Playdates und Geburtstage

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Lilienfrau, 13. November 2009.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen,

    Madame ist ja nun auch ein Schulkind :) und mit den Hausaufgaben auch immer sehr schnell fertig bzw. meistens macht sie sie schon in der Schule (die haben auch nie viel auf). Nun hat sie natürlich auch einige neue Freundinnen in der Schule und möchte sich mit denen auch mal nachmittags verabreden. Ich bin der Meinung, dass Verabredungen so ab 15/15.30 Uhr stattfinden können - Madame ist in der verlässlichen Grundschule, die geht bis 13.15 Uhr, bis wir zu Hause sind ist es 13.30/13.45 Uhr, dann Mittagessen, Hausaufgaben und ein bisschen ausruhen muss ja auch sein, ist doch recht anstrengend für die Kleine :)

    Andere Mütter sind aber offenbar der Meinung, dass Spielverabredungen direkt nach der Schule stattfinden können - dass also quasi die andere Mutter (in dem Fall ich) das andere Kind direkt nach der Schule mitnimmt nach Hause. Das ist leider für mich auch nicht sonderlich praktisch, weil wir mit dem Bus von der Schule nach Hause fahren, und mit zwei Kindern und zwei Tornistern find ich das nicht so prickelnd und ehrlich gesagt auch etwas viel erwartet von mir.

    Besonders eine Mutter - leider die Mutter von Johannas bester Freundin seit dem Kindergarten - ist da arg hartnäckig. Johannas Freundin war schon seeeehr oft bei uns (in der Kindergartenzeit 1-2x pro Woche, immer jeweils von 12 Uhr bis 19 Uhr!). Johanna war aber bislang nur ein einziges Mal bei ihr, nämlich zum Geburtstag (das zählt nicht, finde ich). Die andere Mutter kapiert aber offenbar mein Problem nicht, dass ich ihr mehrfach unmissverständlich deutlich gemacht habe. Ich finde, dass solche Spielverabredungen abwechselnd passieren müssen, es geht doch nicht an, dass ich ein Jahr lang ein Kind regelmäßig hier habe und im Gegenzug mein Kind nie dort spielt. Oder?

    Heute mittag standen die beiden Mädels wieder vor mir, die Mutter daneben, und baten darum, dass die Freundin mit zu uns kommen wolle. Ich sagte deutlich, dass das nicht ginge, weil ich a) keine Zeit hätte heute und noch so viel zu tun und weil b) wenn dann erstmal Johanna zu ihr kommen würde, schließlich sei die Freundin nun schon seit Schulbeginn 6mal bei uns gewesen und Johanna noch nie dort. Darauf kriege ich einen super empörten Blick der anderen Mutter (?), die dann vor mir zu ihrem Kind sagt "Nee, hör mal, du hattest ja schon den XY zu Besuch und die XYZ und wir können ja nicht dauernd andere Kinder zu Hause haben..." Hallo??

    Da ist mir echt der Kragen geplatzt. Mir tut es furchtbar leid wegen der Kinder, Johanna spielt wirklich gerne mit dem Mädchen, aber das mach ich nicht mehr mit, ich bin doch nicht der Oberdepp. (Sorry, bin echt sauer heute :)

    Wie handhabt Ihr das so mit sogenannten "Playdates"? Nehmt Ihr dann andere Kinder auch direkt von der Schule mit nach Hause, oder werden die im Laufe des Nachmittages von den Eltern gebracht oder so? Mir wäre es wesentlich lieber, wenn halt so ab 15 Uhr Besuch käme und wir die kurze Zeit dazwischen eben für Hausaufgaben, Essen, Reden.... nutzen könnten.

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    AW: Playdates und Geburtstage

    Hallo Alex,

    mir wäre auch die Hutschnur hoch gegangen!

    DAS ist ja schon wirklich dreist!

    Wenn Du ein Kind nach Hause einlädst gelten Deine Regeln.
    Und wenn Du sagst ab 15.00 heisst das auch ab 15.00 Uhr!

    Klar, kann man mal ein Kind schon nach der Schule mit nach Hause nehmen - aber das sind dann Ausnahmen.

    Gut, dass Du Deine Meinung gesagt hast - ich hoffe, davon kommt auch bei der anderen Mutter was an!


    :troest:

    :bussi:
     
  3. Sonne

    Sonne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    2.514
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Playdates und Geburtstage

    Hallo,

    Besucherkinder direkt nach der Schule mit nach Hause - nur in Ausnahmefällen.

    Meine gehen von Mo - bis Mi bis 15.00 Uhr in die OGS, dann haben sie schon Mittag gegessen und i.d.R. auch die Hausaufgaben fertig. Dann dürfen sie ab und zu mal ein Kind direkt mitbringen oder dort mitgehen. Do und Fr ist um 13.00 bzw. 13.30 Schluß, dann kommen sie nach Hause (alleine) und essen Mittag, machen HA und dann können sie sich verabreden. So ab 15.00 - 15.30 bis 18.00.

    Wenn ein Spielbesuch gleich mit zu uns kommt, dann eigentlich nur, wenn die Mutter einen dringenden Termin hat oder so. Das beruht aber auf Gegenseitigkeit. Und ich finde auch, Spielbesuch sollte im Wechsel stattfinden. Wenn es ein ausgewogenes Verhältnis ist, auch mal 3 x bei uns und dann 2 x bei den anderen. Das kommt immer auf die Absprache an und wie es grade gut passt.

    Ich an Deiner Stelle würde mich auch ärgern! Und wenn XY und YZ ständig dort sind - kann sie ihre Tochter doch auch mal zu XY und YZ schicken.

    Schade nur für Deine Maus.

    LG Nele
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Playdates und Geburtstage

    Bei uns sind Playdates i.d.R. direkt nach der Schule, denn die geht bis 15.05 Uhr. Wenn die Kinder erst nach Hause kaemem bliebe kaum Zeit zum Spielen. In den allerjuengsten Jahrgaengen spielen die Kinder dann halt recht selten. Linnea war jetzt nur bei einer neuen Freundin aus der Klasse und diese ein paar mal bei uns, und ein anderes Maedel kam mal an einem Wochenende. Ihre Freundin direkt die Strasse runter, die besucht sie auch so, spontan, je nachdem, entweder direkt nach der Schule oder sie rufen sich schnell an und verabreden sich.

    Ich wuerde den Zeitpunkt der Verabredung auch danach bestimmen, wie weit man auseinander wohnt. Bei 10 Minuten fusslaeufiger Distanz koennen die Kinder sich ja auch easy spaeter treffen. Bei mehreren Busstationen zwischen den Familien waere mir als Mutter auch lieber ein Kind wuerde sofort nach der Schule mitkommen oder meines wuerde direkt mitgehen, und man holt halt frueher ab, schon gegen 16.00 Uhr oder 16.30. Dann ruhen sich die Kids halt am Spaetnachmittag aus. Das Argument mit zwei Kindern und zwei Ranzen im Bus erschliesst sich mir nicht ganz :zwinker:.

    Lulu
     
  5. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Playdates und Geburtstage

    Ab und an nehmen wir Klassenkameraden/innen auch mal nach der Schule mit ! Aber eher seltener. Spielverabredungen werden meist so abgesprochen, dass wir mit der anderen Mutter ausmachen, dass man sich gegenseitig anruft, wenn die Kids mit allem fertig sind. In der Regel ist das zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr !

    By the way: Ich fand es etwas unglücklich, Deine Argumentation vor dem anderen Kind kund zu tun. Ich hätte es Johanna bei passender Zeit mal unter vier Augen gesagt. Das andere Kind kann schließlich nichts dafür, dass seine Mutter so bequem ist und ihr Kind "ständig" woanders unterbringt !

    :winke:
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Playdates und Geburtstage

    :winke:

    kommt bei uns häufiger vor mit Verabredungen direkt nach der Schule. Laura hat z.B. Mo. und Mi. nachmittags keine Zeit, eine Freundin Di. und Fr. nicht. Also bleibt dann nur der Donnerstag, der aber oft auch im Voraus verplant ist. Deshalb machen wir es gerade Freitags auch oft so, dass die Kinder nach der Schule spielen und Kind B. dann rechtzeitig zur Nachmittagsaktivität abgeholt wird. Oder auch mal mit anderen Kindern, wenn es anderes nicht terminlich nicht passt.

    Ich habe da nichts gegen. Im Gegenteil. Ich finde es auch für Laura als Einzelkind schön, dass sie hier und da mal Mittag mit einem anderen Kind isst oder zusammen mit einer Klassenkameradin Hausaufgaben macht. Finde aber auch, es muss für beide Seiten passen. Wenn jemand das direkt nach der Schule nicht mag, findet man halt einen Termin nachmittags.

    Dieses einseitige bei euch spielen find ich allerdings auch nicht schön. Weder für dich, noch für Johanna. Die möchte ja auch mal mit anderen Spielsachen spielen und was anderes sehen. Ich bin da nicht 1:1 genau, aber wenn ein Kind 2-3 Mal nacheinander hier war, finde ich schon, dass es mal umgekehrt sein kann (Ausnahmen gibt es natürlich immer, wenn Not am Mann ist) Glücklicherweise setzt sich aber Laura selbst vehemment für ihr Recht auch mal bei anderen zu spielen ein, da muss ich gar nix machen. :-D

    :winke:
    Angela
     
  7. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Playdates und Geburtstage

    Ich finde du hast recht, dass Abwechslung dazu gehört.
    Da meine in den Hort geht, ist es oft so, das die Kinder
    direkt mitnachhause kommen. Ist für beide Seiten
    praktischer, weil dann das hinbringen wegfällt. Da wars
    dann meistens so, das es eh 15 Uhr war bis ich die Kinder geholt
    habe und so zwischen 18-19 Uhr abgeholt wurden.

    Auch ab und an habe ich sie auch, wenn ich nicht gerade gearbeitet
    habe, direkt nach der Schule abgeholt. Dann haben sie gemeinsam
    gegessen und anschließend wurden die Aufgaben gemacht und danach
    war Spielzeit. Fand ich ganz ok so. Da die andere Mama Vollzeit
    gearbeitet hat, konnte sie die Kinder nicht umgekehrt zu sich
    nach Hause nehmen unter der Woche.Dafür war dann Laura öfters am Wochenende da. Für mich wars kein Problem, weil Laura dann gleich Spielgefährten hatte.

    Achja zum Thema SChulranzen. Die hat dann natürlich jede selbst
    getragen. Auch wir müssen öffentlich fahren, weil wir kein Auto haben.

    Lg
    sabine
    :winke:
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Playdates und Geburtstage

    Ich nehme Besuchskinder auch nur in absoluten Ausnahmefällen direkt nach der Schule mit, weil die Erfahrung gezeigt hat, dass das Hausaufgaben-Machen mit Besuch eine einzige Katastrophe ist. Bei uns kann Besuch kommen, sobald das Gastgeberkind mit den Aufgaben fertig ist, d.h. bei Johanne manchmal schon ab 14:00 Uhr, wenn er nur 4 Stunden und nicht viele Hausaufgaben hatte, bei Christina wird es mittlerweile eher 15:30 Uhr, bis gespielt werden kann.
    Alles andere ist mir zu stressig und mit zuviel Theater verbunden.

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...