schrecklich dankbar für eure Tips und Ratschläge.

    Viele Grüße
    Gabi
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Plötzlich kein Mittagessen mehr??

    Hallo Gabi,

    er darf jeden Tag Kartoffeln essen, bei Spinat würde ich allerdings auf ein Babyglas zurückgreifen wenn Du es sehr häufig anbietest. TK-Spinat würde ich max. einmal die Woche einem Kleinkind anbieten.

    Es wird eine Phase sein wo er einfach auch mehr Interesse an anderen Dingen hat und auch merkt so ganz mithalten mit der Familienkost geht noch nicht, Breichen ist eher bäh und überhaupt ist alles gerade so durcheinander - Kind weiß nicht was es will, was es kann und muss auch damit den Umgang lernen.

    Grüßle Ute
     
  3. AW: Plötzlich kein Mittagessen mehr??

    ICh kennes das von meinem großen, als er Brechen und Durchfall hatte, hat er auch noch ne ganze weile das essen verweigert. Ich habe ihm Sanostol gegeben und dann kam automatisch der Appetit wieder und er fing wieder an zu essen. Ich nehme mal an, das er das assoziiert, essen und dann brechen und das er dann angst hat etwas zu sich zu nehmen. Auch Kinder im jüngeren Alter reagieren schon auf sowas,
     
  4. Ossimum

    Ossimum Mama Himmelsstürmer

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Esens
    AW: Plötzlich kein Mittagessen mehr??

    Hallo Gabi,

    wir haben auch vor ein paar Monaten, das gleich durchgemacht. Wobei unsere Maus noch nie die riesen Esserin war, aber es ging sogar noch weniger! Bei uns ist auch ein Magen-Darm infekt voraus gegangen und es kannen 2 Eckzähne:umfall:

    Ich halte persönlich nicht wirklich viel von Sanostol etc. aber wir haben eine Kur mit Schüssler-Salzen durchgezogen und es wurde innerhalb kurzer Zeit immer besser.

    Letztenendes essen die Kinder immer soviel wie sie wirklich brauchen, ich habe selber sehr lange gebraucht um das in meinen Kopf rein zubekommen (weil meine Maus ein kleiner "Spageltarzan" ist ;-))

    Warte ab, es wird bald besser!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...