Plötzlich kein Milchbrei mehr

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von bieneb72, 19. März 2005.

  1. Hallöchen an alle. Unser Max macht mir im Moment etwas Sorgen, vielleicht könnt ihr mir mal einen Rat geben.

    Max ist 10,5 Monate alt und mit 10,5 kg auch recht proper. Bis jetzt, d.h. bis vorige Woche, war er eigentlich der Typ "Vielfraß" und hat alle Breie anstandslos aufgefuttert. Aber seit ein paar Tagen verweigert er den Abendbrei (Milchbrei) total, mag da auch kein Brot, Obst, anderen Brei oder Milch. Von den GKF Brei und OGB ißt er meist 2/3 oder die Hälfte auf.
    Ich schreib mal unseren Essensplan auf, die Zeiten schwanken aber etwas, je nachdem wie Max schläft (meistens schlecht):

    5/6Uhr 100 - 150 ml Milumil 2, wenn er nur 100 ml trinkt, schiebe ich gegen 8/9 Uhr noch einmal eine Michmahlzeit von ca. 100 ml dazwischen

    10 Uhr GKF-Brei - ca 2/3 Gläschen

    13/14 Uhr OGB - ca. 100 bis 150 g

    dann käme eigentlich zw. 17/18 Uhr der Milchbrei, den er mir nicht mehr abnimmt- ich versuche ihm was anderes zu geben, aber meistens nur mit mäßigem Erfolg, mal ißt er ein bißchen Brot, aber nicht viel oder einen halben Zwieback, mal etwas Milch - weiß nicht was ich ihm sonst noch anbieten soll - anderen Brei will er auch nicht essen

    ca. 19.30 Uhr 100 - 200 ml Milumil 2

    Dazu kommt, daß er auch sonst relativ wenig trinkt. Ich kann machen was ich will, er trinkt max ein paar Schluck, dabei gängele ich ihn den ganzen Tag damit. Es gab Zeiten, da hat er 300 ml Tee-Saft-Wasser-Gemisch getrunken. Jetzt sind es vielleicht 100 ml.

    So geht das doch nicht auf die Dauer. Habt ihr einen Rat? Vielleicht ist es ja wieder mal nur eine Phase und ich mache mir zu viel Sorgen, aber die macht man sich als Mutter ja eh immer.

    Liebe Grüße von Sabine und Max, der trotz "ich eß nix" gut drauf ist.
     
  2. Hallo,

    bei uns ist das mit dem Miluvit ähnlich. Die Probleme fingen aber schon vor gut 3 Wochen an. Erst dachte ich er hätte sich den Brei übergegessen und mag ihn einfach nicht mehr. Habe sogar einen anderen Bei probiert, aber mit gleichem Ergebnis. Es wird alles vom Löffel verschmäht wenn es ums Abendbrot ging.
    Nun mache ich es so, dass ich anfangs Miluvit fütter bis er sich weigert weiter zu essen. Danach gebe ich Yves dann Weißbrot mit Butter und ein klein wenig Obstmus drauf. Seit 2 Tagen schafft er auch die ganze Stulle und ist wieder zufrieden mit seiner Mahlzeit. Dabei lege ich ihm dann auch immer wieder mal ein Stück hin, damit er lernen kann auch selbst zu essen. Das klappt zwar noch nicht wirklich, aber jeder hat mal klein angefangen.
    Vielleicht ist bei euch einfach die Zeit des festen Essens gekommen? Schließlich ist dein Kleiner ja auch bald ein Jahr alt.
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sabine,

    wenn kleine vielfraße plötzlich auf sparflamme gehen, kann das zwei gründe haben:
    entweder, er brütet etwas aus oder er hat nach einer vielfraß-phase einfach eine hunger-phase.

    in beiden fällen ist euer plan absolut in ordnung.

    esst ihr abends gemeinsam?
    vielleicht hat er wirklich interesse an eurem essen.

    ich würde den milchbrei stur weiter anbieten, vom alter her kannst du gerne brot danach anbieten mit dünn butter. der milchbrei sollte aber weiterhin priorität haben.
    http://www.babyernaehrung.de/brot_und_brei.htm

    euer plan deckt alles ab was er braucht. wenn abends ein paar löffel brei gegessen werden, ein zwei stückchen brot und vor dem schlafen noch die milch, ist er auch prima versorgt.

    ich gehe davon aus, dass sich das bald wieder ändert.

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...