Plantago Bronchialbalsam von Wala

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Tati, 18. Oktober 2002.

  1. Hallo Leonie,

    jetzt bin ich doch etwas verwirrt:
    Tabea hatte, als sie 3 Monate alt war, ihre 1. Erkältung - Schnupfen.
    Vom Arzt bekam ich damals Sambucus comp. + Euphorbium comp. Nasentropfen + Plantago Bronchialbalsam zum Einreiben der Brust bekommen. Nach 1 Woche war der Schnupfen weg.

    Nun handhabe ich das immer so bei Schnupfen. Nasenspray + Globuli und für die Nacht, wenn die Nase zu ist, den Balsam auf die Brust, damit sie Luft bekommen.

    Nun ist der Balsam alle und ich habe mir beim Hausarzt neuen verschreiben lassen. Jetzt lese ich den Beipackzettel und darin steht, dass es hauptsächlich bei Bronchitis genommen wird. Aber es steht auch etwas von "Erkrankungen der oberen Luftwege" dabei.
    Und jetzt kommt's: Es darf nicht bei Kindern unter 7 Jahren verwendet werden. :o

    Warum bekam ich das damals verschrieben?
    Habe ich jetzt 3 Jahre lang etwas falsch gemacht? :(
    Warum darf ich das nicht einreiben?


    Ich weiß jetzt echt nicht, was ich tun soll. o.k., im Nachhinein kann ich eh nichts mehr tun, aber jetzt habe ich unangebrochene Salbe hier liegen!


    Gruß Tati
     
  2. Hallo Tati!

    Also falsch gemacht hast Du mit Sicherheit nichts da kann ich Dich schon mal beruhigen :jaja:
    Mir ging es letzte Woche genauso mit Leonie.ich dachte auch ich lese nicht richtig dass man erst ab 7 Jahren geben darf.Dabei verwende ich das Plantago Balsam schon seit 13 Jahren mit grösster Zufriedenheit.
    Ich habe mich dann aber noch rückversichert und man kann es problemlos geben.Warum die Altersbegrenzung drin steht konnte man mir aber bis dato auch noch keiner sagen.
    Ich werde es jedenfalls weiter verwenden,hat es uns doch immer so gut geholfen.
    Toll finde ich dass Du das Balsam verschrieben bekommst,ich muss es immer selber kaufen :???: Mein Arzt meint er darf es nicht verschreiben :-? Kann denn hier jeder Arzt machen was er will :o


    Liebe Grüsse
     
  3. Danke Andrea,

    dann bin ich ja beruhigt.

    Ein Arzt darf nur das verschreiben, wovon er eine Ahnung hat, was er vertreten kann, woran er selbst glaubt.
    Unser Kinderarzt ist auch Homöopath, deshalb verschreibt er solche Sachen.
    Mein Hausarzt verschreibt keine Globuli wie z.B. XXY D6, er verschreibt nur ein Compositum. Das kann er vertreten, denn ein Compositum wirkt ja ganz breit, da ist die falsche Wahl des Mittels nicht hoch.

    (So verschreibt er meinem Mann auch für den Heuschnupfen zwei homöopathische Mittel, das dritte aber nicht, da es Euphorbium D12 ist. Da müsste er dann extra zum Kinderarzt - der übrigens auch ein Hausarzt ist - oder halt selbst kaufen.)


    Lieben Gruß Tati
     
  4. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Ihr Lieben,
    leider darf man das Balsam wirklich erst bei älteren Kindern geben, auch wenn bis jatzt alles gut gegangen ist und es sicher auch gut geholfen hat. Es enthält nämlich Kampfer, welches genauso wie Pfefferminzöl nicht bei Babys und Kleinkindern gegeben werden darf, da ein reflektorischer Atemstillstand ausgelöst werden könnte.
    Auch wenn bis jetzt - zum Glück!!!! - alles gut gegangen ist: für die Erwachsenen weiterhin nehmen und für die Kids bitte nur Verträglicheres wie Eucalyptusöl nehmen.
    Lieben Gruss Leonie :)
     
  5. Hallo Leonie,

    dann versteh' ich überhaupt nicht, dass der Arzt Tabea das verschrieben hatte, als sie 3 Monate alt war. :o Bisher konnte ich ihm zu 100% vertrauen, und alles was er verschrieben hatte war absolut o.k., immer erst homöopathisch, bevor er an Medikamente ging...

    Früher bekam ich von meiner Mutter immer "Pinimenthol" auf die Brust geschmiert. :o Und ich dachte jetzt ehrlich, dass ich eine kinderfreundliche Alternative dazu hätte.
    Mensch, da muss ich doch so schnell es geht mit dem Arzt reden!

    Danke Leonie!


    Gruß Tati
     
  6. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Tati,
    vielleicht hat er es bei der Inhaltsangabe übersehen, die ist recht ausführlich, da viele Stoffe drin sind. Das war natürlich ein Schreck, aber ist ja zum Glück alles in Ordnung! :) Schön, daß Du ansonsten so zufrieden bist mit ihm.
    Alles gute für die nächsten Erkältungen, es klappt bestimmt auch ohne das spezielle Balsam, :jaja:
    Lieben Gruss Leonie
     
  7. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo

    Ich nehme immer "Pinimenthol-S" ohne Kampfer und Menthol, oder die billiger Alternative ausm Schlecker "Bronchialbalsam-N" , ist für Kinder ab 2 Jahre geeignet. Ich nehms bei Robin schon seit ca. einem halben Jahr, weil es einfach toll ist. Vorher habe ich babix auf den Schlafanzug (2 Tropfen) getropft, auf eine Stelle mit der er nicht in Berührung kam. Ich finde es erleichtert einfach das Atmen und die Nase bleibt frei.
    Ich hoffe das ist auch okay ?

    Was ist mit dem neuen Wick-Vapo-Rupp für Kinder aus der Werbung ?

    Liebe Grüße

    Taliana
     
  8. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Taliana,
    ich weiss zwar nicht, was im Schleckerprodukt drin ist, kann aber so ohne weiteres nicht empfehlen, es früher als auf der Packung angegeben zu geben. Letztendlich ist es nicht so wichtig, welche Marke man genau nimmt, soviel tun die sich untereinander auch nicht, aber die Altersangaben sollte man schon beachten.
    Lieben Gruss Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. plantago hustensaft anwendung baby

    ,
  2. plantago bronchialbalsam baby

    ,
  3. plantago bronchialbalsam erfahrungen

Die Seite wird geladen...